Kartenmaterial

Wie bereits angedeutet, liefert Garmin den Edge 705 ab Werk lediglich mit einer vorinstallierten Basiskarte aus. Der Detaillierungsgrad der Basiskarte umfasst im Wesentlichen die europäischen Hauptverkehrsstraßen, also Autobahnen, Bundesstraßen und sonstige Hauptverbindungsstraßen sowie größere Nebenstraßen.

Für die Verwendung beim Radsport bzw. Radwandern ist dieses Kartenmaterial leider nur sehr eingeschränkt geeignet, da Nebenstraßen beim Routing nicht berücksichtigt werden und hausnummerngenaue Navigation schon gar nicht möglich ist. Weiterhin ist die Zahl der POIs extrem reduziert. Spärliche Informationen über die Basiskarte stellt Garmin hier und hier bereit.

Geht man davon aus, dass der Käufer seinen Edge nicht nur als besseren Fahrradcomputer bzw. Herzfrequenzmonitor verwenden, sondern insbesondere auch die GPS- und Navigationsfunktionen praxistauglich einsetzen will (und das dürfte wohl auf 95% bis 100% aller potentiellen Käufer zutreffen), ist das Gerät „out of the box“ nur sehr bedingt einsatzfähig. Man kommt um die zusätzliche, natürlich kostenpflichtige Anschaffung geeigneter Karten also nicht herum.

Sinnvoll einsetzbar sind leider nur die Karten, die Garmin selbst herausbringt. Man ist dadurch nicht nur an den Hersteller gebunden, sondern sollte bei der Entscheidung „Edge anschaffen ja / nein“ in jedem Fall beachten, dass man auf den Gerätepreis noch zwischen 150,- und 200,- EUR für Karten aufschlagen muss. Ohne diesen Mehraufwand ist das Gerät meiner Meinung nach schlichtweg nicht so einsetzbar, dass es seine Stärken ausspielen kann und Freude bereitet. Was sich Garmin dabei gedacht hat, wird auf immer ein Geheimnis bleiben – die Vermutung, dass man so den Verkauf des eigenen Kartenmaterials ankurbeln möchte, liegt aber verdächtig nahe.

Wenigstens stellt Garmin für den größeren Teil der Erde mehr oder minder gutes, d. h. mehr oder minder genaues, Kartenmaterial zur Verfügung. Für Radfahrer interessant sind dabei nur zwei Kartentypen, weswegen dieses Blog die von Garmin angebotenen Seekarten guten Gewissens vernachlässigen kann:

  • Straßenkarten – diese Karten basieren auf den von Navteq erhobenen Straßendaten und eignen sich zur Navigation mit Autorouting, d. h. mit interaktiver Streckenführung
  • Topographische Karten – diese basieren überwiegend auf digitalisierten Papierkarten, zum Teil mit Höhenlinien, und sind in der Regel nicht routingfähig (Ausnahmen bestätigen auch hier nur die Regel)

Die Qualität bzw. Detailgenauigkeit aller angebotenen Straßen- und Topo-Kartenwerke kann übrigens online, quasi als Prüf-vor-Kauf-Möglichkeit, über den MapViewer überprüft werden. Da ich mal davon ausgehe, dass der größere Teil der Leser dieses Blogs aus dem deutschsprachigen Raum stammen dürfte, möchte ich kurz die Kartenwerke vorstellen, die als erste Zusatzanschaffung regelmäßig in die engere Wahl kommen dürften:

Während sich viele deutsche, österreichische und schweizer Mountainbiker mit der Frage, ob es wohl die routingfähige (und damit bequeme) Straßenkarte tut oder ob man nicht doch lieber auf die genauere, aber leider nicht routingfähige Topo-Karte ausweichen sollte oder ob man vielleicht nicht sogar beide Kartenwerke braucht, herumquälen dürften, sind Rennrad- und Tourenfahrer wie ich fein raus…

…für uns tut es der City Navigator Europa NT voll und ganz. Stellt sich nur noch die Frage, wieso man die teurere DVD-Version anschaffen sollte, wo es doch offenbar bereits eine direkt einsetzbare microSD-Karte zu kaufen gibt, die zudem noch deutlich günstiger ist?

