Startseite > Blog > Edge 605/705 Firmware Version 3.30 verfügbar

Edge 605/705 Firmware Version 3.30 verfügbar

Nachdem die Firmware Version 3.20 spurlos verschwunden ist, darf jetzt wieder geupdatet werden🙂

WICHTIG:
Beim Update werden alle benutzerdefiniterten Daten und Einstellungen gelöscht!

Changes made from version 3.10 to 3.30:

  • Improved calculation and reporting of total ascent, total descent, and grade.
  • Correctly calibrate wheel size when using PowerTap hub.
  • Backlight setting saved and set automatically on power-on.
  • Improved ‚Go Home‘ functionality to search for any user-created waypoints named ‚home‘.
  • Added new timezone for Santiago, Chile.
  • Allow house number 0 on find address page.
  • Reduction in speed spikes from sensors.
  • Added message indicating elevation calibration point (Save Location) has been found.
  • Improved robustness of internal filesystem.
  • Changed XML settings file for use with Garmin Training Center.
  • Improved autopause detection.
  • Improved SD card reading.
  • Improved reliability of barometer calibration.
  • Improved reporting of elevation data.
  • Translation updates.

Laut Garmin soll das Update ausschließlich über den WebUpdater auf den Edge 705 überspielt werden. Da zur Installation des WebUpdaters auf einem PC aber Administrator-Rechte notwendig sind, ist dies für den einen oder anderen Nutzer nicht umsetzbar. Linux-Anwender schauen ohnehin in die Röhre. Möchte man dieses Problem umgehen, kann man sich die Firmware-Datei hier direkt herunterladen und anschließend in den internen Speicher des Edge (Ordner \ Garmin) kopieren. Dort muss die Datei dann in gupdate.GCD umbenannt werden, eine ältere Datei mit diesem Namen kann dabei bedenkenlos überschrieben bzw. vorher gelöscht werden. Beim nächsten Anschalten des Edge 705 wird die neue Firmware automatisch installiert.

Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Viel Erfolg beim Update
wünscht
Nils

P.S.: Vielen Dank an den Tippgeber!🙂

Kategorien:Blog Schlagwörter: , , , , ,
  1. Nord13
    13. April 2016 um 19:14

    Hallo,
    wer kann helfen?

    Habe ein Edge 705, welches sich plötzlich nicht mehr mit dem Laptop (Win7) verbinden läßt. Ich soll den „Datenträger formatieren“, bevor ich ihn verwenden kann. Das will ich gar nicht. Ich hatte im Speicher die SD karte getauscht, um zu sehen, ob er die neue Landkarte auch anzeigt. Tat er und ich wechselte ich auf die „deutsche“ Karte zurück. Doch nun will er das Laufwerk nicht mehr erkennen. Habe es bereits an 2 anderen PC probiert (alle Win7), doch es gelingt mir nicht, an den Speicher im Gerät heran zu kommen.
    Ein Rreset habe ich auch schon probiert. (Mode und lap gleichzeitig gedrückt).
    Bisher war die Fw 3.30 drauf.

    Habe nicht den Mut zu formatieren. Was müßte ich machen?

    Gäbe es noch eine andere Lösung als Formatieren, um an den Gerätespeicher ran zu kommen?

    PS: Die SD-Karte und ihr Inhalt wird angezeigt und da komme ich auch ran.

  2. 11. Januar 2012 um 19:21

    Nach einem Hard-Reset des Geräts werden die Daten jetzt korrekt erfasst…

  3. 9. Januar 2012 um 21:50

    Ich bin seit Kurzem nun auch Besitzer eines Edge 705 (Software Version 3.3 )- vom Funktionsumfang her genau das Gerät, was ich gesucht hatte und preislich in Ordnung.
    Heute hatte ich das Teil beim Laufen mit dabei um Puls / Strecke mitzuschneiden – ich war dann doch etwas enttäuscht wie ungenau die Aufzeichnung ist.
    Screenshot der Karte: http://o7.no/y4f3GC
    Der Weg führt zwar am Wasser entlang – aber nicht so wie auf der Karte zu sehen. Wie kann man die Einstellungen optimieren ?
    Wird der GPS Empfang durch Nieselregen / bedeckten Himmel beeinträchtigt ?

    • Stefan
      10. Januar 2012 um 20:37

      mal davon abgesehen, dass es in diesem threat um die firmware geht, könnte es schon am empfang liegen. alles kann beeinträchtigen: häuser, wald, wolken, kleidung. probiers halt mal wenn du das verbessern kannst. i.d.R. hat der edge eine hohe empfindlichkeit (habe selbst durch dach empfang…)

    • Heinz K.
      10. Januar 2012 um 22:04

      Kann es vielleicht an der Karte liegen, auf der der Track dargestellt wird. Die Tracks, die ich mit meinen Edges -sowohl mit dem 705 als auch mit dem 800 – aufzeichne werden in Google Earth, OpenStreetmap und den Garmin eigenen Karten mit einer sehr hohen Genauigkeit angezeigt, egal wie die Witterungsverhältnisse sind.

  4. Hermino
    17. August 2011 um 19:50

    * Widerspruch zwischen Beiträgen und Umfrageergebnis *

    Hallo liebe Leute,
    gerade in den Kommentaren zu diesem Blogeintrag wird heftig auf die Firmware-Version 3.3 geschimpft – aber das Ergebnis der Umfrage „Welche Firmware-Version ist die Beste?“ ist eindeutig: Die 3.3 liegt (heute) mit 60 % klar vor der 3.1 (21 %) und den 2ern
    Das passt m.E. irgendwie nicht zusammen.

    Woran liegts? Sind die Probleme doch nicht so gravierend?

    Ich habe derzeit die 2.9. und bin bis auf die Höhenmessung (insbesondere die „Neigung“ scheint putzig zu sein, meine alte 2.x war da besser) recht zufrieden damit.

    Nun zögere ich aber, vor wichtigen Marathons das System zu wechseln…

    Beste Grüße und schon mal „Danke“
    Hermino

    • Manfred
      18. August 2011 um 20:15

      Hallo Hermino,
      es hängt davon ab, ob man Probleme bekommt oder nicht…. Viele bekommen sie vielleicht nicht. Auch lief bei meiner Frau die 3.30 einige Wochen gut und störungsfrei, aber dann drei Abschaltungen auf einer Tour. In den ersten drei Wochen hätte sie für die 3.30 votiert, jetzt fährt sie wieder störungsfrei mit der 3.10.
      Vielleicht hängt es auch von der Nutzung ab; ohne das Abfahren von Strecken haben auch viele keine Probleme.
      Auch hängt es merkwürdiger Weise vom Gerät ab; sie sind doch nicht alle gleich. Insofern wird dir niemand einen Rat geben; Tendenz: never touch a running system, es sei denn, du hast Zeit zum Testen….
      Viele Grüße
      Manfred

  5. Irre Herum
    31. Juli 2011 um 16:01

    Hallo Leidensgenossen,
    leider habe auch ich diesen Blog erst etwas spät entdeckt.
    1. Höhenmeter
    Das Problem mit den Höhenmetern (summieren) hatte ich mit Firmware 3.1 als auch mit Version 3.3. Das Summieren bricht nach unterschiedlichen Zeiten/Distanzen ab (und nervt sehr). Bin auch der Meinung, dass dies eine elementare Funktion des Edge ist. Beim auslesen der Strecken in MapSource oder via GPSies hat man aber die gesamt Höhenmeter.
    2. Problem beim Stecke laden
    Beim lesen einer Strecke welche ich als gpx Format von der GPSies Webseite herunterlade und ins Edge übertrage habe ich das andauernde Problem, dass beim starten der Navigation der gespeicherten Stecken das Gerät sich ausschaltet, resp. das Display schwarz wird und die Software abstürzt. Ich kann lediglich auf meine eigenen Strecken das Routing nutzen –
    Die beiden wichtigsten Funktionen sind fehlerhaft – echt beschissen dieses Gerät!
    p.s. unter diesen Umständen ist mir egal ob Garmin ein neues überarbeitetes Gerät auf den Markt bringt und uns alle als Versuchskaninchen nutzt.

