Inbetriebnahme

Nachdem die wesentlichen Eckdaten des Edge 705 und das unbrauchbare mitgelieferte Kartenmaterial besprochen wurden, soll es nun an die Inbetriebnahme des Geräts gehen. Um alle Eventualitäten berücksichtigen zu können, gehe ich davon aus, dass der Edge noch unberührt und jungfräulich in seiner Verpackung vor sich hin schlummert.

Natürlich juckt es einem in den Fingern: Am liebsten möchte man das Gerät auspacken und sofort loslegen. Leider muss ich die Euphorie etwas bremsen, denn im Falle des Edge 705 kann man das vergessen. Im Lieferzustand ist der Akku nicht geladen, und ohne Strom ist nunmal nichts zu reißen. Der erste Ladevorgang dauert – entgegen der Bedienungsanleitung – übrigens nicht etwa drei, sondern eher acht Stunden. Daher ist es empfehlenswert, sich in Geduld zu üben und das Gerät über Nacht ans Stromnetz zu hängen.

In der Zwischenzeit kann man die von Garmin zur Verfügung gestellte Software herunterladen und installieren, die Montage der Vorbau- bzw. Lenkerhalterung und des Trittfrequenzsensors am Fahrrad erledigen, das Handbuch lesen (natürlich…!) und anschließend eine Mütze voll Schlaf nehmen. Die vollständige Bedienungsanleitung befindet sich übrigens auf der beiliegenden CD-ROM, die ansonsten leer ist. Dies wiederum erklärt, wieso man sich die Software selbst aus dem Internet downloaden muss. Da die von Garmin bereitgestellten Programme insgesamt rd. 40 MB groß sind, sollten Modem- oder ISDN-Nutzer an dieser Stelle schon mal das nächste Internetcafé aus den Gelben Seiten heraussuchen – oder sehr viel Geduld mitbringen.😉

Trotzdem fangen wir mit der Software an, weil es einfach am schnellsten geht. Auf jeden Fall herunterladen und installieren sollte man folgende Produkte, die von Garmin kostenlos zur Verfügung gestellt werden und uns im Verlauf dieses Blogs immer wieder begegnen werden:

  • WebUpdater (rd. 4 MB) – sucht bei an den Computer angeschlossenem Edge automatisch nach Firmware-Updates und installiert diese; nachdem der Akku vollständig geladen wurde, sollte ein Firmware-Update auf jeden Fall die erste Amtshandlung sein!

Auf Windows-Systemen sind für die Installation aller drei Programme übrigens Administrator-Rechte notwendig.

WebUpdater

WebUpdater

Garmin Training Center

Garmin Training Center

Garmin Connect mit Communicator

Garmin Connect mit Communicator

Damit ist die Softwareinstallation auch schon abgeschlossen. Übrigens: Während der WebUpdater und das Communicator Plugin automatisch nach aktuelleren Versionen suchen und bei Bedarf zu Download und Installation auffordern, muss man dies im Garmin Training Center unter Hilfe / Nach Softwareupdates suchen… von Zeit zu Zeit selber erledigen.

An dieser Stelle nochmals die Erinnerung, ein Firmware-Update durchzuführen, sobald der Akku des Edge vollständig geladen ist – eine stets aktuelle Firmware ist die Voraussetzung für die (weitgehend) fehlerfreie Funktion des Geräts! Dazu den Edge im ausgeschalteten Zustand per USB-Kabel mit dem PC verbinden, abwarten, bis das Gerät als Wechseldatenträger erkannt wurde und anschließend den WebUpdater starten. Die aktuelle Firmware ist die Version 2.30. Falls der WebUpdater diese nicht bereitstellt, sondern die Version 2.20 installieren will, ist hier eine alternative Möglichkeit beschrieben.

Da der Ladevorgang noch nicht abgeschlossen sein dürfte, registrieren wir unseren Edge noch schnell bei Garmin. Dazu rufen wir myGarmin auf und loggen uns mit unserem Account ein (sofern wir denn schon einen besitzen) oder legen einen neuen an. Der restliche Vorgang ist selbsterklärend, die Seriennumer des Edge, die die Webseite verlangt, befindet sich auf der Rückseite des Geräts.