Der Grund ist an sich einleuchtend, wird wie so vieles bei Garmin aber erst beim zweiten Hinsehen deutlich: Die (hier erläuterte) Übertragung beliebiger (Teil-) Karten an den Edge 705 und die automatische Routenplanung / -berechnung am PC mittels der Garmin-eigenen Software MapSource, die bei Karten-DVDs zum Lieferumfang gehört, ist tatsächlich nur mit eben diesen DVD-Versionen möglich. Die auf den microSD-Karten bereitgestellten Karten lassen sich weder am PC verwalten, noch kann mit ihnen computergestützte Routenplanung erfolgen.

Zu empfehlen ist also in jedem Fall die zusätzliche Anschaffung des City Navigator Europa NT auf DVD und einer leeren microSD-Karte. Achja: NT steht übrigens für New Technology (wer hätte das gedacht) und weniger Speicherplatzbedarf als in der Vergangenheit. Ganz Europa passt bequem auf eine microSD-Karte mit 2 GB Speicherplatz.

Und: Jede Karte muss nach der Installation (siehe hier) mittels Produktschlüssel bei Garmin registriert und freigeschaltet werden. Ohne vorherige Freischaltung ist die Karte nicht auf einem GPS-Gerät nutzbar! Während der Registrierung wird der Produktschlüssel einem myGarmin-Account und damit genau einem Gerät (bzw. dessen Seriennummer) und dessen Inhaber zugewiesen. „Sammelbestellungen“ der kreativen Art (1x kaufen, 10x installieren) entfallen also, da zusätzliche Aktivierungen auf Geräten mit abweichender Seriennumer nicht möglich sind.

Nachdem die Kartenproblematik nun ausgiebig erläutert wurde, treten wir in die heiße Phase ein: Die Inbetriebnahme des Edge 705.

  1. Marco
    12. März 2012 um 16:07

    Hallo!
    Ist die aktuelle City Navigator NT 2012 mit dem Edge705 kompatibel?
    Auf der Garmin-HP wird nur das Edge800 aufgeführt! Wie sind eure Erfahrungen??

  2. Schwoab
    29. Mai 2011 um 19:46

    Hallo,

    ich hätte da auch mal eine Frage. Ich habe den Garmin Edge 705 und die Firmware 3.30 drauf. Nun habe ich , um eine bessere Kartenansicht zu haben, die Topo Deutschland Süd Version 1.10 installiert. Klappt soweit alles, nur die Städtenamen werden nur mit dem Anfangsbuchstaben und dann Punkten dargestellt. Kennt jemand dieses Problem und kann mir weiterhelfen?

    Gruß Uwe

  3. Andre
    24. März 2011 um 10:36

    Hallo Zusammen, ich kann kich erinnern, in diesem Forum immer die besten Infos bekommen zu haben.

    Folgender IST-Zustand bei mir:

    1 X Nüvi 255 mit vorinstallierter CityNavigator
    1 X Edge 705 mit Topo Deutschland auf SD-Karte
    Alles soweit prima.

    Nun fordert das Nüvi ein Update der CityNavigator.
    Also denke ich an folgenden SOLL-Zustand:
    1 x Nüvi mit CityNavigator
    1 x Edge mit TopoDtl. UND/ODER CityNavigator.

    Kann ich beim Kauf der CityNavigator 2011 inkl. LifeTime Update die Karte auf beide Geräte aufspielen, um sowohl auf dem Nüvi als auch auf dem Edge die CityNavigator nutzen zu können?
    Welche Karte müsste ich dann kaufen?

    Vielen Dank für eure Unterstützung,
    Andre

    • Heinz K.
      24. März 2011 um 18:16

      Soweit ich weiß, kann man den City Navigator nur für ein Gerät registrieren/freischalten. Ich wollte den CN, den ich auf dem Edge 705 habe, auch auf dem Edge 800 nutzen. Garmin sagte mir, das ginge nur, wenn ich den Edge 705 zum endgültigen Verbleib an Garmin sende (natürlich ohne Entschädigung). Es ist halt wie eine Softwarelizenz, die man nur auf einem Rechner installieren darf.