  6. Biker
    27. April 2011 um 21:18

    Hallo,

    noch mal zu den leidigen Höhenmetern, dass der Edge das nicht hin bekommt ist schon großer Mist, aber jetzt muss ich doch mal für den Edge in die Bresche springen.

    Habe jetzt seit ein paar Wochen wieder zusätzlich meinen CM 434(Ciclo Master)an meinen Bike und die kumulierten Höhenmeter stimmen mit denen vom Edge so
    ziemlich überein. Hier gibt es wohl keinen Fehler. Manche Touren beginnen halt unter dem Meeresspiegel🙂

    Ach ja und 2032 bekommen die Jungs von Garmin den Rest auch noch in den Griff🙂

    Viel Spaß beim weiteren Testen der Garmin BETA

  7. 22. April 2011 um 18:21

    Hallo
    Ich habe mir für mein Edge 705 die Firmware 3,30 installiert. Jetzt wird kein Puls und keine Trittfrequenz mehr aufgezeichnet. Kann mir jemand sagen, wie ich das in Ordnung bringen kann. danke
    gruss hans peter

  8. ChrisM
    19. April 2011 um 17:03

    Hallo Leute,
    ich hab seit letzten Sommer auch ’nen Edge 705 und bedauere es sehr, dass ich diesen Blog nicht vorher gefunden habe. Vorher hatte ich einen 0815 Fahradtacho, Herzfrequenz und Höhe habe ich mit einem doch schon älteren Polar AXN 500 gemessen. Die Idee ein Gerät für alles zu haben, welches auch gleich noch die Strecke aufzeichnet und die Auswertung am PC ermöglicht, war sehr verlockend. Zur Auswertung nutze ich übrigens MyTourbook. Diese OpenSource Software gefällt mir sehr gut. Aber was Garmin da an Software produziert ist schlichtweg eine Katastrophe.

    Was ist denn so schwierig an Höhenmessung?
    Beim Polar AXN stellt man vorher die Höhe manuell ein und startet die Aufzeichnung. Nach 3 bis 4 Stunden Fahrt komme ich wieder zum Startpunkt zurück und habe i.d.R nicht mehr als 10m Höhenunterschied. Das ist OK, dann hat sich der Luftruck in der Zwischezeit geringfügig geändert.

    Für meine Hausstrecke brauche ich ca 1,5 Stunden. Diese habe ich in den letzten 2 Wochen 3 mal abgefahren. Start und Ziel sind also gleich (Höhe 170m). Dabei hat der Polar AXN einmal am Ziel 10 Meter mehr angezeigt. Bei den beiden anderen Fahrten waren Start und Zielhöhe identisch. Nicht so der Garmin Edge 705 mit FW 3.30. Hier lag die Zielhöhe bei allen Versuchen zwischen 30 und 50 Meter tiefer als die Starthöhe.
    Im Vergleich mit SRTM Daten scheint der Garmin bei Steigungen träger zu sein als bei Bergabfahrten. Bei einer weiteren Fahrt über 4 Stunden erzählte mir der Edge, dass sich der Startort in der Zwischenzeit um 80 gesenkt hat (laut Polar 0m). Na…, da pack‘ ich mir doch zukünftig lieber mal einen Schnorchel ein! Danke Garmin.

    Was ich von der Garmin-Software erwarte ist:
    – man wird beim Start gefragt, ob man mit der GPS-Höhe, der End-Höhe der letzten Aufzeichnung starten will oder ob man die Höhe manuell eingeben will.

    Stattdessen versuchen die Jungs wohl GPS Höhe und barometrischen Druck zu mixen und die angezeigte Höhe langsam anzugleich und was rauskommt ist der größte Mist. Mein Chef hätte mich schon 100 mal gefeuert, wenn ich so was abliefern würde.

    Mein Vorschlag an Garmin:
    Veröffentlicht den SourceCode und ihr werdet sehen, innerhalb kurzer Zeit läuft der Edge ohne Probleme.
    Alternative: Macht den Laden dicht.

    Grüße
    Chris

    • Manfred
      20. April 2011 um 20:59

      Hallo Chris,
      hast du denn deinen Startort mit Höhenwert als Punkt abgespeichert? Wenn du das machst, übernimmt der Garmin die dort gespeicherte Höhe beim Start und du hast viel weniger Abweichung auf deiner Tour.
      Bei Polar musst du doch auch die Staarthöhe vorgeben, damit deine Höhenwerte stimmen. Sicher kannst du auch die Tour mit der Polar-Uhr komplett mit falschen Werten fahren, aber das ist ja nicht im Sinne des Erfinders. Ein Navigationssystem versucht eben, Höhenwerte aus der Satellitennavigation zu generieren, aber wenn man sich nur darauf verlässt, hat das relativ große Schwankungen (zu sehen bei Geräten ohne Barometer).
      Wenn man die Möglichkeiten kennt und berücksichtigt, finde ich die Methode des edge 705 immer noch relativ gut.
      Grüße
      Manfred

      • ChrisM
        22. April 2011 um 10:20

        Hallo Manfred,
        ja, natürlich hab ich den Standort mit Höhe gespeichert. Wie gesagt, starte ich bei 170m und komme nach ’ner Tour mal bei 140m wieder an, mal bei 120m und gestern fiel der garmin sogar auf 100m ab. Und bei Polar komme ich zu 95% immer wieder bei 170m zu Hause an.
        Genauso wenig stimmen bei Garmin dann auch die Höhen der höchsten Tour-Punkte, weil er offensichtlich weniger steigt als fällt. Würde der Garmin nur barometrisch messen wie der Polar, dann würde das auch stimmen.
        Daher hätte ich erwartet, dass die GPS Höhe nur beim Start herangezogen wird und die Höhe während der Tour nur barometrisch gemessen wird. Ebenso hätte ich erwartet, dann man vor dem Start noch manuell korrigieren kann.

        Mit dem Radsensor verfolgt Garmin ebenso den falschen Weg. Hier ist auch GPS der Master, obwohl der Radsensor viel genauer wäre.

        Du sagst, du findest die Methode von Garmin relativ gut. Ich behaupte, das ist der schlechteste Ansatz, den man wählen kann.

        schöne Feiertage und Grüße
        Chris

        • Manfred
          22. April 2011 um 11:44

          Hallo Chris,
          bei aller Kritik am Garmin, da bin ich anderer Meinung.
          Wenn sich der Luftdruck ändert, ist ein rein barometrischer Höhenmesser per se falsch, ein barometrischer mit „Abgleich“ durch GPS-Höhenwerte der beste mögliche Ansatz.
          In der Regel habe ich nicht mehr als 10 Meter Unterschied zwischen Start und Ziel, bei 400 bis 800 hm je Tour finde ich das marginal.
          Die Punkte setzt der edge so genau, da kann man sogar sehen, auf welcher Straßenseite man gefahren ist; was soll da mit dem Radsensor genauer werden?
          Mit dem Auswerteprogramm „SportTracks“ kann man auch nahezu alles „nachbessern“ sofern erforderlich. Störend sind deshalb für mich nur „Ausfälle“, also einfaches Abschalten während des Fahrens etc. Ansonsten halte ich aus vielen Gründen (trotz sicherlich vorhandener Mängel) diese Geräte immer noch für die besten im Markt.
          Viele Grüße und schöne Ostertage
          Manfred

          • ChrisM
            23. April 2011 um 10:44

            Manfred,
            und genau diesen Abgleich kriegt Garmin ja nicht hin. Sonst müsste die Höhe beim Edge ja mindestens so genau sein wie bei meinem 20 Jahre alten Polar AXN und nicht bei ’nem kleinen Rundkurs mit 200hm Steigung mal eben am Ziel um 50hm abweichen, obwohl der Luftdruck sich nicht geändert hat.