Nachdem auch dieser Verwaltungsakt erledigt ist, wenden wir uns in aller Ruhe der Montage am Fahrrad zu, während der Edge weiter am Ladegerät verbleibt.

  1. Wolfgang
    31. Juli 2012 um 19:16

    In letzter Zeit liefert mein Garmin „falsche“ Werte. Die Höhenmeter stimmen nicht, der Kalorienverbrauch ist unlogisch. Ich möchte gerne einen Reset machen, weiß aber nicht wie das geht. Hab in der Anleitung nichts gefunden.

  2. Franz
    24. Juni 2012 um 14:52

    Hallo,
    schön langsam pfeif ich auf meinen GARMIN Edge 705. Das Gerät zeichnet nur dat. Dateien auf. Ein Auslesen auf Garmin Connect ist nicht mehr möglich. Mit der Zeit wird es mühsam ein Gerät zu verwenden, dass einfach nicht funktioniert. Habe alles versucht, aber leider vergebens. Hab keine Ahnung woran es liegen kann. Reset mehrmals durchgeführt.
    Auch beim stundenlanges studieren des Forums, habe ich keine Lösung gefunden. Wäre sehr dankbar falls irgendwer eine Lösung dieses Problems hätte.
    Grüße Franz

  3. fassa
    28. April 2010 um 18:53

    Was passiert, wenn man den Edge nicht vollständig auflädt, bevor man ihn das erste Mal einschaltet?
    Und wie kann ich die Höhe von „zu Hause“ ändern? der zeigt bei mir total irre Werte an. Teilweise unter 0m N.N. Obwohl da 115m über N.N. stehen müsste,

    • 28. April 2010 um 21:43

      Dann ist der Akku eben nicht ganz voll und entfaltet u. U. durch verspätetes Nachladen nicht seine volle Kapazität.

      Die Höhe von zu Hause kannst Du ändern, indem Du die Adresse neu setzt und dann im Dialog manuell eine Höhe einträgst.

  4. Tomm
    29. März 2010 um 19:17

    Hallo
    Kann ich die Software im Trainin Center auch auf Deutsch umstellen?

    • 4. April 2010 um 20:59

      Es gab mal eine deutschsprachige Version. Mag sein, dass das in den neueren Updates weggefallen ist. Am besten mal auf den Garmin-Seiten unter den Downloads gucken.

  5. Hrx
    2. Januar 2010 um 14:37

    Findest du es nicht ein wenig übertrieben, den Benutzer so eindringlich auf ein Firmware-Update hinzuweisen? Eigentlich sollte ein elektronisches Gerät im Auslieferungszustand schon fehlerfrei benutzbar sein. Klar, dass das nicht immer so ist, aber erstens können aktuelle, wenige getestete Firmware-Versionen genauso fehleranfällig sein. Zweitens unterstützt man mit dem „immer und sofort aktuell“-Wahn die Politik der Hersteller, dass die Geräte beim Kunden getestet werden und es völlig egal ist, in welchem Zustand das Gerät ausgeliefert wird.

    Damit will ich nicht sagen, dass man Firmware-Updates ignorieren soll. Falls mal etwas nicht so geht wie erwartet, ist es selbstverständlich immer eine gute Idee nach aktueller Firmware zu suchen und am besten *vorab* zu prüfen, ob das entsprechende Problem behoben wurde. Aber sofort nach dem Auspacken gleich mal prophylaktisch ein Update draufzuwerfen finde ich überzogen.

    • 2. Januar 2010 um 17:01

      Die Erfahrungen mit dem Edge 705 und der Qualität, in der Firm- und Software bei Garmin (leider) produziert werden, zeigen eindeutig, dass die erste Amtshandlung eine Aktualisierung auf die aktuellste Firmware sein sollte. Damit erspart man sich viel Frust, der spätestens dann entsteht, wenn man irgendwann später ein FW-Update vornimmt / vornehmen muss und danach feststellt, dass die aufgezeichneten Strecken von der neuen Firmware nicht mehr gelesen werden können. Es gibt in diesem Zusammenhang noch ein paar andere Highlights, die ohne größeren Zeitaufwand problemlos den Kommentaren vielen User zu entnehmen sind.