  4. Uwe
    20. Februar 2011 um 18:28

    Hallo Leute,

    zur Karte habe ich doch noch eine konkrete Frage, bevor ich irgendetwas kaufe. Macht es Sinn mit der Topo-Karte Rennrad zu fahren?

    Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Gruß aus Winterberg
    Uwe

    • Stefan
      23. Februar 2011 um 10:36

      die city navigator ist billiger und auch besser geeignet. prinzipiell ist bei der topo v4 die CN hinterlegt. damit kann man also auch routen. allerdings ist es unübersichtlicher und zudem sind etliche unbefestigte wege dabei…also zum rennradfahren würde ich die CN empfehlen.

      • uwe
        23. Februar 2011 um 11:44

        hallo stefan

        und vielen dank für deine hilfe. dann kann ich mir ja zum glück ein paar euro sparen. mir wird dann die version „alpen“ mit d, at, ch und südtirol reichen.

        kette rechts
        uwe aus winterberg

        • Michael
          23. Februar 2011 um 13:46

          Hallo Uwe,

          ich nehme die CN nur noch für die POI Daten, als Karte eigentlich nur noch die kostenlose

          http://www.velomap.org/

          da dort einfach sehr viel mehr Radwege und andere kleine Strassen eingezeichnet sind (zum Routen ist da aber nicht sehr geeignet, das mache ich aber normalerweise vor der Tour und speichere die Route als Strecke)

          • Heinz K.
            23. Februar 2011 um 17:59

            genauso mache ich es auch, nur dass ich häufiger die Openstreetmap Basemap benutze

  5. Reinhard
    18. Dezember 2010 um 17:39

    Die Preise für den City Navigator Europa haben sich verändert, z. B. bei Globetrotter kosten die Werke auf micro sd bzw. CD z. zt. 93 €.

    • Heinz K.
      19. Dezember 2010 um 18:15

      … und bei Amazon 77,99€

  6. Udo
    23. Juli 2010 um 13:12

    Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit Tour Explorer von magicmaps? Die Karten sollen sich angeblich auf den Garmin Edge übertragen lassen.
    http://www.magicmaps.de/shop/produktliste/details/kategorie/magicmaps-karten/produkt/tour-explorer-25-niedersachsen-bremen.html
    Gruß

  7. mos
    21. Juli 2010 um 22:58

    Hi,

    zuerst einmal super Seite!! Ohne euch wäre ich mit meinem neuen Edge 705 und der Garmin Bedienungsanleitung ganz schön verlassen gewesen.

    Jetzt aber meine Frage. Die neue Topo Deutschland 2010 ist ja lt. Garmin routingfähig. Wäre das denn dann jetzt eher die erste Wahl oder nach wie vor die City Navigator Karte? Muss mir ja wohl eine von beiden kaufen um ein paar mehr Infos auf dem Display zu haben. Ist ja recht dürftig die Basic Karte, die drauf ist.

    Danke
    mos

  8. Pete
    27. Juni 2010 um 23:59

    Hallo Zusammen,

    tolle Seite, die mir schon viel weitergeholfen hat!!!

    Ich habe einen Edge 706 und als Karte die die City Navigator Europe auf DVD. Ich habe in Mapsource eine Route geplant und hätte diese nun gerne im Höhenprofil betrachtet. Die Hilfefunktion von Mapsource sagt dazu folgendes:

    „Wenn Sie Karten mit topografischen Daten verwenden (z. B. US TOPO 24K), können Sie auch ein Höhenprofil der Routen anzeigen. HINWEIS: Das Höhenprofil ist nicht für alle Kartenprodukte verfügbar.“

    Frage: Funktioniert das mit der City Navigator generell nicht? Würde es mit der ja dummerweise nicht routingfähigen Topo Deutschland funktionieren? Welche guten Alternativen gibt es zur Mapsource, die diese Funktion bieten?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Pete

  9. 9. April 2010 um 08:19

    Ich hatte vor meinem Bike Urlaub in Zypern vergeblich versucht geeignetes Kartenmaterial für die Insel zu finden. Gibt es keine Karten von Zypern für Edge 705?
    Kann ich alle von mir gefahrenen Routen zur Erstellung einer eigenen Karten verwenden (Überlagerung der vorhandenen Straßen und dann Anzeige im Garmin)?