            Der Garmin kann nix
            Grüße Chris

            • MTB-Fan
              23. April 2011 um 11:43

              Hallo Chris,
              wenn ich mich da mal einmischen darf.Ich fahre jetzt seit einem Jahr mit dem 705er und bin rundum zufrieden, hab allerdings auf Updates verzichtet.
              Du schreibst der Garmin kann nix: Das kann ich so nicht stehen lassen. Der 705er kann wesentlich mehr als nur die Höhe messen. z.B. 2 Touren am Gardasee aufgezeichnet ohne Accu-nachladen. Mehrere Stürze ohne Beschädigungen des Gerätes. usw.
              Dagegen sind die teilweise ungenauen Höhenmessungen wirklich nur Peanuts.

              Grüße MTB-Fan

              • ChrisM
                23. April 2011 um 19:00

                Hallo MTB-Fan,
                natürlich darfst du dich einmischen.. Aber Höhenmessung sind keine peanuts sondern die basics. Wenn er Höhe, Strecke und Geschw. nicht hinkriegt, brauch ich mich um den Rest erst gar nicht zu kümmern.

                Das war leider nur teurer Elektroschrott.
                Grüße
                Chris

                • 24. April 2011 um 20:08

                  Da muss ich dir Recht geben. Das Teil mag ja bei der Distanzmessung und Herzfrequenzmessung i.O sein ! Höhenmessung ist unter aller Sau, bei dem Preis dürfte man besseres, oder sagen wir, funktionales erwarten !
                  Gruß Muddy

  9. Manfred
    11. April 2011 um 09:47

    Liebe edge-Nutzer,
    ich hatte jetzt auch eine Weile die 3.30 auf dem Gerät, bis es sich zweimal beim Abfahren einer Strecke ausgeschaltet hat.
    Hier hatten schon einige die Idee, doch einmal systematisch Fehler zu suchen. Ich glaube inzwischen auch, dass es an der Karte (in Verbindung mit der microSD) liegen kann. Ich hatte zwei gleiche microSD des gleichen Herstellers mit der gleichen Karte und hatte auf zwei identischen edge extrem unterschiedliche „Startzeiten“ (nach Tausch der Speicher anders herum, also Speicher begründet). Wenn also der Zugriff auf die SD in unterschiedlicher Schnelligkeit erfolgt, warum sollte das nicht auch Auswirkungen auf die „Stabilität im Betrieb“ haben?
    Test mit unterschiedlichen Karten auf unterschiedlichen microSD weisen große Unterschiede auf, was die Zeit von Einschalten bis zur „Suche nach Satelliten“ betrifft. Vielleicht ist hier eine FW etwas „robuster“ als eine andere, aber als Ursache will ich die Unterschiede bei der „Lesezeit“ nicht ausschließen, denn ich weiß einfach nicht, worin sonst der Unterschied in der Zufriedenheit mit der FW begründet sein sollte.
    Das Thema sprengt sicher den Blog; wie kann man hier eine systematische Analyse voran treiben?
    Viele Grüße
    Manfred

    • mallesepp
      12. April 2011 um 09:26

      Hallo Manfred,
      diesen Ansatz, das die unterschiedlichen Problem mit den SD-Karten zusammenhängen kann ich bestätigen. Meine 2GB SD-Karte hatte ich nur kurze Zeit im Edge. Da aber
      schon allein der Start des Gerätes mit der Karte doppelt solange dauerte, kam die
      sofort wieder raus. Seitdem ist alles gut und habe auch keine Probleme mit der 3.3!
      Die 1GB des internen Speichers reichen mir voll.
      VG Sepp

    • Stefan
      20. April 2011 um 21:29

      Hand aufs Herz: Das mit dem Startpunkt und der Höhe ist meiner Meinung nach Flickschusterei. Sowas hat ein GPS-Computer überhaupt nicht notwendig. Jedes Baumarkt-Navi kann die Höhe anhand der GPS-Daten ermitteln. Nur das kann der Edge in der FW3.30 nicht (er konnte es aber mal in 2.80 oder 2.90)….Echt peinlich Garmin!

      • Manfred
        22. April 2011 um 11:52

        Jedes Baumarkt-Navi kann das mit einer Genauigkeit von +/- 30m; reicht dir das? Ich laufe mit dem Forerunner, der das nur mit GPS macht; das Höhenprofil ist wirklich unbrauchbar. Da sind wir mal locker 1100 hm gelaufen, nach Korrektur mit SRTM-Werten bleiben davon 180 hm übrig.
        Barometrisch ist das beste, nur muss/sollte es vorher kalbriert werden, und das geht entweder „grob“ mit den GPS-Werten oder genauer mit dem „bekannten“ Startpunkt. Vielleicht wäre es besser, beim Start entweder auf einen Startpunkt oder -wenn nicht vorhanden- auf den „ungenauen“ GPS-Wert zu kalibrieren, aber dann würden wahrscheinlich genau so viele darüber schimpfen.
        Viele Grüße
        Manfred

        • Stefan
          22. April 2011 um 13:47

          Na ganz so groß sind die Abweichungen nicht. Der Edge kann es sogar! Lege einen Wegpunkt an und lass die Höhe automatisch ermitteln. Der Edge berechnet da durch GPS immer neue Höhen und mittelt die Ergebnisse. Die Abweichung ist nur ca. 5m gegenüber den Werten in der Topo-Deutschland…Und das ist eher vertretbar, als bei 280hm loszufahren und bei 340hm anzukommen (gleicher Ort). Die richtige Höhe ist übrigens 307hm…

    • Ombialea
      15. August 2011 um 22:11

      Hallo Manfred,
      die Theorie mit den Unterschieden der SD Karten kann ich nicht bestätigen. Mein 705 hat seit dem Update auf 3.30 einwandfrei funktioniert, ich hatte keines (!) der hier so oft beschriebenen Probleme und war endlich voll zufrieden mit dem Gerät. Jetzt war leider das Gerät runtergefallen und das Display gesplittert, Garmin hat mir den Austausch angeboten gegen ein Neugerät (und 150,- Zuzahlung).
      Das Ersatzgerät also wieder umständlich wie es halt ist, personalisiert und dieselbe (!) SD KArte, die ich auch schon in meinem alten Gerät verwendet hatte, eingesetzt. Das einzige was anders ist, dass ich eine neue openStretMap runtergeladen hab, aber das war für mein altes Gerät auch nie ein Problem. Heute mal eine längere Tour gemacht und was passiert? Der Edge hat sich zwischendurch 3x ausgeschaltet! Durchschnittsgeschwindigkeit jetzt atemberaubende 135km/h, immerhin das versöhnt etwas…
      Keine Ahnung was das jetzt soll. Was mir schon vorher aufgefallen war, dass es sich beim anschließen an den Laptop auch hin und wieder aus- und dann wieder einschaltet. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich Garmin jetzt nicht mehr so gerne mag wie vorher. Wenn ich ein neues Austauschgerät bekomme, das schlechter funktioniert als mein altes, bin ich schon ziemlich sauer!
      Hat irgendwer schon eine Annäherung an das Problem gefunden?

      • Manfred
        17. August 2011 um 12:44

        Hallo Ombialea,
        mir hatte Garmin auch mein Gerät getauscht, danach hatte ich die 3.30 eingespielt und mehrere „Abschaltungen“; nach Diskussion mit Garmin habe ich dann wieder die 3.10 aufgespielt und danach keine Probleme. Auch bei meiner Frau läuft wieder die 3.10 nach Problemen mit der 3.30. Meinen habe ich inzwischen gegen einen 800er eingetauscht, und das habe ich nicht bereut.

