Einstellungen / Routing

Über das Menü Einstellungen / Routing teilen wir dem Edge mit, welche Präferenzen bei der Navigation mit Autorouting verwendet werden sollen. Diese lassen sich getrennt voneinander für drei Berechnungsprofile, nämlich Auto/Motorrad, Fahrrad und Fussgänger, festlegen.

Nach dem Auswahl des gewünschten Profils über das Drop-Down-Feld Routen berechnen für lassen sich für jedes der Profile zwei Optionen anpassen. Über das Drop-Down-Menü Folge Straßen teilen wir dem Gerät mit, für welche Straßen bzw. Zielsetzung die Routenberechnung durchgeführt werden soll. Je nach ausgewähltem Berechnungsprofil variieren die angebotenen Auswahlmöglichkeiten:

  • Auto/MotorradBestätigen (bei jeder Navigation fragt das Gerät nach, nach welchen Kriterien die Routenberechnung erfolgen soll), Kürzere Zeit (d. h. Autobahnen und Schnellstraßen werden bevorzugt) oder Kürzere Strecke (d. h. der möglichst direkte Weg auf für Kfz zugelassenen Wegen wird berechnet)
  • Fahrrad bzw. FussgängerBestätigen (bei jeder Navigation fragt das Gerät nach, nach welchen Kriterien die Routenberechnung erfolgen soll), Folge Straße (d. h. die Navigation erfolgt stringent anhand der im Kartenmaterial hinterlegten Straßen) oder Luftlinie (d. h. die Wegberechnung erfolgt anhand einer gedachten Gerade zwischen Start- und Zielpunkt, ohne dass Bebauung oder Verkehrswege berücksichtigt werden)

Sinnvoll ist es, für alle Berechnungsprofile die Einstellung Bestätigen zu wählen. In der Regel dürfte uns bei der PKW-Navigation zwar die schnellste Strecke interessieren, während man als Radfahrer oder Fussgänger normalerweise ebenfalls dem Straßenverlauf folgen dürfte. Allerdings kann die Navigation per Luftlinie sinnvoll sein, wenn man sich im freien Feld bewegt oder das Kartenmaterial nicht detailliert genug ist, um eine straßenorientierte Routenberechnung zu erlauben. Bei nicht routingfähigen Topo-Karten bleibt ohnehin keine andere Wahl als die Luftlinie.

Zusätzlich können wir dem Gerät mitteilen, dass es bei der Routenberechnung bestimmte Straßentypen nicht berücksichtigt werden sollen. Diese lassen sich über die Auswahlfelder unter Vermeiden auswählen. Aber Achtung: Während man für Auto/Motorrad eine gesonderte Einstellung vornehmen kann, werden Fahrrad und Fussgänger in einer Einstellung zusammengefasst – schließe ich Unbefestigte Wege unter Fahrrad aus, gilt dies also gleichermaßen für Fussgänger, aber nicht für PKW/Motorrad. Darauf sollte man also achten!

Im nächsten Schritt geht es ans Eingemachte, nämlich an die Einstellungen für Profil und Bereiche.

  1. Christoph
    4. September 2011 um 10:22

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem Edge 705.

    Wenn ich in Basecamp (Mac) einen Track (KEINE ROUTE) erstelle und diesen dann mit dem Egde705 abfahren will dann fängt das gerät immer an alles neu zu berechnen (so als wäre es eine Route). Das Ergebnis hat dann mit dem von mir geplanten Track nichts mehr zu tun.

    Es scheint an der verwendeten Karte (Topo v3) zu liegen. Wenn ich die auf dem Gerät deaktiviere, lädt der Edge den Track völlig korrekt.

    Vielen Dank,
    Christoph

  2. wosawa
    28. Dezember 2010 um 11:49

    Mit der Topo Deutschland 2010 ist das Routing nicht mehr verwendbar.
    Trotz Auswahl „unbefestigte Strassen“ vermeiden, werde ich stets auf Pfade geleitet und musste mehrmals umdrehen, wenn ich in eine Wald geführt werde, wo plötzlich nur noch steinige Pfade zur Auswahl stehen.