    • 9. April 2010 um 09:31

      Ob es Kartenmaterial für Zypern gibt, kannst Du ohne weiteres auf den Garmin-Seiten nachsehen. Wenn die Abdeckung ähnlich gut wie für Griechenland ist, kann man das Material aber genauso gut in der Pfeife rauchen.

      Wie Du Dir aus Deinen gefahrenen Strecken allerdings eigenes Kartenmaterial erstellen möchtest, entzieht sich meinem Verständnis. Wozu überhaupt? Nachfahren kannst Du sie doch jederzeit, auch ohne Kartenmaterial im Hintergrund. Und vor allem: Wie?

      • 9. April 2010 um 18:44

        ad Überlagerung: Bei der Tour war ein Teilnehmer mit einem anderen Garmin Model dabei. Er hatte eine „Überlagerung“ seiner bisher gefahrenen Touren realisiert.
        Die Idee ist hierbei nicht nur die bereits gefahrenen Touren exakt nachzufahren, sondern über die Routing Funktion z.B. eine Tour abzukürzen. Hierbei könnten aufgezeichnete Straßen aus einer anderen Tour Voraussetzung sein um schneller nach Hause zu kommen.

        • 9. April 2010 um 19:18

          Vermutlich hat er einfach zwei verschiedene Kartendarstellungen überlagert; z. B. CN und Topo bzw. OSM. Das geht aber auch nur auf dem 6o5er / 705er. Oder er hat sich einfach eine bereits aufgezeichnete Strecke aus dem internen Speicher aufgerufen und die Aufzeichnung abgespielt. Dann sieht man in der Tat die gefahrene Route farbig hervorgehoben auf dem installieren Kartenmaterial. Das hat aber nichts mit Routing zu tun.

          Die von Dir beschriebene Funktion, zwei aufgezeichnete Strecken im Live-Betrieb zu verbinden und daraus eine neue Route berechnen zu lassen, gibt es nicht. Bei keinem Garmin-Gerät, jedenfalls nicht aus der Edge- oder Forerunner-Serie. Eventuell können die Kfz-Navis so etwas, ich bezweifle das aber stark; außerdem klemmt sich kein Sportler ein Navi in Taschenfernsehergröße ans Rad.

          • 10. April 2010 um 17:27

            Wie wäre es, wenn ich meine gefahrenen Routen nach OpenStreetMap exportiere (keine Ahnung wie das funktioniert) und anschließend als eine Karte meinem Edge zur Verfügung stelle?

            • 10. April 2010 um 20:58

              Tja, ich weiss auch nicht, wie das funktioniert. Nicht einmal, ob das möglich ist. Vielleicht wären die Betreiber von OSM da die besseren Ansprechpartner?

  10. Klaus
    8. April 2010 um 08:21

    Cooler Blog, vielen Dank!
    Ich möchte eigentlich alternative Karten auf mein 705 installieren. (z.B. OSM, OpenMTBMap)
    Die OSM-Karte meines Wunsches liegt schon als gmapsupp.img vor. Leider passt sie Aufgrund ihrer Größe nicht in den Internen Speicher. Hier sollte eigentlich meine SD-Karte zum Zuge kommen.
    Nun die Preisfrage: wie kann ich dem 705 beibiegen die Karte von der SD-Karte zu laden?
    Gruß, Klaus

    • 8. April 2010 um 18:38

      Wenn auf der SD-Karte ein kompatibles Kartenformat erkannt wird, nutzt der Edge diese Karte automatisch. Sind mehrere Karten auf der SD-Karte installiert, kann man über Einstellungen / Karte wählen, welche benutzt werden soll. Weitere Eingriffe sind nicht notwendig.