  10. pombra
    28. März 2011 um 22:43

    Hallo und guten Abend an alle Edge-User, ich habe den Edge 705 seit 08/2009 und war eigentlich immer ganz zufrieden. Abgesehen von ein paar „Kleinigkeiten“ wie dem inakzeptablen Höhenmesser und zahlreichen Problemen beim Starten des Edge, sowie dem Abfahren von gespeicherten Touren.
    Wer aber erst mal ein paar Hundert Euro investiert hat (einen Edge 705 + Halter für 3 Fahrräder + TOPO 3, usw.), versucht alles um ein akzeptables Ergebnis zu bekommen und wechselt nicht so schnell das Produkt.

    Nachdem ich vor 3 Wochen von Version 3.1 auf die Version 3.3 (mit dem Webupdater) umgestiegen bin, reicht es mir …. ich werde heute Abend wieder auf die Version 3.1 down graden und kein weiteres Update durchführen, weil:

    1. Der Edge nicht startet, oder erst nachdem er für ein paar Sekunden an das
    Ladegerät angeschlossen war. Eigentlich kein Problem, schließlich hat jeder
    schon ein Ladegerät vor dem Haus stehen, bzw. im Keller oder am Start der
    Lieblingsstrecke.
    2. Die Übergabe der Trainingsdaten mit der Version 3.3 an das Trainingscenter
    erst möglich war, nachdem ALLE alten Daten (ab 08/2009) gelöscht wurden.
    3. Der Höhenmesser immer noch nicht korrekt funzt.
    4. Nach jedem Up- oder Downgrade die Benutzerdaten und Einstellungen neu
    erfasst werden müssen.

    PS. Ohne diese Web-Site und deren ausführliche Erläuterungen, hätte ich den Edge 705 nach einer Woche wieder umgetauscht …. HERZLICHEN DANK an Nils und alle anderen die sich mit dieser „wunderbaren“ Kiste so intensiv beschäftigen.

    Keine freundlichen Grüße an die Entwickler + Verbesserer des Edge 705. Die alte Baustelle ist noch nicht abgeschlossen, aber Hauptsache eine neue Baustelle mit Namen „Edge 800“ wird eröffnet. Was soll das bringen ausser ein paar Gramm weniger und Software ist genauso zuverlässig und fehlerfrei ist wie Fukushima?

    • Michael
      29. März 2011 um 20:53

      Jau, sehe ich genauso (ausser vielleicht den sonderbaren Fukushimavergleich). Im Endeffekt ist 3.1 „as good as it gets“. 3.2 war zum vergessen, 3.3 hilft auch nicht. Evtl. sollte man den Leuten hier auf der Blogseite generell von dem Update abraten. So wie ich das sehe waren 2.9 und 3.1 die FIrmwareversionen mit den geringsten/akzeptabelsten Problemen. Ich bin mit dem Edge 705 auf 3.1 soweit zufrieden – ich weiss jetzt was er kann und was er nicht kann. Werde mir aber auf keinen Fall einen 800 kaufen (Touchscreen muss ich nicht haben, dafür habe ich ein iPhone) und warte lieber auf eine bessere Alternative. Hoffe, den 705 noch ein paar Jahre benutzen zu können (die Hardware ist ja ok).

  11. achim
    24. März 2011 um 20:35

    hallo liebe edge freunde, wie soll das weiter gehen 3.3 ist ja noch schlechter als 3.1 , höhenmeter zeigen bei mir nur im minus bereich an und Ich kann darauf echt verzichten, dass mir der Edge beim abfahren einer Tour 3 – 6 mal abschmiert und jedes mal neu gestartet werden muss.

  12. Knuf
    23. März 2011 um 21:52

    Hallo,
    habe von Firmeware Vers. 3.10 auf 3.30 gewechselt.
    Mir ist dabei folgendes aufgefallen:
    1. Immer noch falsche Angabe der Höhen (Hätte auch jeden gewundert, oder?).
    2. Kann nun keine Protokolle mehr als Strecke speichern (wer hat eine Lösung?).
    3. Kann nun nicht mehr im Fahrradmodus in das zweite Datenfenster mit Stick oder der Taste In oder Out wechseln(wer hat eine Lösung?).

    Danke für Eure Hilfe ( oder doch wieder Firmeware 3.10? :-(( )

  13. 15. März 2011 um 18:48

    moin,

    hat mal bitte jemand für mich die 3.1er und die 3.2er firmware.

    würde gerne 3.1 laden und dann auf 3.3 updaten.

    habe einige probleme mit der 3.3er und vermute es kommt vielleicht vom update von 3.2 auf 3.3.

  14. Heinz K.
    14. März 2011 um 08:05

    Muddy :
    Also an den Karten auf dem Gerät hat das nun wirklich nichts zu tun ! Habe Topo2, Topo3 und OpenMTB drauf gehabt, Garmin bekommts einfach nicht gewaffelt !

    Ist ja auch nur eine Vermutung und vielleicht einen Versuch wert, den Edge mal nur mit einer Original Garmin Karte zu nutzen. Ich jedenfalls habe keine Probleme mit FW 3.3.

  15. Biker
    10. März 2011 um 12:14

    Hallo an alle,

    mein Entschluss steht jetzt fest! Ich tue mir diese Firmware 3.3 nicht mehr an. Gehe wieder auf 3.1 zurück. Ich kann darauf echt verzichten, dass mir der Edge beim abfahren einer Tour 3 – 6 mal abschmiert und jedes mal neu gestartet werden muss(bitte nicht vergessen Starttaste zu drücken).
    Wenn ich das alles hier so lese, so komme ich dem Gedanken immer näher, dass waren fast 400 ,- für den Müll und ein nächstes mal Garmin kommt wohl nicht in Frage.

    Eventuell liest ja einer von Garmin mit! Es ist eigentlich eine Frechheit was ihr dem Endnutzer dieses Gerätes angetan habt. Stehen alle Besitzer des Edge bei euch auf der Gehaltsliste, dass wir euch ständig mitteilen müssen welche Fehler in diesem Produkt stecken? Ich bin maßlos enttäuscht und werde dieses Produkt auf keinen Fall jemanden empfehlen und wenn es nicht so viel Geld gewesen wäre würde das Ding bei mir in der Mülltonne landen.

    Tut etwas und bringt endliche eine Final Version der Firmware für den Edge 705 raus die dazu noch ordentlich funktioniert. Sobald ihr das erledigt habt könnt ihr ja euren ach so tollen Nachfolger widmen.

    • mallesepp
      12. März 2011 um 21:52

      Hallo Biker,
      ich kann Deinen Frust verstehen, und will auch nicht
      unbedingt eine Lanze für Garmin brechen. Aber mein
      705 hat mit der 3.3er bei bis jetzt 8 ca 2-3stündigen
      Ausfahrten keine einzigen Grund zum meckern gegeben.

      Es wurde hier ja auch schon einiges diskutiert warum
      die einzelnen Geräte unterschiedlich reagieren.
      Als Karte verwende ich den CN 2011.3.

      Wenn schon nicht mit Garmin Edge
      dann wenigstens weiterhin Spaß am Radl’n.
      Sepp

      • 13. März 2011 um 23:33

        Wie siehts denn z.B mit kummulierten Höhenmetern aus ? Passt das bei dir ? Ausfälle hab ich nicht, funktioniert soweit alles ganz gut, bis auf die Höhenmeter !

        • mallesepp
          14. März 2011 um 13:49

          Ja auch die Hm passen bei mir. Wenn ein Startpunkt mit hinterlegter Höhe gefunden wird, dann komme ich auch auf der gleichen Höhe wieder zurück!

      • Biker
        14. März 2011 um 10:43

        Hallo Mallesepp,

        eigentlich müssten die Geräte ja alle gleich funktionieren, wenn auf allen die gleiche Firmware laufen würde?

        Das es verschiedene Ausführungen geben soll ist mir nicht bekannt! Ich weiß zwar, dass sich einige im Internen Speicher unterscheiden, aber sonst?