      Wer’s besser weiss oder die Sache grundsätzlich anders sieht, ist natürlich nicht gezwungen, ein FW-Update vorzunehmen. Man kann auch auf Basis der FW 2.60 arbeiten, kein Problem, so lange man bereit ist, mit gewissen Einschränkungen und Workarounds zu leben. Wem ein FW-Update also zu „aufwändig“ oder „prophylaktisch“ ist, der sollte seine Zeit sicher besser damit verbringen, Linux auf der Playstation zu installieren, prüfen, ob das Licht im Kühlschrank wirklich aus ist, nachdem man die Tür geschlossen hat oder ähnlichen Beschäftigungen nachgehen.

      Es steht jedem frei, mit was er sich beschäftigen mag. Das Suchen und Umschiffen von Bugs in älteren Firmware-Versionen gehört bei mir jedenfalls nicht dazu. So viel Vertrauen zu Garmin habe ich dann doch, dass ich davon ausgehen, dass eine neue FW eine Verbesserung darstellt. Und wenn nur ein Fehler beseitigt wird, der mir selbst bisher vielleicht noch gar nicht aufgefallen ist.

      • Hrx
        4. Januar 2010 um 17:23

        Die Logik erschließt sich mir hier nicht ganz: Einerseits sagst du, dass Garmin traditionell schlechte Firmware herstellt, aber andererseits sind Updates dann doch irgendwie besser. Gerade aber bei 3.1 gibt es da ein nettes Gegenbeispiel zu dieser These: http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=435247&page=4 – die Leute sind froh, wenn sie downgraden können. Insofern wäre es vielleicht sinnvoller, auf eine Version zu verweisen, die sich als mehr oder weniger stabil herausgestellt hat (statt pauschal auf die Aktuellste). Neue oder alte Bugs in neuen Versionen von Firm- und Software sind leider ein sich wiederholendes Muster in dieser Industrie und man tut gut daran, hier etwas defensiver vorzugehen indem man Erfahrungen von Dritten abzuwartet.

        Dass alte Daten nicht mehr nach einem Firmware-Update lesbar sind, ist selbstverständlich ein Unding und zeigt nur, wie wenig ernsthaftes Interesse Garmin hat, dieses Gerät weiterhin mit funktionierenden Updates zu versorgen. Die ungeliebte Alt-Hardware eben, auf die ein Entwickler mit 2 Wochenstunden angesetzt wird.

        Indes habe ich nicht geschrieben, dass ein Firmware-Update aufwändig ist. Zumindest in der Regel, speziell bei diesem Gerät habe ich noch keine Erfahrung sammeln können – mein Edge wurde mit 2.9 ausgeliefert.

        Den Kommentar von Nils ignoriere ich mal großzügigerweise.

        • 5. Januar 2010 um 11:21

          Eigentlich bin ich kein Freund von Diskussionen dieser Art in Blogs oder Foren, da sie aller Erfahrung nach zu nichts führen („No, mum, I can’t go to bed – someone is wrong on the internet!“), aber im konkreten Fall scheint die Logik tatsächlich das grundsätzliche Problem zu sein.😉 Dein Posting kommt an wie „Na klar, Microsoft macht schlechte Betriebssysteme. Die sind voller Fehler, deswegen ist es besser, das Service Pack erst gar nicht einzuspielen. Es kann ja nur schlimmer werden.“ Insofern ist Nils sicherlich polemischer Kommentar im Kern auch aus meiner Sicht im Kern nicht ganz falsch.

          Zu Deinen weiteren Ausführungen: Ja, Garmin hat ohne Zweifel ein Problem mit der Qualität der Firmware und mit der Entwicklungsdauer von Updates. Wer etwas anderes behauptet, ist merkbefreit und realitätsfremd. Allerdings kann man anhand der Entwicklungen (ich habe mit 2.1 begonnen, wenn ich mich korrekt entsinne, also der „Mutter aller Edge-FW“) sogar Garmin eine Art Lernkurve unterstellen. Mittlerweile werden sogar [sic!] Anregungen aus diesem Blog und anderen Quellen berücksichtigt. Jedenfalls bemüht man sich darum, den Wünschen der Nutzer zu entsprechen. Dass das nicht in dem Maße, wie wir alle es uns wüschen, erfolgt, ist vielleicht tatsächlich fehlenden Ressourcen geschuldet. Ich kenne Garmin-Interna nicht, daher kann ich nur mutmaßen… Und Mutmaßungen bringen niemanden weiter.