      • Klaus
        8. April 2010 um 19:31

        Irgendwie haut es nicht hin.
        Ich habe meine OSM Karte, die als gmapsupp.img (360MB) auf dem internen Speicher lag, auf die SD-Karte kopiert und im internen Speicher gelöscht.
        Nach dem Einschalten gibt es auf dem Display keine Kartendarstellung und unter Einstellungen>Karte gibt es auch keine Karte zur Auswahl.😦
        Gibt es noch irgendetwas anderes zu beachten?

        • 8. April 2010 um 20:42

          SD-Karte muss im FAT-Dateisystem (FAT32) sein…

          • Klaus
            9. April 2010 um 09:30

            Irgendwie scheine ich mich zu blöd anzustellen.
            Die 4GB microSD (HC) Karte von SanDisk ist als Harddisk partitioniert (mit Partitionstabelle und Partition) und die Partition mit FAT32 formatiert.
            Die Karte kann im Kartenleser als auch via USB über den Edge problemlos gelesen und beschrieben werden.
            In das Root-Verzeichnis der SD-Karte habe ich das OSM Kartenmaterial kopiert (und auf dem Edge natürlich gelöscht) welches im internen Speicher des Edge problemlos erkannt wird.
            Wenn ich nun den Edge einschalte sehe ich nur die BaseMap und kann unter Einstellungen>Karte auch nichts aus oder abwählen.
            Gibt es irgendetwas was ich hier nicht beachte?
            (z.B. Verzeichnisstruktur, Dateinamen, Einstellungen)

            • 9. April 2010 um 09:36

              Nun, ohne dass ich mich mit OSM auskennen oder beschäftigen würden, weil mir genau solche Fisseligkeiten einfach zu blöde sind: Es sieht mir verdammt danach aus, dass Deine gmapsupp.img fehlerhaft ist – oder der Edge Probleme hat, Deine SDHC zu erkennen. Hast Du es testweise mal mit einer anderen Datei und / oder einer anderen SD-Karte probiert, evtl. mit geringerer Kapazität?

              • Klaus
                9. April 2010 um 10:37

                Beide Punkte muss ich wohl noch prüfen.
                Gibt es irgendwo eine Möglichkeit eine funktionierende gmapsupp.img legal runterzuladen? (wobei ich mir hier nicht sicher bin ob das der Fehler sein kann. Im internen Speicher des Edge funktioniert sie einwandfrei.)
                Gibt es Erfahrungswerte mit SD(HC)-Kartem im Edge?
                Welche funktionieren, welche nicht?

                • Heinz K.
                  9. April 2010 um 13:04

                  Hier http://osm.arndnet.de/20100408/gmapsupp.img.zip findest eine funktionierende, legal runterzuladende Radkarte von OSM, die du einfach auf die SD-Karte kopieren kannst. Ich selbst nutze eine 4GB Micro SDHC Karte, die ja ab Firmware 2.90 unterstützt wird. Weder mit der Karte noch mit „fremden“ gmapsupp.img habe ich Probleme.

                • 9. April 2010 um 14:43

                  Die handelsüblichen SDHC-Karten der bekannteren Hersteller funktionieren m. W. alle. Ich selbst habe Sandisk, Extrememory und Kingston im Einsatz – also teuer, billig und mittel – im Einsatz und alle funktionieren einwandfrei. Wie gesagt, entweder ist die gmapsupp.img irgendwie defekt oder Du hast auf Deiner Speicherkarte eine Verzeichnisstruktur, mit der der Edge nichts anfangen kann. Die Datei muss im Unterverzeichnis \Garmin liegen.

                  • Klaus
                    9. April 2010 um 15:18

                    ‚\Garmin‘ war der entscheidente Hinweis.
                    Nun funktioniert es.

                    • 9. April 2010 um 19:13

                      Ist aber einfach zu merken: Wenn etwas auf die SD-Karte ausgelagert wird, muss die Verzeichnisstruktur auf der Karte EXAKT der des internen Speicher des Edge entsprechen.

