Einstellungen / System

Im Untermenü System werden – wie der Name schon sagt😉 – die globalen Systemeinstellungen des Edge definiert. Desweiteren können wir uns über die Schaltfläche Über Edge am Ende des Bildschirms die wesentlichen Daten des Systems, also Firmware-Version, GPS-Version, Gerätenummer etc. anzeigen lassen.

Das Drop-Down-Feld GPS bietet uns drei Einstellmöglichkeiten an. Diese lassen sich wie folgt beschreiben:

  • Normal – das Gerät versucht permanent, GPS-Signale zu empfangen und zu verwenden; für den Alltagsbetrieb die richtige Einstellung
  • GPS aus – spart Batterie, da der Edge nicht nach GPS-Signalen sucht; macht z. B. Sinn, wenn man den Edge in festen Gebäuden anschaltet, um Daten auf einen Computer zu übertragen etc.
  • Vorführmodus – der Edge arbeitet auf Basis der letzen bekannten GPS-Koordinaten, auch wenn faktisch keine GPS-Signale empfangen werden können; sinnvoll, wenn z. B. Navigation oder Routenplanung simuliert werden sollen

Übrigens: Schalten wir den auf Normal eingestellten Edge ein, meldet sich das Gerät nach kurzer Zeit von alleine, falls kein GPS-Signal empfangen wird. Über einen gesonderten Dialog können wir das Gerät anschließend vorübergehend auf einen anderen Betriebsmodus umgeschaltet werden. Nach einem Neustart steht die Einstellung davon unbelassen aber nach wie vor auf Normal.

Über das Drop-Down-Feld Textsprache könne wir die Menüführung des Edge auf verschiedene Sprache umstellen. Weitere Erläuterungen sind wohl nicht nötig.😀

Mittels des Drop-Down-Felds Töne stellen wir nun ein, in welchen Fällen Tasten- bzw. Signaltöne ertönen sollen. Die drei möglichen Optionen sind:

  • Taste u. Meldung – Quittungston bei jedem Tastendruck sowie bei vom Gerät generierten Meldungen
  • Nur Meldung – Quittungston nur bei vom Gerät genierten Meldungen
  • Aus – keine Quittungstöne

Nur Meldung scheint hier die beste Wahl zu sein, da man bei wichtigen Ereignissen akustisch vom Gerät informiert wird, die fehlende akustische Untermalung von Tastenbetätigungen aber Batterie spart.

Abschließend legen wir über das Drop-Down-Menü Seitenfolge-Einstellung fest, welche Informationen zusätzlich zu den Trainingscomputer-Daten als gesonderte Bildschirmansicht (wir erinnern uns: Im laufenden Betrieb erfolgt der Wechsel zwischen den einzelnen Bildschirmansichten durch einen kurzen Druck auf die Taste Mode) abgerufen werden können:

  • Karte & Höhenm. – die auf dem installierten Kartenmaterial basierende Kartenansicht und das aktuelle Höhenprofil können anzeigt werden
  • Nur Karte – es kann lediglich die Kartenansicht angezeigt werden
  • Nur Höhenmess. – es kann lediglich das Höhenprofil angezeigt werden
  • Keine – es stehen nur die „klassische“ Trainingscomputer-Ansicht, also z. B. aktuelle Geschwindigkeit und Herzfrequenz (zur Einstellung der Trainingscomputer-Ansichten siehe hier), zur Verfügung

Wir entscheiden uns für die Einstellung Karte & Höhenm. – schaden kann es ja nicht!😉

Durch einen kurzen Druck auf die Taste Mode springen wir nun ins Menü zurück und wählen dort das nächste Untermenü (Karte) aus.

  1. johann rau
    16. Mai 2012 um 19:52

    hallo alle zusammen,
    zunächst ein lob an diese plattform, gelungen und sehr fundiert.
    mein problem – mein garmin edge erkennt keine sateliten mehr und unter mein garmin wird bei GPS 0.00 angezeigt.
    was ist passiert und wie läßt er sich wieder zum laufen bringen ?
    wäre nett wenn jemand helfen könnte.
    beste grüße johann

  2. Hilsnavigator
    14. August 2011 um 20:13

    Hallo,
    mein Edge 705 zeigt permanent eine falsche Höhe an. Kann man die Höhe kalibrieren.
    Wird die Höhe über GPS oder barometrisch ermittelt ?
    Kann mir jemand weiterhelfen ?