    Wird es einen Auswahlpunkt „Pfade vermeiden“ geben oder muss kann ich die aktuelle Topo wegschmeissen?

  3. Assmann, Klaus
    27. August 2010 um 06:39

    Hallo, warum zeigt mein Edge mir an einer Kreuzung nicht z,. B. rechts ab sondern
    nächstes Südwest. Für eine Antwort wäre ich sehr denkbar

    Gruß

    Klaus

  4. Assmann, Klaus
    22. August 2010 um 09:27

    Hallo und guten Morgen Nils
    ich weiß nicht was mich gestern dazu verleitet hat, dich Steffen zu nennen, sorry.

    Ich hatte tatsächlich die Option nach Hause noch nicht eingegeben und es sofort nachgeholt. Nun noch einmal zu meiner anderen Frage: Mir sagt der Edge an einer Kreuzung nicht rechts abbiegen sondern zeigt z. B. an Südwest. Habe ich hier auch einen Einstellfehler?
    Gruß Klaus

  5. Assmann, Klaus
    21. August 2010 um 18:09

    Hallo Steffen,

    tolles Forum, meine Frage: Ich fahre zu einer RTF als Sternfahrer. Vor erreichen des Zieles speicher ich die Rute ab, und möchte nach Hause geroutet werden, war aber nicht so. Ich musste auf der Heimfahrt mehrmals Passanten nach dem Weg fragen.
    Als Abbiegehinweise erhalte ich keine Meldung rechts ab, sondern als nächstes Südwest. Mach ich etwas falsch?
    Gruß Klaus

    • 21. August 2010 um 18:51

      Siehe dazu Benutzerhandbuch ab Seite 12 bzw. „Nach Hause“.

  6. 9. Juli 2010 um 09:30

    Hallo zusammen,
    in der obigen Beschreibung fehlt die Bedeutung vom Feld „Neu Berechnen“ (Aus/Automatisch/Bestätigen)…..ich habe mich gestern mit dem MTB routen lassen; bin dann einmal selbständig flasch gefahren; landete dann aber wieder auf meiner Routing strecke; aber dann war es vorbei mit den Hinweisen zur Strecken. Er wollte mich immer noch auf den letzten nicht angefahrenen Wegpunkt routen! Ich hatte die Einstellung=Neu Berechnen=Aus – war dies mein Fehler; muss ich hier auf „automatisch“ einstellen, damit der 705, wenn ich wieder auf der Route mich befinde, die Abbiegehinweise wieder kommen?
    Gruss vom Bodensee

    • Heinz K.
      9. Juli 2010 um 11:35

      Ich fahre auch häufig selbständig falsch. Wenn ich dann aber wieder auf der ursprünglichen Route bin, macht der Edge fein weiter mit seinen Richtungshinweisen. Ich habe „Neu Berechnen“ auf „Bestätigen“ stehe. Nur wenn ich nach Verlassen der Route auf die Frage „Neu Berechnen?“ auf ja klicke, versucht er mich zum nächstgelegenen Wegpunkt zu routen.

  7. Andreas
    23. Juni 2010 um 22:51

    Hallo,

    ich habe mittlerweile folgendes Problem. Das ich RR Fahrer bin muß ich auf der Straße fahren, also ist das unbefestige Wege vermeiden aktiviert. In letzter Zeit will er mich allerdings immer durch den Wald und über andere ungeteerte Strecken führen !!
    Die einzige Möglichkeit bis jetzt, ist mich als Auto/Motorrad auszugeben und einen Umweg in Kauf zu nehmen. Bilde mir ein es ist erst seitdem ich die 2011.10 Karten installiert habe. Vorher war alles ok. Kann das jemand bestätigen ?