        Oder gibt es den Edge 705.12a😉
        Alle kaufen den 705 und es gibt keine Kennung, dass es sich eventuell um ein anderes Gerät handelt?

        Genug geschwafelt – ich werde abwarten ob eine interessante Alternative auf den Markt kommt und dann Wechseln wenn Seitens Garmin nichts passiert!

        Den Spaß am Biken lasse ich mir durch Garmin nicht vermiesen und zur Sicherheit habe ich jetzt meinen alten Ciclo Master CM 434 am Bike, so habe ich wichtige Daten im Überblick.

        Viele Grüße

        • mallesepp
          14. März 2011 um 13:55

          Hallo Biker,
          ich habe nicht geschrieben daß es unterschiedliche Geräte gibt, ich meinte damit daß es unterschiedlichste Konstellationen gibt: – welche Karte – SD-Stecklatz belegt? – welche Funktion wird genutzt.
          Ich benutze nur „Training – Strecke abfahren“ und aufzeichnen. Und da tut bei mir das Gerät was es soll.
          Viele Grüße

    • Stefan
      13. März 2011 um 12:56

      Also bis auf das Problem, dass sich die Höhe nicht via GPS kann ich auch nichts gegenteiliges sagen. Aber man kann daraus positives abgewinnen: Nehmt den Edge einfach als Wetterfrosch: ist die aktuelle Höhe beim neuen losfahren z.B. höher, wisst ihr, dass bald Regen kommt😀

    • Heinz K.
      13. März 2011 um 15:53

      Hallo Biker,
      ich kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen. Auch ich habe mit der 3.3 FW keine Probleme. Welche Karte verwendest du? Falls du OSM Karten verwendest, könnten deine Probleme möglicherweise mit Inkompatibiltäten zwischen OSM und Edge liegen. Beispielsweise gibt es Version von OSM-Karten, die das Trainingscenter und Basecamp zum Absturz bringen. Installiere ich dann wieder die Vorgängerversion, laufen die Anwendungen stabil. Muss also nicht immer an Garmin liegen (wobei meine Unzufriedenheit auch nicht die 100% – Marke erreicht). Im Übrigen bringt es auch nichts, den Frust in diesem Forum abzulassen. Ob es was bringt, den Ärger beim Garmin Service loszuwerden sei dahingestellt, aber das ist die richtige Adresse.

      • 13. März 2011 um 23:38

        Also an den Karten auf dem Gerät hat das nun wirklich nichts zu tun ! Habe Topo2, Topo3 und OpenMTB drauf gehabt, Garmin bekommts einfach nicht gewaffelt !

      • Biker
        14. März 2011 um 10:26

        Hallo Heinz,

        ich verstehe nicht ganz was die Karten damit zu tun haben sollen? Ich fahre einen Track nach also nichts mit Routing und so.

        Und einen Track kann ich auch ohne Karte nach fahren. Habe sowohl OSM und auch Garminkarten benutzt. Bei allen das gleiche und ach – ohne Karte schmiert das Ding auch ab!

        Heinz ich muss dich glaube ich beglückwünschen,- zu deinem anscheinend fehlerfreien Garmin.

  16. Enrico
    25. Februar 2011 um 00:50

    moin,

    nach update von 3.2 auf 3.3 braucht der 705 deutlich länger, bis er startet.
    habe das problem leider immer. nach druck auf taste oben links vergehen einige sekunden, bis sich im display was zeigt. eine speicherkate habe ich nicht drin…???

    • MDecka
      28. Februar 2011 um 09:51

      Das (wenn es ein Problem ist) habe ich aber auch. Ich sehe es aber eher nicht als Problem an. Zwei Sekunden drücken und dann dauert es noch ein wenig bis das Piepen (ich starte) kommt.

      NORMAL!!!

      • 1. März 2011 um 09:25

        NORMAl würde ich es nicht nennen, da es bis zur Version 3.2 nicht so war. so manches mal dauert es ewig, bis die kiste startet(manchmal auch garnicht). man sieht da nur eine leichte verdunklung des display ohne beleuchtung. für mich fast ein grund die alte version aufzuspielen.

    • Stefan
      1. März 2011 um 14:43

      Problem kann ich auch bestätigen, allerdings hand aufs herz: ein harmloser bug für garmin😉

      heute früh bin ich bei -8hm (höhe mapsource: 142m). die höhe schien dann zwar die zurückgelegten meter korrekt zu kummulieren, aber der gipfel wurde mit ca. 272hm statt 376hm angegeben…außerdem war die zielhöhe auch niedriger.

      ich raff es echt nicht, wo das problem ist, die akutelle höhe via gps zu stellen. das kann man mein navigon oder transonic navi im auto seit zig jahren bis auf wenige meter genau…😀

  17. Stefan
    13. Februar 2011 um 18:00

    Hallo ich habe mir nunmal das Höhenprofil des Edge genauer angesehen und mit den von der Topo4 hinterlegten Höhendaten verglichen und dabei kurioses festgestellt:
    Also beim Startpunkt (ca. 173m) hat sich edge vorm losfahren genau via GPS kalibiert. Innerhalb der ersten 5km der Tour ist die Höhe um ca. 60m gefallen, obwohl ich weitgehend eben gefahren bin. Der höchste Punkt der Tour müsste so auf 315hm liegen. Allerdings wurden nur 258m im Höhenprofil sichtbar. Bei Ankunft am Startort lag die Höhe dann bei ca. 100m (also 70-80hm zu wenig).

    Komischerweise ist der Edge durch die Fahrt UNGENAUER! geworden. Normalerweise müsste doch eine längere Tour genauere Werte verursachen, da länger kalibriert werden kann….

    Sonst ist zwar alles ok, aber irgendwie kriegt Garmin echt die grundlegenden sachen nicht auf die reihe!

    mittlerweile bin ich als garmin fan echt der meinung, dass die nur noch mit ihren kartendaten punkten können. wenn sie das nicht mehr haben, ist ihre marktführerschaft weg…

    • Stefan
      13. Februar 2011 um 18:31

      ich hab übrigens nun mal 2 screenshots von den höhenprofilen gemacht. ich würde sie gerne adden, wenn mir jemand sagt, wie ich bilder einbinden kann… in der summe müssten die zurückgelegten höhenmeter im anstieg aber gleich sein.

    • Heinz K.
      13. Februar 2011 um 20:48

      Ich kann dir nur zustimmen. Der Edge 800 ist da keinen Deut besser. Ich kann das auch überhaupt nicht nachvollziehen, dass Garmin das nicht in den Griff kriegt. Bin ich froh, dass ich für meine Auswertungen das Programm BikeXperience gefunden habe. Da kann ich im nachhinein die Höhendaten „manipulieren“.
      Im übrigen nimmte es der Edge 800 auch mit der Temperatur nicht so genau. Er liegt immer 1,5 – 2° unter anderen Geräten (Ciclo, Sigma, meine Wohnzimmerwetterstation).

  18. El Ciclista
    7. Februar 2011 um 00:07

    Hallo Leidgeprüfte, doch wieder ein Fehler im System. Nach dem das Gerät am 29.1.2011 nach fast 42Km einfach während der Fahrt auf „Auto Stopp“ schaltete und darin verweilte und nur durch abspeichern der Tour, ausschalten, einschalten und neu starten wieder lief, so wiederholte sich heute der Fehler nach 54Km wieder. Gleiche Prozedur wie am 29.1. und es lief wieder. Wenn man nicht aufpasst, dann hat man statt der geplanten Km nur ??Km gefahren. Kann ja nicht wahr sein!!! Die einzige gute Version war wohl die 2.9. Da hatte ich keinerlei Probleme. Und das mit der falschen Höhe habe ich auch. Mal starte ich bei 37 dann wieder bei -70 usw.