    • Heinz K.
      18. August 2011 um 11:35

      Das ist ein grundlegendes Problem des 705. Die Höhe wird barometrisch ermittelt und sollte mittels GPS kalibriert werden. So die Theorie. Das funktioniert aber mehr schlecht als recht. Du kannst die Höhe nur beim Start einer Aufzeichnung „manipulieren“. Du musst dafür die Startposition speichern und dieser Position die tatsächliche Höhe zuordnen. Wenn du dann die Aufzeichnung innerhalb eines gewissen Radius um diese Position (ich glaube es sind 30m) beginnst, wird die Höhe auf den gespeicherten Wert geändert. So hast du zumindest am Start eine korrekte Höhe. Unterwegs kannst du die Höhe nicht „manipulieren“. Garmin scheint dieses Problem zu kennen, denn beim Edge 800 kann man zu jeder Zeit den Höhenwert manuell ändern. Ich denke, man könnte das Problem beim 705 softwaretechnisch lösen aber ich habe das Gefühl, dass die Firmaware nicht mehr weiter entwickelt wird. Der letzte einigermaßen verwendbare Firmware Update liegt ja schon Urzeiten zurück.

  3. matthias
    27. September 2010 um 22:34

    Bin vielleicht ein wenig dusselig, aber das Höhenprofil wurde bei mir nicht immer so angezeigt, wie ich es mir vorstelle … Zacken so, als ob ich gerade den Mount Everest hochradle.
    Der Trick – kennt ihr vermutlich alle – mit dem Joystick hoch / runter kann man Verhältnis der angezeigten Höhenmeter zu der gefahrenen Strecke einstellen.
    Wisst ihr alle, oder? Isch haben eine Weile gebraucht😉

    • MalleSepp
      28. September 2010 um 15:03

      Danke!
      Mit den Tasten Zoom-In/Zoom-Out habe ich es bisher gemacht,
      aber man lernt nie aus.
      LG Sepp

      • matthias
        4. Oktober 2010 um 21:13

        Ja, da ändert sich aber bloß die Darstellungsstufe und nicht das Verhältnis der beiden Parameter zueinander. Ich radle mittlerweile bei Strecke 1 Kästchen = 14km und bei Höhenmeter 1 Kästchen = 200Hm

  4. Roland
    20. Juni 2010 um 21:27

    Hallo,
    ich muss noch einmal das Problem „Karte & Höhenm“ aufnehmen. Bin jetzt 1500 km mit dem Edge gefahren. Fazit: tolles Gerät, aber:
    1. zu langsam bei kritischen „Neuberechnungen der Route“
    2. unzureichende Vorausschau des Höhenstreckenprofils

    zu 1. kann ich verkraften, selbst wenn ich gelegentlich etwas Zeit verliere…
    zu 2. ist blöd… oder ich

    Beim Routing schon klar, beim Strecke fahren (Training) nicht. Die Strecke hat ja Höhendaten, es wird auch mit der Einstellung „Karte & Höhenm“ etwas angezeigt. Ich weis aber nicht wo ich mich in der Anzeige befinde und kann weder „in“ noch „out“ zoomen. Mache oder verstehe ich etwas falsch?

    Gruß Roland

  5. Matthias W
    29. September 2009 um 22:24

    Auch meinerseits ein dickes Lob. Technisch versiert und bereits teilweise mit den Gerät vertraut bin ich auf dies webseite gestoßen -> habe alles durchgelesen🙂

    Hilfe benötige ich nun trotzdem. Neuste FW, Topo D v3. Mein Edge Zeit während der Fahrt nichts bei Höhe _______m und bei Auftieg ges. 0m
    In Garmin Connect wird das Höhenprofil angezeigt und auf der GPS-Karte wird auch eine Höhenmeterzahl angezeigt.
    Bin nun schon mit dem Auto durch die Gegend gefahren, dennoch hatte ich keine Anzeige bei den genannten beiden Sachen.
    Was mache ich falsch???

    Vielen Dank vorab

  6. Manfred
    21. August 2009 um 23:09

    Hallo!

    Ich weis nicht, ob ich hier richtig bin, gibt es irgendwo im Gerät eine ansicht der Gesamthöhenmeter, welche man bis jetzt gefahren ist, Gesamt KM u. Kalorien hab ich gefunden, mich würden aber alle Gesamtdaten interessieren.

    Manfred

    • 24. August 2009 um 21:04

      Gesamt-hm kannst Du nicht direkt am Gerät auswerten, sondern nur mittels geeigneter Software (SportTracks, Ascent o. ä.).