  8. Michael
    4. Juni 2010 um 14:13

    Hallo zusammen,

    ich habe auf meinem Edge 705 die Karten City Navigator, Topo DE und eine OSM Fahrradkarte (velomap). Aktiviert habe ich normalerweise nur die OSM Karte (die hervorragend durch die Stadt routet), erhalte aber durch die City Navigator die Fähigkeit, nach Adressen zu suchen (ausserdem ist die dann europaweit und beim Reisen ohne Fahrrad hilfreich). Funktioniert also alles einwandfrei, das einzige Problem ist, dass der Edge bei „Find Places“ die POIs von allen installierten Karten anzeigt, unabhängig davon, welche Karten gerade aktiviert sind – d.h. dass manche POIs 3-4 mal in der Liste vorkommen (ausserdem sind die POIs der OSM Karte schlecht kategorisiert). Damit wird die POI Liste sehr lästig zu durchsuchen und enthält netto nur wenige Einträge. Weiss jemand, ob man dem Edge irgendwie mitteilen kann, die POIs einzelner Maps nicht zu verwenden (aktiviert oder nicht in Settings->Maps macht _keinen_ Unterschied).

    Falls relevant, drawing order der Karten ist:
    – City Navigator: 24
    – velomap (OSM): 25
    – Topo DE/AT/CH: 30
    – velomap Höhenlinien: 31

    lg
    Michael

  9. Kai
    24. Oktober 2009 um 19:03

    Ach noch was: Zum Teil ist mir das Fahrradrouting auch ein wenig „weitläufig“? Gibt es Erfahrungen, was passiert, wenn man (für eilige Fälle) Autorouting mit „Autobahn vermeiden“ einstellt? Zählen die Kilometer dann überhaupt in meinem Fahrradprofil? Werde ich auf verbotene Kraftfahrstrassen gelotst? Oder komme ich einfach schnell – wenn auch mit LKW-Begleitung -nach Hause?
    Auf die Idee bin ich gekommen, weil es in meiner Gegend recht viele Bundesstrassen mit Radweg gibt, die Garmin beim Fahrradrouting (CN 2010) trotzdem vermeiden will, obwohl ich „Hauptstraßen vermeiden“ nicht aktiviert habe.

    • 30. April 2010 um 10:52

      Autobahnen werden beim Fahrradrouting nicht berücksichtigt, für Kraftfahrtstraßen gilt das gleiche. Weiterhin unterscheidet das Kartenmaterial Radwege und Straßen nicht – vereinfacht gesagt kennt es keine Radwege.

      Die gefahreren Kilometer werden immer dem aktuellen Fahrradprofil zugeschlagen, sobald eine Aufzeichnung läuft. Das ist selbstverständlich völlig unabhängig davon, auf was für einer Straße oder auf welchem Untergrund man sich bewegt und selbstverständlich auch unabhängig davon, ob man Navigation nutzt oder nicht.

      Wer allerdings mit dem Fahrrad unterwegs ist und seinen Edge auf „PKW-Routing“ einstellt, hat den Darwin-Award für „Fahrradfahren auf der Autobahn“ redlich verdient.

      • Stefan
        30. April 2010 um 14:56

        Was mich spontan interessiert: Einbahnstraßen können im Fahrrad-Modi nicht verkehrt herum herein“berechnet“ werden. Wenn ich nun auf Fußgänger stelle, müsste er das machen, oder? Die Frage ist nur, ob der Fußgängermodus nicht noch andere Berechnungsgrundlagen nach sich zieht…

  10. Kai
    24. Oktober 2009 um 18:55

    Hallo, wie berechnet Garmin beim Routing eigentlich die Restzeit bis zum Ziel? Ich bin kein Profi und habe kein Profimaterial, aber bin fast doppelt so schnell da, wie von Garmin zuvor ausgerechnet. Wie kommt’s und was kann man da machen? Btw: Feine website, hat mir schon viel geholfen, danke!

  11. 19. August 2009 um 14:07

    Also das Routen erstellen via Basecamp und Roadtrip (jeweils unter OSX in den letzten Versionen) mit der Deutschen Topo V3 ist ja grauenhaft. Ich versuche seit Stunden eine kleine Route zu erstellen (jeweils als Fussgänger, Radfahrer oder Bike/Auto) aber es ist unmöglich sich von einem Ende einer Strasse an das andere Ende führen zu lassen, ohne mit 5km Umweg durch die Pampa geschickt zu werden. Selbst wenn man den Strecke mit Wegpunkten zupflastert, lässt sich die Software nicht von ihrem Weg abbringen. Bin ich wirklich so Doof und brauche für das planen einer Route am Comp länger als das ganze nacher abzufahren?