          Du scheinst es ja allerdings sehr genau beziffern zu können, nämlich auf zwei Stunden die Woche, garniert mit der Aussage, dass es sich beim Edge 705 um von Garmin ungebliebte Alt-Hardware handelt… Mit Unterstellungen dieser Art wäre ich sehr vorsichtig, es sei denn, ich kann sie belegen. Ich weiss z. B., dass die Verantwortlichen bei Garmin Deutschland mit dieser Situation ebenso unglücklich sind wie wir. Die müssen sich nämlich im 1st Level Support mit knarzigen Kunden wie Dir, vielen anderen Bloglesern und auch mir auseinandersetzen. Und die Wortwahl ist da durchaus sehr deutlich. Sofern Garmin also ein internes Ressourcenproblem hat, muss man das zähneknirschend akzeptieren und sich in Geduld üben – oder sich ein anderes Gerät, d. h. einen anderen Hersteller suchen. Aus eigener Erfahrung weiss ich aber ziemlich gut, dass der Support bei Polar z. B. auch nicht wirklich besser ist, gerade was die Software und Firmware angeht.

          Was aus meiner Sicht aber nicht akzeptabel ist sind FW-Updates, die zwei Bugs beheben und drei neue schaffen. Bisher waren die FW-Updates sicher niemals der große Wurf – daher schreibe ich durchgehend von „verschlimmbessern“ – sondern eher Stückwerk bzw. Schadensbegrenzung. Im Großen und Ganzen haben sie bis auf einen Totalfehlschlag aber das wenige, das versprochen wurde, auch gehalten. Daher spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, FW-Updates pauschal einzuspielen und zu testen, downgraden kann man ja immernoch. Denn: Wenn alle warten, bis „die anderen“ Erfahrungen mit FW-Updates gemacht haben, kommen am Ende alle nicht weiter. Das ist m. E. die grundsätzliche Feststellung und der Punkt, an dem sich die Geister ganz offensichtlich scheiden. Mutig finde ich, dass Du als Erstbenutzer mit der FW 2.9 hier Urteile darüber abgibst, ob und wann man den Edge updaten sollte. Bei allem Verständnis für Deine Grundsatzüberlegungen, die auf „die Industrie“ sicher immer irgendwie passen… Auf den Garmin Edge bezogen gibts genug alte Hasen, die genau das Gegenteil empfehlen.

          Davon unabhängig sollte sich Garmin m. E. allerdings ernsthaft die Frage stellen, ob es nicht besser wäre, eine neue FW „from scratch“ neu zu entwickeln, als weiterhin an der verpfuschten Urversion herumzudoktern. Das ist so auch an Garmin kommuniziert. Wenn 3.1 einen Bug beim Höhenmesser aufweist, ist das bedauerlich für die User bzw. extrem peinlich für Garmin, da dieser ja gerade der verbessert werden sollte. Ich kann das momentan nicht fundiert beurteilen, weil ich es nicht selber intensiv getestet habe. Das Feedback, das ich zur 3.1 kenne, war bisher aber positiv. Die Ausführungen im MTB-Forum wundern mich daher, allerdings genieße ich sie auch mit Vorsicht: Bei einigen Kommentaren hat man durchaus den Eindruck, dass sich da einer ausmärt, der das Gerät nicht mal fehlerfrei bedienen kann. In manchen Fällen sitzt das Problem halt einfach vor dem Bildschirm.

          • Hrx
            5. Januar 2010 um 14:44

            Ja, Ich denke da hast du Recht, das führt hier zu nichts. Ich finde es zwar weiterhin schade, dass du dem Benutzer ein bedingungloses und sofortiges Update empfiehlst, aber gut.

            Nur auf einen Punkt will ich noch eingehen, da er vielleicht auch von anderen Benutzern gleichermaßen wortwörtlich verstanden werden könnte wie von dir: Selbstverständlich habe ich keinen Einblick in die Entwicklung der Firmware oder sonstige Garmin-Interna und kann deswegen lediglich den Eindruck beschreiben, den man als Kunde mitunter davon bekommen kann. Mit einer Unterstellung hat das nichts zu tun.