  11. MarkusNeu
    27. März 2010 um 22:58

    Hallo, sind auf der City Navigator map auch Fernradwege verzeichnet.

    In wie weit sind auf dieser Map Wanderwege verzeichnet. Ich möchte gerne im Raum NRW gerne schöne tagestouren fahren. Ist da diese Karte für mich als Treckingsbiker die richtige ?

    Danke im vorraus

    • 28. März 2010 um 13:56

      Auf der CN sind Straßen verzeichnet. Sofern einer der von Dir erwähnten Fernradwege dem Verlauf einer Straße folgt, ist er sozusagen „zwangsweise“ mit erfasst, wird allerdings nicht gesondert ausgewiesen oder angezeigt. Wanderwege sind nicht verzeichnet, da der CN wie gesagt auf Straßennavigation ausgelegt ist.

      Wenn ich „Trekkingbiker“ mal mit „Querdurchdenwaldfahrer“ übersetze, ist der CN nicht die richtige Karte für Dich. Du solltest dann auf die TOPO zurückgreifen, allerdings ist diese nur sehr eingeschränkt routingfähig. Alternativlösung ist, beide Karten auf einer SD-Karte zu installieren und je nach Bedarf zwischen ihnen zu wechseln oder sie gar überlappen anzeigen zu lassen.

      • MarkusNeu
        29. März 2010 um 20:40

        Hallo Steffen,

        danke für Deine schnelle Beratung.
        Habe mir den Edge 705 heute mit der Topo Norddeutschland V3 bestellt.
        Hoffe das ich die Lieferung noch vor Ostern bekomme.

        Grüße aus Köln

        Markus

  12. Adi
    13. März 2010 um 16:35

    Hallo!
    Ich möchte von Niederösterreich entweder über Portugal oder England nach Kanada fahren, da ich mir ein Edge 705 gekauft habe um nicht irre viele Karten zu kaufen und dann zu schleppen, würde ich gern wissen was ich dazu an Software benötige.

    • 15. März 2010 um 19:56

      Software gar keine. Nur geeignetes Kartenmaterial, z. B. City Navigator Europa und Nordamerika.

  13. Lennox
    16. Januar 2010 um 13:59

    Hab mir gerade von der Garmin Seite City Navigator Europa NT gekauft. Nachdem es dort nur die Möglichkeit des direkten Downloads oder auf SD-Karte gab, habe ich mich für den Download entschieden. Nachdem alles den gleichen Preis hatte bin ich davon ausgegangen, dass es sich nur um die Frage „wie lange will ich warten“ handelt und nicht „was kann ich damit machen“.
    Jetzt muss ich zu meinem Entsetzen lesen, dass ich mit dieser Variante (obwohl sie gleich viel kostet wie die DVD) angeblich keine Routen auf den PC/Mac planen kann. Ist es mit der ganzen mittlerweile angebotenen Software wirklich nicht möglich die Karten wieder vom Gerät/Karte auf den PC zu bringen (sprich mit Mapsource/Basecamp, … auszulesen), um diese dann entsprechend zu verwenden.

    Momentan frage ich mich, was ich denn nun mit meiner € 99,- Karte tatsächlich anfangen soll. Soweit ich das durchblicke, kann ich dann derzeit gerade feststellen, wo ich bin. POI muss ich dann am Gerät selbst eingeben? Ist das wirklich so? Das wäre ja wohl eine bodenlose Frechheit.

    • Heinz K.
      16. Januar 2010 um 22:03

      Entschuldigung, aber wenn man sich ein wenig informiert, erfährt man, was man mit den einzelnen Formaten anfangen kann, siehe hier: http://bit.ly/8Ty0H4

      • Lennox
        17. Januar 2010 um 09:43

        Tja, ich habe auch vorab viel gelesen, vor allem diese Seite. Nachdem es aber die Möglichkeit eines DVD-Erwerbs auf der Garmin Seite nicht gab und alle Preise gleich waren, kann man wohl davon ausgehen, dass es keinen Unterschied mehr gibt. Vor allem konnte ich den Download nicht einmal auf eine SD-Karte durchführen (obwohl vom PC als Festplatte erkannt), sondern musste diese direkt im 705 eingelegt sein.