    • 24. August 2009 um 21:14

      Jein. Das hängt mit der Routenführung zusammen, die RoadTrip sozusagen in „Echtzeit“ vornimmt, und den Wegen, die auf der Topo v3 als routingfähig hinterlegt sind. Das sind nämlich nur große Wald- und Wirtschaftswege sowie Straßen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass mit Topo-Karten kein vernünftiges Autorouting möglich ist, weil das Kartenmaterial das schlichtweg nicht hergibt. Mit den Karten der CN-Serie ist das wiederum kein Problem.

  12. Christian
    16. August 2009 um 10:55

    Hallo Zusammen,
    ich bin seit kurzem Eigentümer eines Edge 705.
    Ich habe massive Probleme eine vernünftige Route berechnen zu lassen.
    Teilweise werden Punkte die auf ein und derselben Straße liegen und lediglich 500 Meter voneinander getrennt sind, entweder auf der Straße über einen Umweg von 10 km miteinander verbunden oder aber das Routing berechnet einen Weg, über eine Parallelstraße, wobei der Weg zur Parallelstraße und zurück jeweils über eine Luftlinie verläuft.
    Was mache ich falsch?

    • 17. August 2009 um 19:44

      Welches Kartenmaterial verwendest Du denn?

      • Christian
        19. August 2009 um 21:38

        Topo v3 Süddeutschland

  13. Ulrich
    4. August 2009 um 16:25

    …das war mit dem City Navigator 2010 (aktuell, wie ich hoffe).
    Grüße
    Ulrich

  14. Dirk
    28. Juni 2009 um 23:16

    Hallo!

    Ich habe mir die Topo Duetschland V3 zugelegt. Ich fahre fast zu 100 % TRacks nach. Mit der neuen Topo V3 funktioniert dies aber nicht mehr. Das Navi startet zwar die Navigation es kommen aber keine Abbiegehinweise mehr und die Autozoom Funktion ist auch nicht aktiv. Stattdessen nervt der Edge mit Autorouting Hinweise sich auf irgendwelche Fahrradwege zu begeben. Ich habe die Eindruck, die Auto-Routing Funktion (welche ja ein neues Feature bei Topo Karten darstellt) deaktiviert die Navigation über einen Track. Entweder haben wir es hier mit einem handfesten Bug zu tun oder irgendjemand müsste mir erklären, wie ich eine Autoroutingfunkion komplett abschalte… Die benötige ich nicht.

    Vielen Dank & Gruss
    Dirk

  15. Manfred
    22. Juni 2009 um 21:54

    Hallo Steffen!

    Ich habe auf meinen 705 folgendes Phänomen: Wenn ich einen Track auf das Gerät lade und dann mittels Routing abfahre funktioniert das einmal, wenn ich den selben Track noch einmal abfahre (nicht den vom Gerät aufgezeichneten) bekomme ich meldungen wie „wenn möglich Kehrtwendung“ oder ich bin auf der Karte nicht am Track. Auch kommt es mir manchmal vor, das der Edge gar nicht weis wo er überhaupt ist, obwohl ich Satelitenempfang habe.
    Kannst du dazu vielleicht etwas sagen?

    Gruß aus Österreich
    Manfred

  16. Harald
    10. Juni 2009 um 13:46

    Wenn ich bei meinem Edge 705 die Routingmethode „Luftlinie“ wähle, berechnet er mir bei den aus Mapsource kopierten gpx-Routen dennoch eine Route auf Basis der Straßennavigation. Wähle ich „bestätigen“, passiert dasselbe, er fragt mich also nicht. Mache ich da etwa was falsch??

    • 10. Juni 2009 um 14:42

      Mhm, also bei mir tritt das Problem nicht auf, allerdings übernehme ich die Routen aus RoadTrip (Mac). Ist Routing „Luftlinie“ eingestellt, erscheint bei mir ein Kompass, der Distanz und Richtung zum nächsten Wegpunkt angibt, keine Kartennavigation.

  17. Stefan
    1. Mai 2009 um 21:58

    Kennt jemand auch das Problem, wenn Option „Hauptstraßen vermeiden“ aktiviert ist, dass er diese Straßen (v.a. Bundesstraßen) komplett ignoriert?