    • Max
      14. Juni 2011 um 22:18

      Hallo,

      ich habe seit meinem FW Update gestern das gleiche Problem mit meinem EDGE705, er bleibt einfach im Auto Pause Modus stehen und läuft nur durch ein/ausschalten wieder weiter oder teilweise nach Anhalten der Stopuhr und erneut starten. Das verfälscht natürlich total die Ergebnisse, Streckenaufzeichnung usw.

      Wie kann ich das Problem in den Griff bekommen?

      Danke und Gruß

      • Manfred
        15. Juni 2011 um 16:56

        Meiner hat sich beim Abfahren einer Strecke zweimal abgeschaltet, der meiner Frau mit gleicher Firmware, gleicher Karte, gleicher Strecke neben mir fahrend nicht. Da war selbst Garmin sprachlos.
        Einfach einen downgrade auf die FW 3.10 machen, bei mir hat es geholfen.
        Bin aber jetzt trotzdem auf den 800 umgestiegen und der läuft bisher völlig ohne Probleme und hat nette neue Features.
        Euch weiterhin viel Erfolg mit dem 705er (meine Frau nutzt ihren auch weiter…)

      • Michael
        15. Juni 2011 um 23:44

        Downgrade auf 3.10 und glücklich sein

        • Max
          17. Juni 2011 um 22:13

          Ja, auf jeden Fall downgraden, das von Garmin empfolene Hardware Reset hat nix gebracht, hat noch jemand die 3.1 firmware als Datei und kann sie irgendwo zum download bereit stellen??

          Fahre am Sonntag Rennen und kann das mit der FW 3.3 gerade knicken.

          Thx in advance
          Max

          • Max
            17. Juni 2011 um 22:24

            Hab’s gefunden, thx.

  19. Stefan
    23. Januar 2011 um 19:24

    Hallo,

    hatte immer das Problem mit Routings mit insgesamt mehr als ca. 1,8 MB, dass sich keine Routen mehr auswählen lassen. Das Problem besteht nach wie vor, und das nach über deutlich über einem Jahr seit dem ersten Kontakt mit Garmin. Hausafgaben also nicht gemacht!

    Außerdem habe ich den Eindruck dass das Gerät langsamer geworden ist.

    Viele Grüße
    Stefan

  20. Mirco
    23. Januar 2011 um 10:53

    Hallo zusammen,

    das Problem, das sich der Garmin beim Abfahren einer aufgezeichneten Strecke einfach ausschaltet hatte ich auch gestern.

    Ich habe es 3 x versicht und jedes mal ging er bei der Berechnung der Route einfach aus. Nach der Fahrt hat es dann bei einem weiteren Test aber funktioniert.

    Hat dieses Problem schon jemand den Gamin Support mitgeteilt?
    Gibt es schon eine Lösung/Antwort vom Support?
    Wie funktioniert denn ein downgrade auf 3.1….ist das so einfach möglich?

    • Biker
      24. Januar 2011 um 19:34

      Hallo,

      downgrade ist ganz einfach. Es ist auch hier auf den Seiten genau beschrieben.

      https://garminedge.wordpress.com/tag/firmware/

      Bitte lesen und downgraden.

      Viel Spaß mit der alten Firmware🙂

    • mallesepp
      7. Februar 2011 um 09:19

      Also bin jetzt 4 Touren mit jeweils ca 3 Stunden
      gefahren. Keine besonderen Vorkommnisse.
      Strecke nachfahren und Aufzeichnen, viel mehr nutze ich nicht.
      Die 3.3 funktioniert bei mir. (auch die Werte sind plausibel)
      Grüße Sepp

      • 7. Februar 2011 um 20:19

        Na dann hast du bestimmt ein Glücksgerät, kann ich mir ja garnicht vorstellen !

  21. Biker
    17. Januar 2011 um 19:37

    Biker :
    Hallo an alle,
    hatte immer das Problem, dass sich mein Win 7 nach Anschluss des Edge 705 mit der Firmware 3.3 mit einem bluesreen verabschiedete und neu gestartet werden musste. Wie schon einmal erwähnt kann Garmin da auch nicht weiter helfen.
    Habe das Ubdate jetzt nicht über den Webupdater eingespielt sondern manuell und danach die Datei aus dem Garmin Verzeichnis gelöscht und seitdem hat Win 7 auch nichts mehr zu meckern. Alle Funktionen des Edge 705 laufen jetzt wirklich gut. Selbiges hat sich auch nach einem kurzen ride von 35km bestätigt.
    Ich habe den Verdacht, dass der Webubdater mit manchen Speicherkarten nicht klarkommt und es deshalb zu diesem Fehler gekommen ist (den es ist immer ein Fehler in Verbindung mit einem USB Gerät gewesen), denn bei dem manuellen Ubdate wird die Speicherkarte ja aus dem Edge genommen. Eventuell ja auch beim Mac so.
    Hoffe, dass es eventuell jemanden hilft.
    Gruß
    Biker

    So, und doch wieder ein Fehler in der Firmware 3.3,
    wenn ich eine aufgezeichnete Trainingsstrecke mit dem Edge abfahre, so geht selbiger ohne ersichtlichen Grund aus. Daten bleiben dabei erhalten. Es muss nur die Starttaste wieder gedrückt werden.(nur die Durchnittsgeschwindigkeit lag im zweiten teil bei 59,6 k/mh nicht schlecht🙂 ) Nervt schon! Beim Aufzeichnen von Strecken hingegen stellt sich dieser Fehler nicht ein. Gab es da nicht schon mal eine Firmware mit dieser Macke ;-( ?

    Na ich halte schon mal meine Firmware 3.1 zum updaten bereit bzw. downgraden. Kann darauf verzichten, dass ich wenn ich gpx files oder ähnliches abfahre mir der Edge 2 – 6 mal ausgeht ging ja vorher auch!

    Viel Spaß bei der Fehler suche………

  22. Johannes
    17. Januar 2011 um 19:02

    Hallo, ich habe gestern meine erste Tour mit der neuen Version gemacht. Leider funktionierte die Höhenkalibrierung genauso wenig wie bei den Vorgänger-Versionen. Beim Start zeigte die Höhe ca. 120m zu wenig an, am Ende waren es noch ca. 70m zu niedrig. Warum ist es nicht möglich, daß sich der barometrische Höhenmesser mit dem GPS-Signal abgleicht? Alles andere problemlos. Also, alles gleich wie vorher.

  23. Roland
    16. Januar 2011 um 21:16

    Hallo nur mal kurz:
    3.20 hatte das „Auto-Pause“ Problem. Leider die 3.30 nur beim „Skaten“ getestet (also ohne GSC10). Deshalb noch keine Entwarnung.

  24. Biker
    15. Januar 2011 um 19:23

    Hallo an alle,

    hatte immer das Problem, dass sich mein Win 7 nach Anschluss des Edge 705 mit der Firmware 3.3 mit einem bluesreen verabschiedete und neu gestartet werden musste. Wie schon einmal erwähnt kann Garmin da auch nicht weiter helfen.

    Habe das Ubdate jetzt nicht über den Webupdater eingespielt sondern manuell und danach die Datei aus dem Garmin Verzeichnis gelöscht und seitdem hat Win 7 auch nichts mehr zu meckern. Alle Funktionen des Edge 705 laufen jetzt wirklich gut. Selbiges hat sich auch nach einem kurzen ride von 35km bestätigt.

    Ich habe den Verdacht, dass der Webubdater mit manchen Speicherkarten nicht klarkommt und es deshalb zu diesem Fehler gekommen ist (den es ist immer ein Fehler in Verbindung mit einem USB Gerät gewesen), denn bei dem manuellen Ubdate wird die Speicherkarte ja aus dem Edge genommen. Eventuell ja auch beim Mac so.