        Wenn man selbst im Fachhandel falsch informiert wird ….

        • 19. Januar 2010 um 21:45

          Bei solchen Sachen, die wirklich der besch…eidenen Informationspolitik von Garmin geschuldet sind, würde ich mich schriftlich bei Garmin Deutschlang beschweren und auf einen Austausch der SD-Karte gegen eine DVD beharren.

  14. Bernd
    21. November 2009 um 19:36

    Hallo,
    habe City Navigator und Topo Deutschland V2 auf meinem Edge 705 Instaliert, sind auch beide drauf allerdings habe ich in beiden einen Haken drin. Kann also nicht zwischen den beiden wählen. Wenn ich einen Track für`s Rennrad aufrufe wird dieser auf der Topo Karte angezeigt. Mein Software Stand ist 2.90. Wer weiß Hilfe?

    • 6. Dezember 2009 um 23:41

      Du kannst doch wählen, welche Karte verwendet werden soll, indem Du den Haken bei der Topo rausnimmst, oder irre ich mich da? Ich habe bisher nie mit parallelen Karteninstallationen gearbeitet, wenn ich mich richtig entsinne, sollte man aber wählen können.

      • Heinz K.
        7. Dezember 2009 um 09:12

        Genau so ist das. Ich habe mit dem City Navigator noch die OpenStreetMap Radkarte installiert. Wenn ich den Haken beim CN rausnehme, wird die Radkarte angezeigt. Wenn beide Haken gesetzt sind, gewinnt der CN.
        Dazu sie noch angemerkt, dass es inzwischen eine neue Version des MapInstallers auf dem Mac gibt (noch beta aber funzt), mit der man auch Kartenmaterial größer 2GB übertragen kann.

  15. Josef
    17. Oktober 2009 um 07:29

    Kann man eigentlich beide Kartenformate ( City Nav und Topo ) gleichzeitig auf den Garmin laden? mit der neuesten Firmware werden ja SD-Karten mit 8Gb unterstützt….das sollte locker reichen

    Gruß Jo

    • 21. Oktober 2009 um 22:17

      Ja, das kann man. Die Karte, die verwendet werden soll, lässt sich dann unter den Einstellungen auswählen.

      • matze
        3. November 2009 um 20:27

        Gut. Nur wie? Wenn ich cityNavigator drauf habe und anschließend TOPO installieren will wird der CN wieder überschrieben … *kopfkratz*

        • Heinz K.
          9. November 2009 um 10:23

          Du musst beide Karten zusammen installieren, also beide in MapSource auswählen und dann übertragen.

    • Charly
      10. Januar 2010 um 21:29

      Hallo Josef
      habe 2.80 software, mein edge unterstüzt jedoch keine 4Gb SD- Karte, gibt es eine neuere Version die dies unterstützt da du sogar von 8 Gb schreibst.
      Gruß Charly

  16. Christian
    7. September 2009 um 18:18

    Hallo,

    ist es möglich mit nüMaps Onetime Europa die vorinstallierte Basiskarte des Edge 705 upzudaten oder ist es notwendig vorher den City Navigator Europa NT auf dem Gerät zu haben?

    Vielen Dank!

    Christian

    • 10. September 2009 um 21:09

      Du brauchst eine Edge-kompatible Karte, also den City Navigator oder eine beliebige topographische Karte. Das Kartenmaterial der nüvi-Serie ist auf dem Edge nicht zu verwenden.

  17. Karsten
    5. September 2009 um 15:31

    Hallo,

    ich habe MapSource bereits auf meinem PC installiert, nun fehlt mir nur noch die passende Software. Ich habe mich dafür entschieden erst einmal den City Navigator zu nehmen. Kann ich auch die Downloadversion mit MapSource verwenden oder benötige ich dafür doch die DVD-Variante?

