Startseite > Blog > Edge 605/705 Firmware Version 3.20 verfügbar

Edge 605/705 Firmware Version 3.20 verfügbar

Es darf wieder geupdatet werden🙂

Changes made from version 3.10 to 3.20:

  • Improved calculation and reporting of total ascent, total descent, and grade.
  • Improved handling of history files when saving.
  • Correctly calibrates wheel size when using PowerTap hub.
  • Backlight setting now saved to configuration and set automatically on power-on.
  • Improved ‚Go Home‘ functionality to search for any user-created waypoints named home.
  • Added new timezone for Santiago, Chile.
  • Allow house number 0 on find address page.
  • Improved range on power calibration page.
  • GSC10 sensor improvements to reduce speed spikes.
  • Uses elevation calibration point when starting an activity during a course.
  • Added message indicating elevation calibration point has been found.
  • Expand elevation calibration radius to 50m.
  • Translations updated in the user interface.

Siehe auch: http://www8.garmin.com/support/download_details.jsp?id=3987

und: http://news.garminservice.de/?p=1377

Laut Garmin soll das Update ausschließlich über den WebUpdater auf den Edge 705 überspielt werden. Da zur Installation des WebUpdaters auf einem PC aber Administrator-Rechte notwendig sind, ist dies für den einen oder anderen Nutzer nicht umsetzbar. Linux-Anwender schauen ohnehin in die Röhre. Möchte man dieses Problem umgehen, kann man sich die Firmware-Datei hier direkt herunterladen und anschließend in den internen Speicher des Edge (Ordner \ Garmin) kopieren. Dort muss die Datei dann in gupdate.GCD umbenannt werden, eine ältere Datei mit diesem Namen kann dabei bedenkenlos überschrieben bzw. vorher gelöscht werden. Beim nächsten Anschalten des Edge 705 wird die neue Firmware automatisch installiert.

Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Viel Erfolg beim Update
wünscht
Nils

P.S.: Vielen Dank an den Tippgeber!🙂

Kategorien:Blog Schlagwörter: , , , , ,
  1. lambert
    12. Januar 2014 um 19:08

    wie kann ich beim edge 705 die werkseinstellung aktivieren.
    habe zur zeit ein broblem, es stürzt mir immer wieder ab,oder es erkennt
    mein Trittfrieqenssensor nicht.

  2. EricL
    22. November 2010 um 00:35

    noch einen fuer v3.20 – ist spekulativ kann aber durchaus was dran sein:

    Ich habe innerhalb 2 Wochen 2 Edge 705 ‚verloren‘. Nach dem Upgrade auf v3.20 hat mein originales Gerät noch mehrere Touren (ohne für mich erkennbare Bugs) funktioniert. Dann lies sich das Gerät nicht mehr einschalten. An Garmin Serivce zurück geschickt und Ersatzgerät erhalten. Mit dem Ersatzgerät 3 Touren mit v3.1 gefahren: Alles klar. Dann auf v3.2 upgraded. Weitere 5 Touren gefahren und das gleiche Problem: Edge reagiert nicht mehr auf die Taster. Am Gerät waren sicher keine Beschädigungen. Wieder zurück geschickt und Ersatzgerät bekommen. Das jetzige Gerät werde ich sicher nicht so schnell auf v3.20 upgraden.

    Das Gute an der Geschichte: Der Garmin Service ist genial! Innerhalb einer Woche habe ich jeweils ein originalverpaktes Gesamtsystem (mit allem Zubehör) in der Hand. DANKE GARMIN! Trotzdem ärgerlich ohne Navi fahren zu müssen und jedes mal die Grundkonfiguration machen zu müssen.

    Und für die Community: Für’s Erste mal Finger weg von der 3.20 Version die noch im Internet herumschwirrt.

  3. Roland
    24. September 2010 um 21:50

    Downgrad auf 3.10 startet nicht.

    1. Obwohl das File update.gcd im \Garmin des internen Speichers liegt, startet der Downgrade von 3.20 –> 3.10 nicht.

    2. Der WEB – update meldet, das ich schon die aktuellse Version habe.

    Und nun?

    • Christoph
      24. September 2010 um 21:53

      Die Datei muss auch gupdate.gcd heißen.