    Ich meine, es ist doch nicht sinnvoll, dass man sagen wir mal 20km Umweg über Seitenstraßen macht, wenn man vlt. 2 km Bundesstraße fahren müsste. Außerdem hab ich festgestellt, dass der Edge bei der Routenberechnung einfriert (bleibt bei 100% stehen), wenn man ein Ziel eingibt, was hinter einer Brücke liegt, was halt nicht ohne weiteres nicht per Bundesstraße erreichbar ist.

    Fakt ist also, dass die Option „Hauptstraßen vermeiden“ nicht so streng gefasst werden dürfte. Gibts dafür eine Lösung?

    • Steffen
      4. Mai 2009 um 20:47

      Nein. Hauptstraßen vermeiden ist Hauptstraßen vermeiden. Wenn ich auf meinem Navigon im Auto „Autobahnen vermeiden“ einstelle, heißt das ja auch nicht „Autobahnen vermeiden, aber dabei bitte das Bauchgefühl walten lassen“.

      Es handelt sich um Hardware – nicht um künstliche Intelligenz.

      • Stefan
        5. Mai 2009 um 17:33

        Hat doch nix mit mangelnder KI zu tun, wenn der Edge hängen bleibt, wenn nur Bundesstraßen zum Ziel führen. Eher an einer Stelle beim Programmieren ein paar WENNs vergessen😉

        Außerdem kann man z.B. auch in Mapsource einstellen, wie gern man Bundesstraßen mag😉.

        Autobahnen sollten gänzlich vermieden werden, aber bei Bundesstraßen kann man das doch etwas lockerer fassen, oder?

        • Steffen
          5. Mai 2009 um 17:45

          Da musst Du Dich mit den Firmware-Programmieren von Garmin unterhalten…😀

          • 3. August 2009 um 14:48

            Moin zusammen,
            ich hatte gestern Gelegenheit, den e705 auszuprobieren. Dabei hatte ich die Einstellung „unbefestigt meiden“ gewählt, die Einstellung „Hauptstraßen meiden“ aber nicht. Trotzdem war der Routenvorschlag so, daß Bundesstraßen gemieden wurden (und z.B. der Heimweg statt 10km über 27km gewesen wäre). Erst nach Erreichen der Bundesstraße „kippte“ die Routenberechnung und nahm die Bundestraße in die geplante Strecke auf.
            Der gleiche Effekt ist mehrfach aufgetreten – wie kommt’s? Habe ich etwas übersehen? Oder wird diese Option ignoriert? Oder zählen Bundesstraßen generell zu den Straßen, die nicht fahrradtauglich sind (was ja meistens stimmt).
            Grüße
            Ulrich

            • 3. August 2009 um 21:36

              Mhm, dann hat das Gerät wohl beim ersten Erstellen der Route gedacht, dass ein anderer Weg besser ist als die Bundesstraße. Ich wundere mich, denn ich hatte solche Effekte bisher nicht. Welches Kartenmaterial wird denn verwendet?

  18. claudia
    24. Februar 2009 um 18:09

    servus steffen,
    vielleicht kannst du uns ja helfen: wenn wir uns ueber den menuepunkt „strecken“ einen kurs als navigationsgrundlage raussuchen, haben wir folgendes problem:
    anders als bei der navigation ueber „zieleingabe“ zeigt die navigation ueber „strecken“ nicht so deutlich an, nach welcher anzahl an metern und welcher zeit der naechste abbiegepunkt kommt`(mittels roter anzeige, wenn man sich unter 60m de naechsten abbiegung naehert).
    was machen wir falsch?
    vielen dank fuer dein feedback!
    lg claudia

    • Steffen
      7. März 2009 um 10:50

      Ihr macht gar nichts falsch. Strecken, die in Kurse umgewandelt wurden, dienen als Trainingsgrundlage, nicht zur Point-to-Point-Navigation, wie man es z. B. vom Navi im Auto kennt. Das, was ihr euch vorstellt, geht auf der Basis von Strecken bzw. Kursen nicht! „Klassische“ Navigation ist nur über Routen möglich.

  1. 26. Dezember 2008 um 23:29

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s