  7. gerd
    5. August 2009 um 14:52

    Hallo Steffen,
    ich bekomme im Aufzeichnungsmodus keine Höhenanzeige, keine Neigungsanzeige. Darüber hinaus sind nach Übernahme der Daten nach den Touren in das TC oder auch Garmin Connect die Angaben zu den Höhenmetern im Vergleich zu meinem Polar 720 i völlig abweichend, z.B. gestrige Tour: TC : Aufstieg 623 m, Polar : 145 m.
    Kannst Du mir weiterhelfen bzw. eine Erklärung geben.

    Gruß Gerd

    • Heinz K.
      7. August 2009 um 17:42

      Hast du den Edge unter Einstellungen -> Datenfelder so konfiguriert, dass Höhe und Neigung auch angezeigt werden oder erscheint in den Feldern nur „—„?
      Zu den Höhenmetern kann ich aus meinen Erfahrungen nur sagen, dass das TC grundsätzlich zu viel anzeigt. Bei flachen Strecken ist die Abweichung zu realistischen Werten größer als bei hügeligen Strecken. Der Edge selbst ist da genauer. Das TC hat scheinbar keinen Schwellwert für die Summierung der Aufstiege zu haben, hier scheint jeder Höhenmeter (jede Bodenwelle) aufsummiert zu werden, während bei der Anzeige auf dem Edge scheinbar nur summiert wird, wenn die Höhendifferenz mindestens 2-3 Meter ist. Ich nutze für die Auswertung meiner Strecken das Programm bikeXperience. Hier kann man den Schwellwert selbst vorgeben. Bei meiner Einstellung von 3m stimmen die Höhenmeter in etwa mit der Anzeige auf dem Edge überein. TC ist halt die schlechteste Alternative für die Auswertung von Trainingsdaten.

  8. tomi63
    1. Juli 2009 um 21:43

    hi, wie kann die gesammten höhenmeter meiner strecke ablesen? da ich öfters die gleiche strecke fahre und mein radcomputer vonSigma mir dafür 180 gesamthöhenmeter anzeigt und mein garmin 705 nur 80 höhenmeter?
    viele grüße
    Tom

    • 2. Juli 2009 um 17:42

      Hi Tom,

      schau dir mal http://trainingstagebuch.blogspot.com/2009/06/kurz-erklart-hohenmeter.html an. Jeder Hersteller und jede Software berechnet die Höhenmeter anders! Was nun die genauen und „richtigen“ Daten sind, kann dir nur ein Geologe sagen🙂

      Gruß
      Nils

      • Tom
        6. Juli 2009 um 12:45

        Hi Nils,
        danke für deine Antwort, was ich nicht verstehe ist warum mir der 705 nicht die gesammten Höhenmeter anzeigt die ich gefahren bin. Glaube er berechnet nur den unterschied zwischen der starthöhe und der zielhöhe, und nicht die meter die ich nach einem downhill wieder hochfahren muss, was der Sigma macht oder gibt es einen trick um dies beim garmin einzustellen.
        Gruß
        Tom

        • Heinz K.
          6. Juli 2009 um 19:32

          Das ist definitiv nicht so. Der 705 berechnet nicht nur den Unterschied zwischen Start- und Zielhöhe (dann müssten bei Touren mit demselben Start- und Zielpunkt) als Endergebnis 0 Hm stehen. Es ist tatsächlich so, wie Nils schreibt, jeder Höhenmesser zählt anders. Es gibt Radcomputer, die addieren die Höhenmeter erst, wenn es eine Höhendifferenz von 5m gibt, andere addieren bei 3m und wieder andere nehmen jede Bodenwelle mit.

          • 7. Juli 2009 um 10:14

            Leider, leider, leider verknüpft der Edge die GPS-Daten nicht mit Höhenangaben aus Datenbanken. Spätestens beim Import ins TC bzw. nach Garmin Connect wäre das aber eine durchaus sinnvolle Funktion.

          • Tom_63
            9. Juli 2009 um 14:14

            Danke für eure Antworten, sonst muss ich sagen habe ich keine probleme mit dem 705 auch keine aussetzer wie ich auf dieser super Seite schon gelesen habe.
            MFG
            Tomi_63

  9. roland
    17. Juni 2009 um 19:17

    habe seit 2 wo den Edge 705, dank ihrer Seite auch alles richtig installiert.
    Nun 2 Fragen: 1) wenn ich die gefahrene Strecke bei protokolle anschaue, sehe ich die KM, durchschnitts-herzfrequenz, max., die gefahrenen KM und die Kalorien. Aber ich hätte lieber die Gesamt-KM anstatt der Kalorien, kann man das umstellen ??
    2) habe eine Route vom internet heruntergeladen und nachgefahren, aber vor jeder Kurve zeigt er mir die meter an, wann die Abbierung kommt.
    Lieber wären mir längere Strecken und dann erst, wenn wirklich eine Abbiegung oder Abzweigung kommt, die Anzeige. Nebenbei stehe ich fast immer neben der violetten Karte, anstatt direkt drauf….. was ist da falsch??