    Gruß
    Karsten

    • Roland
      5. September 2009 um 17:54

      Hi,
      das weis ich jetzt nicht.Ich gehe aber davon aus,wen die Downloudversion kostenpflichtig ist das Du sie zum Planen verwenden kannst.Am besten Du kontaktiest mal Garmin.

      gruss roland.

      • Karsten
        5. September 2009 um 19:07

        Hi,

        die Download-Variante kostet 99€. Genauso viel wie die DVD und die SD-Karte. Dabei habe ich bislang immer gelesen, dass die DVD doch eigentlich 159€ kosten soll. Allerdings habe ich bislang vergebens versucht, die DVD zu bestellen. Egal welche Variante man anklickt, Garmin zeigt im Warenkorb immer nur die Download-Version an.

        Gruß
        Karsten

        • Roland
          6. September 2009 um 00:12

          Hi,

          die DVD kriegst du im ebay oder bei pdamax.de in Bensheim unter 90€.

          Gruss Roland.

  18. Karsten
    4. September 2009 um 19:47

    Hallo nochmal.

    Welches Kartenmaterial benötige ich wenn ich meine Routen auf GPSies.com plane und anschließend auf den Garmin übertragen will?

    Gruß
    Karsten

  19. Karsten
    4. September 2009 um 19:33

    Hallo.

    Ich habe mir gerade den Edge 705 bestellt, müsste morgen ankommen. Nun brauche ich noch das passende Kartenmaterial. Ich fahre sowohl Mountainbike wie auch Rennrad. Welche Karten kannst du mir da empfehlen? Eine Autoroutingfunktion brauche ich nicht unbedingt da ich die Routen vorher planen will. Oder ist die Funktion nützlich? Vielleicht kannst du mir da ein bisschenweiterhelfen.

    Gruß
    Karsten

    • Roland
      5. September 2009 um 12:35

      Hi,
      ich fahre die Topo Deutschland V2 im Edge 705.Sowohl für da Rennrad als auch das MTB.Kauf die aber keine SD-Karte.Damit kannst du am PC nichts anfangen,zum planen.Die V3 ist zwar teils Routingfähig,aber das kannst du vergessen,was das Garmin anbietet. Auf dem PC zum planen habe ich Touratech TTQV4.Was besseres zum planen gibt es nicht.Aber auch nicht billig.

      Gruss.

    • 10. September 2009 um 21:18

      Uneingeschränkt empfehlenswert ist meiner Meinung nach nur der City Navigator, der Dir aber „off road“ nicht weiterhilft. Wenn Du „best of both worlds“ haben möchtest, wirst Du Dir beide Kartensätze, also den CN NT 2010 und die Topo Deutschland V3, anschaffen müssen. Oder OpenStreetMap oder Karten von Drittherstellern verwenden müssen – damit habe ich aber keine Erfahrung und kann daher nicht wirklich fundierte Ratschläge erteilen.

  20. Guido
    1. September 2009 um 15:05

    Hallo,

    Kompliment zur tollen Seite. Ich habe eine Frage: Du schreibst oben, dass die Topo Deutschland V2 nicht routingfähig ist. Bei der Produktbeschreibung der V3 steht, dass sie routingfähig ist. Ist das jetzt der Unterschied zwsichen V2 und V3? Oder ist V3 eventuell doch nicht routingfähig?

    Danke für eine Antwort
    Guido

    • 2. September 2009 um 21:25

      Die V3 ist routingfähig, allerdings nur auf ganz bestimmten Wegen (z. B. größere Waldwege, Forst- und Wirtschaftswege). Von „hausnummerngenauer Navigation“, wie man sie vom Auto-Navi oder dem City Navigator kennt, kann daher nicht die Rede sein. Wer eine routingfähige Karte will, sollte nicht zur Topo V3 greifen.

  21. Maik
    29. Juli 2009 um 23:14

    Ich hab vom meinem BMW (mit Navi) ne alte Orginal CD von Deutschland. Da BMW Navteq verwendet, kann man diese Daten auf den Garmin 705 bringen und sich navigieren lassen?

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s