    Hoffe, dass es eventuell jemanden hilft.
    Gruß
    Biker

  25. Martin
    9. Januar 2011 um 17:45

    Hallo zusammen, ich habe heute meine erste Tour nach dem
    Upgrade auf 3.3 gemacht. Fehler konnte ich an meinem Garmin
    allerdings nicht feststellen. Alle Funktionen funktionieren wie
    gehabt. Aufgefallen ist mir allerdings auch der bessere
    GPS-Empfang. Ich habe nun auch – wie schon geschrieben – Empfang in
    meinem Haus. Das war vorher nicht der Fall. Was allerdings in der
    Tat ein wenig nervig ist, ist das alle persönlichen Einstellungen
    nach dem Upgrade gelöscht wurden und neu eingestellt werden müssen.
    Das hätte man sich vielleicht durch eine andere Programmierung
    sparen können😉 Naja, alles in allem hat sich das Upgrade wohl
    gelohnt.

  26. Thomas Zimorski
    7. Januar 2011 um 07:29

    Hallo Bis auf die Trittfrequenz funktioniert alles gut. Hat
    aber unter letzter Firmware auf einmal nicht mehr angezeigt. Bei 2
    verschiedenen Rädern Wenn jemand Hilfe geben kann.Danke LG
    Tom

  27. Christian Jacobi
    5. Januar 2011 um 00:28

    Hallo Edge user,
    ich hab da neuerdings ein ziemlich komisches Verhalten auf meinem 705 (jetzt 1 Jahr alt und läuft zur Zeit auf 3.3). Im Sommer habe ich von Windows MapSource auf Imac mit Basecamp umgesattelt. Seitdem spinnt der Edge beim routen. Jedesmal wenn die Karte mit dem Abbiegehinweis kommt, malt der Edge mehrere Magenta Linien über den Bildschirm. Zum Teil ziehen sich dann mehrere Linien kreuz und quer über das Bild.
    Dazu kommt, dass die Abbiegehinweise den Pfeilen teilweise widersprechen! Also es steht „links auf unbefest. Strasse“ und der Pfeil zeigt nach rechts…

    Irgendeiner ne Ahnung was das sein könnte? Der edge macht das erst seit nem halben Jahr.

    Von Garmin hatte ich bisher keine Antwort.

    Gruss

    Christian

    • Bernhard
      6. Januar 2011 um 11:25

      Servus Christian,
      habe das selbe Problem. Allerdings ist bei mir das Problem mit der FW 3.1 und mit MapSource aufgetreten. Ich denke, das liegt demnach direkt am Edge 705. Ich benütze die Karte TransAlpin V2. Vielleicht liegt es daran?

      Gruß Bernhard

      • Philipp
        7. Januar 2011 um 10:16

        Hallo zusammen,

        das beschriebene Problem mit den Abbiegehinweisen und den Pfeilen, die sich widersprechen, tritt bei mir auch auf.
        Da ich meinen Edge aber gerade erst neu habe (sofort die FW 3.3 aufgespielt), kann ich nicht genau sagen, ab wann dieses Problem auftrat, da ich es schon bei der ersten Ausfahrt feststellte.
        Als Karte benutze ich die openmtbmap, die sonst recht gut funktioniert.
        Daher sollte es eigentlich nicht an den verwendeten Karten liegen, sondern am Edge selbst.
        Hat dazu jemand vielleicht einen Lösungsansatz?

    • Stefan
      9. Januar 2011 um 13:17

      schonmal probiert, die aktuellste Mapsource-Version zu verwenden, da gabs doch mal so einen bug..

  28. Markus
    4. Januar 2011 um 19:28

    Hallo,
    nutze den Edge zur Zeit nur auf dem Rollentrainer. Nach dem Update 3.30 (habe ich letzte Woche durchgeführt) werden meine Trainings alle nur noch unter dem 01.01.1990 aufgezeichnet, obwohl das Gerät im Menü das akt. Tagesdatum und Uhrzeit anzeigt. Hat jemand eine Lösung, damit die Trainings wieder unter dem aktuellen Tagesdatum gespeichert werden?
    Gruß, Markus

    • Rayk
      4. Januar 2011 um 21:12

      Hallo,
      hatte diesen Fehler auch. Habe dann die Zeit und das Datum nochmals eingegeben, seitdem funktioniert es tadellos.

      Ebenso die FW 3.3., die ich allerdings bislang nur auf der Rolle und bei ein paar Laufeinheiten getestet habe.
      VG

      • Markus
        5. Januar 2011 um 18:07

        Hallo Rayk,

        vielen Dank für die Info!
        Nur wie stelle ich das Datum erneut ein?
        Finde keinen Menüpunkt dazu.
        Gruß, Markus

        • Rayk
          6. Januar 2011 um 14:58

          hhm. Einfach im Einstellungen- Menü die Zeit nochmals eingestellt. Ich hatte 2 1900er Daten, danach funktionierte es wieder normal. Ansonsten habe ich leider keinen weiteren Tipp…

        • Olaf
          9. Januar 2011 um 19:21

          Markus, auch ich hatte das Datumsproblem. Im Winter
          verwende ich den EDGE auch nur im Kleller auf der Trainingsrolle.
          Ich habe dann mal einen Kontakt zu Satelliten hergestellt. Dabei
          wurde wahrscheinlich Datum und Uhrzeit neu synchronisiert. Seitdem
          funktioniert alles einwandfrei. Grüße Olaf K.

    • Roland
      6. Februar 2011 um 20:32

      Ähnlicher Fehler?

      Auf der Rolle mit abgeschalteten GPS:
      1. Tag: Start–>Stopp–>Ausgeschalten
      2. Tag: (2Tage Später) Start–>Stopp–>Ausgeschalten

      Resultat 2 LAP’s mit Datum des ersten Tages und den jeweiligen Uhrzeiten

      Habe nicht die RESET Taste nach dem Training gedrückt, denn dass habe ich 3500 km nicht gebraucht.

      Analyse der tcx zeigt Datum nicht bei Activity abgelegt, sondern in Lap

      Wird die interne Uhr und der Kalender bei abgeschalteten GPS nicht ausgewertet?
      Ist das so’ne Art neue Autopause?

  29. Dirk
    4. Januar 2011 um 18:09

    @ alle,

    so eine ganz kurze Runde zu Fuss mit der FW 3.3 zurückgelegt.
    Hat alles einwandfrei funktioniert, und aucdas TC konnte die TCX Daten lesen.
    Soweit so gut.

    Schaun wir mal, wie unser letzter Kaiser zu sagen pflegt.

    Gruß

    Dirk

  30. Jens
    3. Januar 2011 um 21:31

    Also, bei mir funktioniert alles bestens. Endlich scheinen auch alle „Speed spikes“ bzw. „drops“ verschwunden zu sein.

  31. Frust
    3. Januar 2011 um 14:25

    Ich möchte einmal erleben das eine Garmin software funktioniert.
    Webupdater sagt mir beim versuch upzudaten das das file defekt ist.
    Immer der gleiche schassss mit garmin :-((

  32. volker
    1. Januar 2011 um 17:57

    Hallo zusammen, habe die neue Firmware Version 3.30 runter
    geladen und wie angegeben im Edge Verzeichnis kopiert. Seit dem
    werden meine aufgezeichneten Trainingsdaten nicht mehr im
    Trainingscenter angezeigt. Woran kann das liegen?

    • Heinz K.
      2. Januar 2011 um 11:36

      Auf der Garminseite wird darauf hingewiesen, dass beim Update auf 3.30 alle Benutzerdaten gelöscht werden. Vielleicht liegt es daran, dass deine Aufzeichnungen nicht mehr da sind. Ich hoffe, du hast sie vorher gesichert.😉

      • 2. Januar 2011 um 13:09

        Hier auch!

      • volker
        2. Januar 2011 um 23:02

        Ich habe erst die Software herunter geladen. Danach habe ich eine Trainingseinheit absolviert. Diese Daten wollte ich im Trainingscenter speichern.
        Anfangs war auch alles so wie immer. Bekam auch die Nachricht das alles heruntergeladen worden ist. Aber ansehen kann ich die Daten nicht.

