Versionen

In Deutschland bzw. Europa bietet Garmin den Edge 705 in zwei Versionen an, die sich (un-) unwesentlich im Funktionsumfang unterscheiden:

  • Garmin Edge 705 mit Herzfrequenz-Funktion (UVP 429,- EUR)
  • Garmin Edge 705 mit Herzfrequenz- und Geschwindigkeits- / Trittfrequenz-Funktion (UVP 469,- EUR)

Wie aus den Artikelbeschreibungen unzweifelhaft hervorgeht, ist die Messung der Trittfrequenz – und damit auch der Leistungsaufnahme in Watt – nur bei der teureren Variante im Lieferumfang enthalten. Zwar kann man die Trittfrequenzoption nachrüsten, indem man den dafür notwendigen Sensor GSC 10 nachkauft – allerdings rechnet sich das bei Straßenpreisen ab 40,- EUR für den Sensor nicht. Da meiner Meinung nach ohnehin jeder halbwegs ambitionierte Hobbyradsportler auf die Trittfrequenzfunktion wert legen dürfte, wird in diesem Blog ausschließlich die Variante mit Trittfrequenz behandelt. Diese habe ich nämlich erworben.😉

Übrigens sorgt Garmin durch die Bezeichnung der beiden Versionen ungewollt für Verwirrung: Selbstverständlich bietet auch das Paket ohne Geschwindigkeits- / Trittfrequenzsensor die Möglichkeit, die Geschwindigkeit zu messen! Allerdings erfolgt in diesem Fall die Bestimmung der Geschwindigkeit ausschließlich über das GPS-Signal, während bei montiertem Geschwindigkeits- / Trittfrequenz-Sensor diese auch über den Radumfang ermittelt werden kann. Dieses Prinzip ist bei Fahrradcomputern üblich und wird vom Edge 705 immer dann verwendet, wenn kein GPS-Signal vorliegt.

Der sonstige Lieferumfang beiden Varianten ist allerdings identisch: Neben dem eigentlichen Gerät umfasst dieser den Brustgurt für die Herzfrequenzmessung und Montagematerial für zwei Fahrräder (Lenker- oder Vorbaumontage) sowie eine vorinstallierte Europa-Basiskarte. Leider ist diese aufgrund ihres Detaillierungsgrads, der lediglich Hauptverkehrsstraßen abdeckt, nicht sonderlich gut für die Zielgruppe, also Radfahrer, geeignet, sondern kann bestenfalls zur PKW-Navigation herangezogen werden.

Daher werden wir uns im nächsten Teil des Blogs zunächst mit dem Kartenmaterial auseinandersetzen müssen, bevor es dann an die Inbetriebnahme des Geräts geht.

  1. Detlef
    3. April 2013 um 07:12

    Guten Morgen, benutze seit Jahren den 705 und bin mehr als zufrieden.
    SW 3.30, Karte CN Europe NT 2011.10, GPS 2.10

    Seit einigen Aufzeichnungen wird beim einlesen in Garmin Connect keine Karte mehr als Aufzeichnung angezeigt, manchmal eine Karte aus USA ohne Daten…

    Wer hat einen Rat?

    Gruss Detlef

  2. Frank
    18. Februar 2011 um 15:15

    hallo, gute Tips hier.

    kann mir jemand sagen wie ich meine Edge 705 von Miles per Hour (m/h) auf Km/H und von ft. bei er Höhe auf Meter umgestellt bekomme. Das aktuelle update ist drauf. Irgendwie scheine ich zu blöd zu sein….:-)
    Danke

    • tomlog
      18. Februar 2011 um 20:57

      hallo
      gehe über das menü – einstellungen – einheiten dann ent.+höhe auf metrisch stellen

      grüsse

  3. heinz-werner
    14. Februar 2011 um 17:45

    Hallo Garmin-Spezialist,
    vieleicht hast Du eine Idee. Habe an meinen Fahrrad den DOU TRAP(ANT+ Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor) von Bontrager eingebaut, aber es kommen keine Signale am Garmin 705 Edge an. Was könnte ich tun ???
    Danke im voraus H.W.

  4. bernd
    22. Oktober 2010 um 12:55

    Hallo,
    hat schon jemand das Edge für ein neues Akku aufgehabt? Ich habe bei Garmin zwei Anfragen wegen dem Akku tausch gestellt und diese Antwort bekommen.
    Zum Zeitpunkt ihrer ersten E-Mail-Anfrage (18.11.2008) lag der Preis für den verbilligten Austausch des Edge 705 bei 126 €.
    Die Kosten haben sich mittlerweile jedoch geändert und betragen aktuell 191 €.
    Das ist ein stolzer Preis, denn es gibt für 20 Eur schon ein neues Akku zu kaufen. Doch wie wird er eingebaut?
    Gruß
    Bernd

  5. 11. Juni 2010 um 13:18

    Hallo zusammen,
    ich arbeite ja noch immer mit dem HRM-Profil für meine Tourenverwaltung. Zum Thema Höhenmeter ist mir da aufgefallen, dass wenn ich eine Tour vom 705 ins HRM importiere fast die identischen Höhenmeter wie die vom HAC4 paralle aufgezeichneten herauskommen. Die Anzeige am 705 ist um 7 bis 12% höher, ebenso beim Import der TCX-Datei ins Trainingscenter.
    mmhhh komisch, aber mir ist es so recht, als HRM-Profil Nutzer!