            • 5. Januar 2010 um 17:34

              Die Empfehlung, ein Firmware-Update durchzuführen, stützt sich, wie bereits angedeutet, vor allem auf

              a) die praktischen Erfahrungen, die ich seit FW 2.1 sammeln durfte,
              b) die Notwendigkeit, die Weiterentwicklung der FW auf einen akzeptablen, d. h. fehlerfreien, Stand zu unterstützen und
              c) die Diskussion über Features und Bugs sowie etwaige Hilfestellung zum Gerät auf einem einheitlichen FW-Stand zu ermöglichen.

              Diesen Ansatz kann man teilen oder ablehnen, ob man updated oder nicht, ist jedem freigestellt. In jedem Fall beziehen sich Aussagen in diesem Blog bisher immer auf den aktuellsten FW-Stand, bisher hat sich darüber kein Leser beschwert oder damit praktische Probleme gehabt.

              Zu Deinem Eindruck, dass Garmin den Edge 705 als „Altbestand“ ansieht oder wenig Wert auf die Weiterentwicklung legt, kann ich nur antworten, dass es nicht so ist. Mehr darf ich dazu nicht sagen. Jedenfalls ist Garmin ein Wirtschaftsunternehmen, das m. E. verstanden hat, dass man mit Bananenware Marktanteile ebenso schnell verliert, wie man sie gewonnen hat. Ich hoffe jedenfalls, dass es in 2010 einen echten Qualitäts-Quantensprung in Sachen Edge 705 geben wird und man stärker den Kontakt zu den Usern sucht, es als bisher der Fall war. Die Hoffnung ist sicherlich nicht ganz unberechtigt, aber am Ende weiss nur Garmin selbst, ob, was und wann da etwas passiert.

    • 2. Januar 2010 um 17:59

      Du bist sicher auch einer von den die ihr Windows nicht patchen und sich dann wundern warum die ganze Welt die persönlichen Daten lesen kann😉

  6. Gerhard
    29. Dezember 2009 um 18:25

    Lösung für Update-Problem von Edge 705 mit Version 3.00 auf 3.10

    Edge wurde unter OSX mit Communicator Plugin upgedatet. Obwohl das Update-File in das Edge geladen wurde, wird nach dem Trennen vom Computer beim Einschalten des Edge kein Update ausgeführt. Weder Wepudater, Soft oder Hardreset noch manuelles Kopieren des Update-Files ins Edge lösen das Problem, auch die Hotline ist ratlos.
    Die Lösung ist einfach und simpel: Nach dem Einspielen des Updates ins Edge gleich ob mit Commicator Plugin oder Webupdater das Edge vom Computer trennen, ZUERST an das STROMNETZ anschliessen und ERST DANN einschalten, der Update-Vorgang läuft problemlos.
    Warum? Keine Ahnung, vielleicht hat selbst ein voll aufgeladener Akku zu wenig Saft für dieses Firmware-Update.

  7. johann
    10. August 2009 um 20:45

    nein, das hatte ich auch bereits rausgefunden, trotzdem besten dank für die antwort.
    und eine weitere frage: wenn ich eine runde drehe und aus welchen gründen auch immer anhalten muß (rote ampel z.b.) läuft die durchschnittsgeschwindigkeit runter. muß ich dann jedesmal die stoppuhr anhalten, damit wird ja auch die strecke unterteilt oder geht es auch anders ?
    warum gibt es nicht die einfache funktion sobald man losfährt fängt alles an zu zählen und bei stopp hält es an und soweiter ?
    beste grüße johann

    • Heinz K.
      11. August 2009 um 08:00

      Gibt es. Unter Einstellungen -> Training kann man die Auto-Stop-Funktion akivieren und sogar vorgebe, ab welcher Geschwindigkeit die Uhr aufhören soll zu laufen, Dann bleibt auch die Durchschnittsgeschwindigkeit erhalten. Auch wenn das Benutzerhandbuch grottenschlecht ist, das steht drin.

    • 17. August 2009 um 20:19

      Nein, über die Funktion „Autostart / Autostopp“ im Menü Einstellungen / Training kann man das Gerät so konfigurieren, dass die Aufzeichnung unterbrochen wird, wenn man anhalten muss. Gar kein Problem und im Blog auch detailliert beschrieben.