  33. Biker
    31. Dezember 2010 um 21:32

    Biker :
    Hallo an alle,
    ich habe mir das Update angetan und muss sagen, zur Zeit habe ich keine negativen Erfahrungen gemacht. Was ich betonen möchte ist, dass der Sat -empfang sich erheblich verbessert hat. Habe jetzt sogar in der Wohnung durch Betondecken guten Empfang.
    Höhenmessung scheint etwas besser zu funktionieren. Ein Vorredner beschrieb das dass addieren der Höhenmeter nicht ganz hinhaut, also bei mir ist alles bestens. Mal sehen wie sich die Firmware unter Altgasbedingungen schlägt.
    Ach so, keine Probleme nach dem Update alles beim Alten (auf dem PC)
    Viel Spaaaasss beim testen

    So, bin wieder auf 3.1 zurück irgendwie scheinen bei Garin nur VOLL….TEN zu arbeiten! Also wenn ich jetzt meinen Garmin mit einem Win 7 Rechner koppeln will schmiert mir der Rechner mit einem Bluescreen ab. Der Garmin Support kann sich das natürlich nicht erklären🙂

    Und mit dem adieren der Höhenmeter haut im Betrieb doch nicht hin. Entgegen beim auslesen des Garmin (wenn Win7 mal nicht abschmiert)die Höhenmeter wieder stimmen. So viele Jahre und noch immer kein fertiges Produkt.

  34. Biker
    30. Dezember 2010 um 17:14

    Hallo an alle,

    ich habe mir das Update angetan und muss sagen, zur Zeit habe ich keine negativen Erfahrungen gemacht. Was ich betonen möchte ist, dass der Sat -empfang sich erheblich verbessert hat. Habe jetzt sogar in der Wohnung durch Betondecken guten Empfang.
    Höhenmessung scheint etwas besser zu funktionieren. Ein Vorredner beschrieb das dass addieren der Höhenmeter nicht ganz hinhaut, also bei mir ist alles bestens. Mal sehen wie sich die Firmware unter Altgasbedingungen schlägt.
    Ach so, keine Probleme nach dem Update alles beim Alten (auf dem PC)

    Viel Spaaaasss beim testen🙂

  35. Hallo
    23. Dezember 2010 um 23:43

    Hallo,
    kann vor dem Update für Mac-User nur warnen. Das interne Speichermedium (nicht die SD-Card) wird offensichtlich in ein für den Mac nicht lesbares Format konvertiert.
    Nach dem Update ist der Garmin für den Mac nicht mehr erkennbar! Es besteht von daher auch keine Möglichkeit mehr den auf eine vorherige Firmware zurückzusetzen, da er ja gar nicht mehr erkannt wird und man somit keinen Zugriff über den Computer mehr ermöglicht.
    Für mich ist das zur Zeit besonders blöd, da ich im Urlaub bin un das Ding gerade jetzt benötige.

    Grüße

    Hasllo

    • MacUser
      25. Dezember 2010 um 01:38

      Hallo,

      auf meinem Mac gab es keine Probleme dieser Art – bis jetzt😉

    • hns
      26. Dezember 2010 um 11:26

      bei mir funktioniert es mit dem mac. allerdings wird die sd karte nicht mehr gelesen. während der uploads auf garmin connect wird das medium öfters von alleine ausgeworfen. langsam wird das ganze lächerlich.

      • hns
        27. Dezember 2010 um 18:59

        sd karte wird nach reparaturdurchlauf mit dem festplattendienstprogramm wieder erkannt.

    • 27. Dezember 2010 um 09:27

      Hallo,

      ich kann das Problem nicht bestätigen! Ohne Probleme Version 3.30 installiert. Interner Speicher und mircoSD werden erkannt und können gelesen werden. Mac OS X 10.5 und 10.6.

      Siehe: http://bayimg.com/HaboJAaDN

      Gruß
      Nils

      • Heinz K.
        27. Dezember 2010 um 12:31

        Auch bei mir funktioniert alles tadellos. Sowohl der interne Speicher als auch die 4GB SD-Karte werden problemlos erkannt. Bin mit dem Upate bisher äußerst zufrieden.
        Nutze Mac OS X 10.6.5.

    • Biker
      27. Dezember 2010 um 16:40

      Hallo,

      bei aller Liebe, aber wenn ich in den Urlaub mit dem Ding fahre, dann sehe ich doch zu, dass ich eine einigermaßen stabile Firmware am laufen habe und fange nicht an im Urlaub damit zu experimentieren!

      Du hast recht, das dürfte nicht passieren und nach soviel Jahren sollte Garmin es doch geschafft haben eine stabile Firmware an den Mann/Frau zu bringen, aber ich persönlich halte mich mit dem Updaten ein wenig zurück. Einfach mal abwarten was die anderen sagen oder schreiben. Nicht falsch verstehen habe früher auch immer gleich jedes Update drauf gebügelt, aber aus Fehlern lernt man!😉

      Gruß
      der Biker

    • Thomas Uhr
      29. Dezember 2010 um 20:30

      Hallo Hasllo,
      muss Dein Problem leider bestätigen. Mein MacBook erkennt den Edge705 nicht mehr….und dabei haben die sich bisher glänzend verstanden…hast Du eine Lösung gefunden? Bin ratlos. Cheers, Tom

  36. 22. Dezember 2010 um 23:49

    Habe heute mal die erste Testfahrt mit der neuen Firmware absolviert ! Das nervige Pause / Weiter Problem ist gelöst. Die Herzfreqenzdaten passen überhaupt nicht, ebenso die kummulierten hm während der Fahrt ! Bei der späteren Auswertung passen die hm dann wieder ! Ist schon komisch, während der Fahrt zeigt er auf dem Display insgesamt 40hm, später gibt er 200hm, was der Richtigkeit entspricht, aus !

  37. Rainer Trepke
    21. Dezember 2010 um 21:02

    Hallo,
    scheint alles o. k. zu sein nach dem update.
    Was mir auch sofort auffiel war der GPS-Empfang (4-5 Satteliten) im Haus. Das war vorher nicht der Fall – da musste man immer ´raus.
    Die Version scheint erstmal eine echte Verbesserung zu sein.
    Mal sehen wie es draußen so läuft.
    rainer

  38. Cookiee
    21. Dezember 2010 um 11:46

    Also ich habe sie am 1. Tag installiert nach dem erscheinen und bis jetzt noch kein Problem festgestellt! Bin mal auch eure Anworten gespannt Happy Xmas

  39. Hans
    18. Dezember 2010 um 21:20

    nach dem Update 3.3 werden die Festplatten (interner Speicher + Micro-SD) beim Datenübertrag auf Garmin Connect automatisch ausgeworfen. Alle möglichen Resets und Rückstellung auf Werkseinstellung haben keine Änderung erbracht. BR – bin ratlos weil das ziemlich nervt.

    • Heinz K.
      19. Dezember 2010 um 18:16

      ich kann nicht klagen. Bei funktioniert alles.

    • Olaf
      19. Dezember 2010 um 22:29

      Bei mir ist ebenfalls alles in Ordnung. Bisher (auf Holz klopfen) gibt es keine Probleme.

  40. Stefan
    15. Dezember 2010 um 14:07

    Also bisher habe ich auch noch keinen Praxistest gemacht, aber ich musste ja alles neu einstellen und GPS-Empfang habe ich auch durchs Dach.

    Bis jetzt macht die FW einen robusten Eindruck auf mich. Der Höhenmesser scheint auch endlich mal vernünftige Werte zu liefern und auch via GPS automatisch kalibrieren.

  41. Olaf
    14. Dezember 2010 um 22:42

    Hallo liebe Edge-Gemeinde, nachdem ich gestern über das Update 3.3 gestolpert bin, habe ich auf der Rolle (!) mal einen Test absolviert. Es hat alles funktioniert! Leider verhindert aktuell das Wetter einen harten Feld-Test – mal schauen, wie es dann aussieht.
    Liebe Grüße
    Olaf

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s