  10. Günther Weber
    23. Mai 2009 um 22:01

    Karte&Höhenmesser
    trainiere nun den2. Tag mit dem Garmin/SRM, komme schon recht ordentlich zurecht – nicht zuletzt dank der Hilfe hier.
    Was mich sehr stört, aber vermutlich nicht zu ändere ist, ist die Darstellung des Höhenprofils. Es wäre doch toll, wenn man beim Ablauf des Profils nicht rechts am Rand des Displays sieht wo man gerade fährt, vielmehr wäre es doch hilfreicher zu sehen, wo in dervor mir liegenden (z.B) Steigung ich mich befinde, ich meine zu sehen ob ich schon die Hälfte des Anstiegs habe oder kurz vor dem Gipfel bin etc.
    Hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken.
    Grüsse aus der Triathlonhauptstadt
    Günther

    • 31. Mai 2009 um 21:31

      Geht nicht. Höhenprofilvorschau nur im Trainingsmodus.

  11. Steffen
    30. Dezember 2008 um 15:37

    Nein, kannst Du nicht. Eine .gpx wird vom Edge IMMER als Route intepretiert, also als Liste von Wegpunkten, die der Reihe nach angefahren werden. Die Streckenführung zwischen diesen Wegpunkten wird dynamisch (neu-) berechnet. Daher kann vorab kein Höhenprofil angezeigt werden.

  12. Werner
    24. Dezember 2008 um 06:54

    Hallo,
    ich habe eine Strecke bei gps-tour als gpx Datei runtergeladen und sie auf dem Edge installiert.

    Wie kann ich mir für diese Strecke das Höhenprofil auf dem Edge anzeigen lassen?

    Da ich obiges nicht geschafft habe, habe ich die gpx Strecke in eine tcx Strecke umgewandelt und sie unter Courses gespeichert.
    Jetzt kann ich mir unter Training>>Strecken das Höhenprofil diese Strecke ansehen.

    Der Workaround ist ganz gut, aber kann ich mir das Höhenprofil eine gpx Strecke auch direkt anzeigen lassen?

    Gruss

  13. Steffen
    3. November 2008 um 11:36

    Dieses Problem tritt eigentlich nur dann auf, wenn Du eine US-Version des Edge verwendest.

  14. nordlicht42
    3. November 2008 um 08:07

    Hallo,

    ich habe gestern mein Edge 705 mit Hilfe des Updaters von Software-Version 2.3 auf Version 2.4 aktualisiert.
    Leider kann ich jetzt nur noch zwischen englisch, französisch, spanisch oder portugiesisch wählen.
    Wie bekomme ich wieder deutsch als Bediensprache in das Gerät?

  15. Steffen
    2. November 2008 um 15:30

    Hi Mark,

    dieser absolut gerechtfertigte und sinnvolle Hinweis ist bei mir untergegangen. Vermutlich, weil ich im Winter auf einem tacx Flow trainiere, der sowohl HRM als auch CAD mitbringt.😉

    Viele Grüße

    Steffen

  16. Mark
    1. November 2008 um 21:37

    Hallo Steffen,

    diesmal keine Frage, sondern ein Praxistipp, den ich bei Dir noch nicht gesehen habe: wenn die Zeit des Rollentrainings anbricht, kann der Edge sehr gute Dienste leisten, zumindest dann, wenn man den Trittfrequenzsensor hat. Einfach GPS-Empfang ausstellen, dann nimmt der Edge das Geschwindigkeitssignal automatisch vom Speichenmagneten (Hinterrad!). Zusammen mit der auf der Rolle ganz hilfreichen Trittfrequenz und den Pulswerten ist eigentlich alles da, was man wissen muss. Dann muss man die gefahrenen Km nicht mehr über den dicken Daumen hochrechnen (ätzend bleibt das Rollentraining aber trotzdem…). Ich nutze im Winter eines der Rad-Profile dafür und habe dann am Ende der „Saison“ sogar gleich die kumulierten Werte.

    Viele Grüße
    Mark

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s