  8. johann rau
    8. August 2009 um 21:19

    hallo alle zusammen,
    möchte mich zunächst dem allgemeinem lob über diese seite anschließen !!!
    habe folgendes problem: bei meinem edge 705 ist alles ordentlich angeschlossen und installiert, aber es werden in der anzeige leistung keinerlei daten angezeigt, egal welche leistungsparameter ich einstelle, woran kann das liegen ?
    besten dank im voraus für eine hilfreiche antwort
    und grüße
    johann

    • 10. August 2009 um 18:17

      Hast Du einen ANT+-kompatiblen Kraftmesser installiert?

  9. NIls
    2. August 2009 um 11:25

    Hallo Steffen.
    wenn ich den Garmin an den Windows Vista Computer anschließe dann ist nun das History Verzeichnis weg. Vorher konnte ich daraus meine Datein entnehmen.
    Ist das ein bekanntes Problem?
    Danke

    • 3. August 2009 um 10:56

      Wie WEG? Gelöscht oder wird der Ordner dir nicht angezeigt? Wenn dein Betriebssystem ohne dein Zutun einfach Ordner löscht würde ich mal den Hersteller kontaktieren.

    • 3. August 2009 um 21:39

      Ja, das ist ein bekanntes Problem mit der Firmware 2.7. Sofern Du auf 2.8 geupdated hast, sollte das Verzeichnis History automatisch wieder angelegt werden, nachdem Du die erste Aufzeichung abgeschlossen hast.

      • NIls
        3. August 2009 um 22:33

        Hallo,
        ich war eigentlich schon auf 2.8, habe das jetzt erneut ein Update auf 2.8 gemacht und kurz gestartet und abgeschlossen, aber leider negativ. Der History Ordner bleibt verschwunden.
        Vielleicht ergänzend: nach den ersten Versuchen mit dem E705 gab es einen jungfräulichen History-Ornder, der eben nur ein zwei Steckendateien beinhaltete. Nach den Updates gab es eine Menge anderer schreibgeschützer Dateien in diesem Ordner die offensichtlich auch zu Garmin gehören. Nun ist der Ordner ganz eingedampft.
        Ist ein kompletter Reset sinnvoll? und löscht der dann wirklich alles?
        Oder Garmin Support damit beschäftigen? Oder einfach mal fest an die Wand?
        Danke aber schon mal.
        Nils

  10. Matthias
    12. Juli 2009 um 22:35

    Moin,
    ich habe in meinem TC nur eine Basis Karte, hätte aber gerne die gleiche/ änliche Karte wie in MapScoure oder Citynavigartor
    Was muss/ kann ich ändern ?

    kann mir jemad helfen

    • 14. Juli 2009 um 23:57

      Die Kartenanzeige im TC umstellen – setzt natürlich voraus, dass Du eine Zusatzkarte (CN o. ä.) installiert hast. In der Menüleiste des TC ist ein Drop-Down-Feld, mit dem Du zwischen den Karten umschalten kannst. Eventuell das TC-Fenster etwas größer ziehen, damit Du es sehen kannst. Sollte die Zusatzkarte dort nicht angezeigt sein, kannst Du im TC den Freischaltcode manuell nachtragen. Dann sollte es auf jeden Fall gehen.

  11. Harald
    30. Juni 2009 um 21:18

    Hallo,

    ich hatte bei meinem Edge 705 nun schon zweimal das Problem, dass wenn ich einer Trainingsstrecke gefolgt bin und gleichzeitig auch meine Stopuhr lief, die Funktion drei Sekunden lap drücken um das Protokoll abzuschliessen nicht funktionierte.
    Das Gerät piepst zwar, aber es kommt nicht dieser Countdown 3-2-1, und das Protokoll wird auch nicht geschlossen.
    Ich muss das Gerät aus- und wieder einschalten, dann klappt es erst wieder.

    Hatte das schonmal jemand?

    thnx for help..

    Harald

    • Heinz K.
      1. Juli 2009 um 19:22

      Wenn das Training sauber beendet ist, also die Meldung kommt „Du hast gewonnen“ oder „Du hast verloren“ kommt der Countdown. Ansonsten muss man im Menü Training -> Kurs abbrechen. Dann funktioniert der Countdown auch. Ist zumindest bei mir so.