    Gruss vom Bodensee

    • 11. Juni 2010 um 16:42

      Siehe auch: http://trainingstagebuch.blogspot.com/2009/06/kurz-erklart-hohenmeter.html

      „Jede Software muss aus den Höhenangaben die Höhenmeter (Anstieg bzw. Abstieg) selber berechnen.“ Wie (sicher) HRM-Profil verwende auch ich für alle Formate die gleiche Berechnung. Garmin macht das natürlich auch mit ihrer Formel auf dem Gerät und am Computer…

      • Heinz K.
        11. Juni 2010 um 17:39

        Dass Garmin im Edge und am Computer (Trainig Center) dieselbe Formel benutzt, bezweifle ich. Bei mir ist der Gesamtanstieg im TC immer deutlich größer als im Edge. Die Werte des Edge scheinen realistischer, da sie annähernd identisch sind mit den Werten, die das von mir genutzte Auswertungsprogramm bikeXperience errechnet.

  6. Heinz K.
    9. Juni 2010 um 08:16

    bernd :
    Bei der Aufzeichnung mit dem Edge 705 unter der Firmware 3.1 ist das Problem, das die Höhenangaben nicht richtig addiert werden. Nach upgrade auf den Stand 2.9 ist wieder alles OK. Ist das Problem bekannt ?
    Gruß
    Bernd

    Ja, laut deutscher Supportline ist das Problem bekannt. Es gibt wohl ein grundsätzliches Problem mit der Höhenmessung und zwar mit der Kalibrierung des barometrischen Höhenmessers mit den GPS-Höhendaten. Daraus resultieren dann zwangsläufig auch nicht korrekte Gesamthöhenmeter. Aber Garmin macht, wie immer, keine Aussagen, wann der Fehler behoben sein wird.

  7. bernd
    9. Juni 2010 um 06:24

    Bei der Aufzeichnung mit dem Edge 705 unter der Firmware 3.1 ist das Problem, das die Höhenangaben nicht richtig addiert werden. Nach upgrade auf den Stand 2.9 ist wieder alles OK. Ist das Problem bekannt ?
    Gruß
    Bernd

  8. Raphael
    2. Mai 2010 um 14:32

    Hallo Garmin Fangemeinde,

    ich denke noch über die Anschaffung eines Edge nach. Da ich damit auch lange Tracks mit dem MTB nachfahren möchte, hätte ich ungerne die Garmin übliche Restriktion auf 500 Wegpunkte. Gibt es die beim Edge? Darüber habe ich nur Andeutungen gefunden…
    Garmin sagt auf der Homepage ja nur bei den Outdoorgeräten etwas darüber…

    Vielen Dank

    • 3. Mai 2010 um 16:28

      Die Zahl der Wegpunkte pro Route (.gpx) ist tatsächlich auf 500 Stück beschränkt.

  9. Jan Schneider
    27. April 2010 um 09:36

    Servus Steffen,

    du stellst hier für mich gut verstänbdlich zwei Versionen des 705 vor. Wenn ich beim Preisvergleich http://geizhals.at/?fs=garmin+edge+705&in= nach dem Gerät suche finde ich noch eine dritte Version, Garmin Edge 705 Team (Edition).
    Kannst du mir bitte sagen, was es damit aufsich hat? Bzw. wo der Unterschied zur „normalen“ Version liegt?

    Viele Grüße
    Jan

    • 27. April 2010 um 10:37

      Das ist Garmin – Slipstream Professional Cycling Team Replica. Nur ein anderes Design also.

      • Jan Schneider
        27. April 2010 um 10:53

        Echt? Danke für die Antwort. So schnell verdient man also 50€ mehr.

  10. david
    12. Januar 2010 um 09:45

    Hallo, habe leider meinen 705 am Wochenende beim Skifahren verloren.
    Ich hoffe, dass derjenige der es gefunden hat und nicht abgegeben hat versucht es zu verkaufen, so dass ich es dann wenigstens wiederbekommen kann.

    -Kann ich anhand des Strichcodes meine Gerätenummer erkennen?

    -Gibt es einen Unterschied zwischen deutscher Ware und EU Ware oder sind das im Grunde die gleichen?

  11. Manfred
    22. Mai 2009 um 12:53

    Was bedeutet „Messung der Leistungsaufnahme in Watt“? Dazu sollte doch nach meinem Verständnis ein ANT+ kompatibler Leistungsmesser erforderlich sein.
    Die Powertap-Naben mit „+“ in der Bezeichnung sollten dafür geeignet sein.

  12. 24. April 2009 um 14:10

    hat schon jemand erfahrung, ob die 100 punkte /20 touren speichermöglichkeit für üppige mtb-touren ausreicht?

  13. Steffen
    28. August 2008 um 20:20

    Moinsen,

    wenn das nach einem Firmware-Update nicht möglich ist, fällt mir ad hoc keine Lösung ein. Für eTrex gab es mal einen illegalen(!) Patch, der genau das ermöglicht hat; für den Edge ist momentan aber keine „adaptierte“ Firmware verfügbar, so weit ich weiß.

    Ich mache mich dazu aber gerne nochmal schlau.

    Viele Grüße,

    Steffen

    NB: Mit der US-Version bist Du in Europa in den A***h gekniffen, jedenfalls was die Basemap angeht: Die ist bei der US-Version eine andere als bei der EU-Version!

  14. bandit
    28. August 2008 um 20:15

    Tolle Seite, danke! Hast Du eine Idee, wie man bei einem Edge aus USA die Deutsche Menuführung installiert? Ich habe nur die Wahl zwischen E, F, Spanisch und Portugiesisch. Grüsse

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s