      • Roland
        24. September 2010 um 22:18

        Hab’S gerade gemerkt. Der Filename vom Support gesendeten File war allerdings update.gcd.

        Danke.

  4. Jacob
    2. September 2010 um 00:05

    Was mich am Edge 705 wirklich ärgert ist, dass es kein Datenfeld für die vertikale Geschwindigkeit gibt. Diese Anzeige ist in jeder mittlelmäßigen Bergsteigeruhr eingebaut. Beim Bergsteigen ist es eine fundamental wichtige Größe, wie viele Höhenmeter man pro Stunde geht, aber bei Garmin arbeiten anscheindend nur Programmierer, die noch nie auf einem Berg waren. Dafür gibt es so unsinnige Datenfelder wie Uhrzeit des Sonnenaufgangs. Ich habe mich mal beim Garmin-Support darüber beschwert und die haben mir geantwortet:
    „Thank you for contacting Garmin Europe. We will pass your suggestion to our developers for their consideration. If there is enough demand for this function it may be included in a future software update.“
    Aha, also wenn die Nachfrage nach dieser fundamentalen Anzeige groß genug ist, werden sie es einbauen. Daher meine Bitte: Auf http://www.garmin.com/garmin/cms/site/eu/support bitte einen Support-Call aufmachen, und nach diesem Feature verlangen.
    Danke, Jacob

    • 2. September 2010 um 09:54

      Verkauft?

    • Roland
      2. September 2010 um 10:12

      Fliegen mit falscher Höhe? Ist das letzte was ich will!

  5. Dieter
    30. August 2010 um 14:52

    Hallo,

    ich muss jetzt doch mal etwas positives über die Firmware 3.2 sagen, also bei mir funzt alles und damit meine ich alles und das war nicht immer so.
    Mich würde mal nur interessieren, warum das so, müsste doch bei allen gleich sein, oder?
    Ach so Höhenmessung natürlich immer noch nicht das gelbe vom Ei, aber damit kann man leben! Ich werde erstmal kein Downgrade durchführen. Man sollte ja immer dankbar sein wenn etwas geht🙂

    Happy Trails

    • Stefan
      30. August 2010 um 16:06

      Ja ich glaube diese ganzen Probleme kommen nur, sobald „externe Geräte“ wie z.B. Geschwindigkeits- oder Trittfrequenzmesser benutzt werden.

      Ich kann ebenfalls „keine“ Probleme feststellen. Jedoch benutze ich nur den alten 512MB Edge und trage auch nie den Brustgurt.

      Bisher ist mir der Edge 1x abgestürzt, als ich intensiv durch die Topo V4 gescrollt habe.

      Die Höhenmessung funktioniert zwar nun wieder seit v3.10, aber die automatische Kalibrierung via GPS geht gar nicht! Ist schon peinlich, dass Garmin als „neues Feature“ bei den Waypoints Höhendaten eingebbar macht… Wenn man jedoch sofort losfährt, sobald ein GPS-Signal verfügbar ist, klappt das kalibrieren natürlich nicht.

      Nun ist bald der Edge 800 erhältlich. Mal schauen wie lange es noch Firmwareupdates gibt und ob man überhaupt noch mit einer nahezu bugfreien Firmware rechnen kann.

      Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Danke Garmin😉

      • Roland
        30. August 2010 um 21:22

        Kalibrieren Höhe:
        1. Wegepunkt mit bekannter Höhe speichern.
        2. GPS Empfang abwarten.
        3. Nicht mehr als 50 fahren und dabei Start Taste drücken
        Fertig.

        Funktioniert zuverlässig.

        • Stefan
          30. August 2010 um 21:39

          na klar funktioniert das! aber das ist doch unnötig und klappt auch nicht immer, wenn der GPS noch nicht so genau ist. aber eigentlich ist das ja unnötig, wenn das richtige kalibrieren mit den GPS-Daten gehen würde… und das geht defintiv nicht.

          • Roland
            30. August 2010 um 23:16

            Stefan,
            ich stelle das Fahrrad vor dem Start immer mit eingeschaltetem Edge vor die Tür. Dann findet der Edge auch sofort den „Eva-Punkt“ beim Start.