  12. Christian Heine
    28. Juni 2009 um 20:30

    Hallo!
    Ich benutze meinen Edge 705 seit ca. einem Jahr problemlos, die Daten lese ich mit Ascent auf Mac aus. Ich habe regelmässig alle Firmware updates installiert und hatte bislang keine Probleme. Heute jedoch wollte ich wie gewohnt die Daten auslesen, aber der Garmin geht nicht in den USB mode. Wenn ich ihn per USB Kabel am Mac einstöpsle, schaltet er sich wieder im Navigationsmodus ein, oder er geht in den Lademodus. Ich bekomme die Laufwerke nicht gemountet und kann die Daten nicht auslesen. Natürlich habe ich alles mehrfach probiert, Mac neu gestartet, etc. Was ist da los? Grüße, Chris

    • 28. Juni 2009 um 21:33

      Ist der Akku voll? USB-Hub oder Anschluss direkt? Wichtig ist, dass das Gerät mindestens 250 mA Strom ziehen kann.

      • Christian Heine
        28. Juni 2009 um 21:52

        Ja, der Akku zeigt vollen Ladungsstatus. Ich hab den Garmin auch schon an einen anderen Mac gehängt.. dort das Gleiche. Er geht gar nicht in den USB Modus..

        • Christian Heine
          28. Juni 2009 um 21:54

          .. der Ladevorgang ist aber auch merkwürdig. Es gibt nur noch die beiden Symbole ganz rot und ganz grün für den Ladestatus..

          • Christian Heine
            29. Juni 2009 um 08:32

            Nachdem das Gerät jetzt ein paar Stunden über Nacht am Ladegerät hing, konnte ich eben wieder die Volumes im USB mode mounten. Bei Überprüfung habe ich gesehen, daß die History und Profil Dateien nicht mehr drauf waren. Ascent ist abgestürzt beim Sync-Versuch. Ich habe dann mittels web-updater auf 2.8.0 upgedatet. Web updater hat sich allerdings dabei aufgehängt. Das update scheint jedoch trotzdem angekommen zu sein – der Garmin ließ sich einschalten und hat die Aktualisierung vorgenommen. Allerdings waren die Länder- und Einheiteneinstellungen weg. Dafür hat er die Profile behalten und auch die History Dateien, bis auf die letzte. Eventuell ist Feuchtigkeit über den mini-usb Anschluß ind Gerät gekommen – es hatte gestern mehrmals stark geregnet..

            • 29. Juni 2009 um 17:10

              Fein, dass es wieder geht! Dass beim Update auf 2.80 die Ländereinstellungen überschrieben werden, ist normal.

  13. Schredl
    27. Juni 2009 um 18:55

    Ich habe auch ein problem.
    Der PC erkennt mein Edge705 nicht.
    wenn ich das USB Kabel anschließe wird der Bildschirm des Edge schwarz und es erscheint kurz ein PC, dann aber wieder eine batterie. Ich kann keine treiber auf das Garmin laden und der WebUpdater erkennt das gerät auch nicht.

    • 28. Juni 2009 um 21:34

      Sorry, bei PC-Problemen ist die mögliche Quelle des Fehlers so vielfältig, dass eine pauschale Antwort auf solche Fragen nicht möglich ist.

  14. Helmut Stegemann
    19. Juni 2009 um 11:31

    Hallo Steffen,

    ich habe seit einigen Tagen einen Garmin 705. Dazu habe ich mir die Topo Deutschland v3 geleistet. Nach der Freischaltung habe ich mir das Trainingscenter runtergelagen. Leider haben sich beide Programme selbständig auf die englische Version umgestellt. Da ich bereits ein älteres Semester bin habe ich damit einige Probleme. Gibt es eine Möglichkeit, die Programm auf die deutsche Sprache zurückzusetzen? Wer kann mir da helfen.
    Dank, im Voraus.
    Gruß
    Helmut

    • 21. Juni 2009 um 18:35

      Windows, Mac…? Die Programme für Mac sind m. W. nur auf Englisch verfügbar, unter Windows sollte es aber auch deutsche Versionen geben. Diese lassen sich – sofern vorhanden – über die Homepage von Garmin herunterladen. Die Links sind alle über das Blog zu erreichen.