            Kalibrierung via GPS halte ich beim barometrischer Messung sowie so für fragwürdig, denn einigermaßen richtige Höhe hast Du erst bei mindestens 4 Sat’s. Für mich bleibt die Frage: Welche Messdaten haben Prio: GPS, baro- und/oder GSC 10? (siehe Autopause). Bei der Höhe vermutlich nur „Baro“.

            • Stefan
              30. August 2010 um 23:46

              roland, natürlich funktioniert es! aber nur, wenn man nicht in eile ist. wenn der GPS-radius noch sehr groß ist (50m) und schon losfährt, kommt es oft vor, dass es eben nicht damit abgeglichen wird. für mich ist das aber auch nicht entscheidend…sondern eher eine flickschusterei an der falschen stelle.

              das kalibrieren via GPS hat bis FW 2.90 super funktioniert. bei ankunft nach einer tour war die richtige höhe da, obwohl beim losfahren schonmal 100m abweichung waren.

              natürlich dürfen die durch GPS bereinigten höhendaten nicht nicht in die höhenmessung als solche reinfließen. zur höhenmeterkummulierung hat der barometrische höhenmesser prio. er ist ja genauer, aber eben nur, wenn er kalibriert wurde…

              eigentlich könnte es echt leicht für meine begriffe sein: aktuelle höhe immer durch GPS. höhenmeteradditon durch barometer (da spielen ja auch nur die differenzen eine rolle)

              naja garmin macht das schon😀

              • Roland
                31. August 2010 um 19:47

                Stefan, glaube auch an Garmin. Seit ich nur noch „Strecke“ fahre, bin ich happy! Für mich als Laie ein Sicherheits-Plus, denn nach langen 8% ist für mich ’ne unverhofft noch kommende 12% tödlich wenn’s mit der Kondition zu ende geht und ich nicht mehr aus den „Latschen“ komme. Die Höhenvorschau einer Strecke bewahrt mich davor jetzt gut. Einziges Manko: MS müsste auch *.tcx generieren.

        • Dieter
          31. August 2010 um 07:28

          Hallo Roland,

          dass mit dem kalibrieren der Höhe ist mir schon bekannt und funktioniert ja am Anfang auch wenn er den EVO-Point gefunden hat, aber danach kommen oft sehr komische Ergebnisse!

          Für mich bleibt der Edge leider weiterhin Bananenware die beim Kunden reifen soll, nur das dumme ist sie reift irgendwie nicht!

          Anmerken möchte ich noch, dass bei meinem Autonavi die Höhenmessung sehr zuverlässig ist und die Messung erfolgt über SAT. Warum geht es da?😉

  6. TheTux
    23. August 2010 um 10:46

    Wie kann man denn eigentlich rausfinden, wieviel RAM (500mb oder 1GB) das Edge 705 besitzt?

    • Christoph
      23. August 2010 um 10:54

      Das was du meinst ist kein RAM in diesem Sinne, sondern ein Festspeicher (in diesem Falle Flash). Schau dir einach die Laufwerkseigenschaften an, wenn du es am Rechner anschliest.

  7. Peter
    21. August 2010 um 11:42

    Ich weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde. Wenn ich eine vorher auf den Edge überspielte Strecke abfahre, kann ich die violette Linie nur zeitweise sehen. Mal ist sie an, mal nicht.
    Ich habe jetzt ein Downgrad auf 3.10 gemacht, hoffe das hilft.

  8. Roland
    18. August 2010 um 21:36

    Jetzt ist es offiziell. Antwort vom GS:

    „Sehr geehrter …, ja die Software 3.20 wird nicht mehr als Download angeboten.
    Wenn sie die Software auf Version 3.10 bringen möchten:
    Hinweis: Dadurch wird das Gerät in den Werkszustand zurückgesetzt“

    Es folgt die Beschreibung und als Anlage die update.gcd.

    Da bis auf „Autopause“ keine weiteren Problem lasse ich die 3.20 drauf und werde bei Gelegenheit noch mal prüfen ob bei „Zurück zum Start“ wieder der 1000km Sprung auftritt😉

Comment pages

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s