      • Heinz K.
        21. Juni 2009 um 21:22

        Bei mir sind auf meinem Mac sowohl Training Center als auch Road Trip auf Deutsch.

  15. pesche
    8. Juni 2009 um 11:38

    Hallo
    ich habe ein Problem mit meinem Edge 705. Wenn ich längere Touren mache, ca. > 2Std. macht das Edge unter Garmin\History\ ein Verzeichnis „Laps“, darunter ein Verzeichnis „0“ und dort sind die Trackdaten unter Lap1.dat abgelegt? Leider kann ich die Daten weder ins TC einlesen noch kopieren oder mit einem anderen Editor öffnen.
    Beim veruch die Datei zu kopieren kommt die Meldung „Lap1 kann nicht kopiert werden: Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar“
    Ulkigerweide kann ich aber die ganze Tour auf dem Edge selber anschauen?
    Kennt jemand dieses Problem?
    Vielen Dank

    • 9. Juni 2009 um 21:21

      Zu 101sten Mal: Das ist ein Problem der FW 2.7, das bei EINIGEN, aber nicht bei ALLEN Usern auftritt. Mein Edge läuft mit FW 2.7 absolut fehlerfrei. Der Ansprechpartner für dieses Problem ist ausschließlich der Support von Garmin.

  16. robin_99
    8. Juni 2009 um 00:29

    Hi Steffen,

    ich habe nun schon so ziemlich jede verfügbare Seite durchstöbert um bei meinem neuen Garmin 705 den USB Treiber zu installieren. Habe von der HP Updater, TC und neuen Treiber etc. heruntergeladen. Beim Anschluss des Garminan PC (xp) wird die Installation des Treibers jedesmal abgebrochen. Das passiert auch wenn ich die Garmin Fehlerbehandlung wie unter Beschreibung gemäß FAQ dargestellt durchführe. Die Installation wird jedesmal abgebrochen. Grund: Software wurde nicht gefunden, obwohl ich im in der Online Hilfe benannten Ordner suche. Bin für jeden rettenden Tipp dankbar!
    VG
    robin

    • 9. Juni 2009 um 21:24

      Sorry, dabei kann ich nicht wirklich helfen. Windows-Probleme sind Kaffeesatzleserei. Vielleicht liegt es an einem fehlerhaften IRQ, daran, dass der USB-Port nicht genug Strom abgibt, einem Treiberkonflikt, an Bill Gates Frisur…

      Du könntest höchstens versuchen, die .inf-Datei, die mit dem Garmin-Treiber installiert wird, per Suchfunktion auf Deiner Platte zu finden, dann per Hand löschen. Sollte in irgendeinem SYSTEM-Verzeichnis unter dem Windows-Verzeichnis liegen. Oder über die Systemsteuerung prüfen, ob der Treiber fehlerhaft installiert wurde und dann über Rechtsklick deinstallieren. Das ist jetzt aber auch alles eher geraten als wirklich gewusst.

      Ergo: Keine Ahnung. Am besten Platte formatieren und alles neu installieren – oder gleich einen Mac kaufen, da gibts solche Probleme nämlich nicht.🙂

  17. UWe
    26. Mai 2009 um 21:30

    Hallo,
    mein Edge 705 verhält sich merkwürdig. Starte ich eine Aufzeichnung werden ab und an eine Geschwindigkeitsangabe angezeigt, obwohl das Gerät auf dem Tisch liegt. Die Entfernung in Meter steigt und steigt und so kam es, dass ich für eine Wegstrecke von 150 m auf dem Display 542,60 m angezeigt bekommen habe. Auch die Höhenmessung schwankt sehr stark.

    Der Edge ist funkelnagelneu, habe ich erst seit gestern.

    Wer weiß rat ?

    Gruß
    Uwe

    • 31. Mai 2009 um 21:24

      Liegt am GPS-Empfang – das Signal kommt nicht gleichmäßig an, daher denkt der Edge, dass sich seine Position ändert. Ansonsten sind Schwankungen plus/minus 10 Meter bei GPS üblich.

  18. Uwe
    25. Mai 2009 um 12:28

    Hi Steffen,

    tausend Dank für Deine wirklich sehr hilfreiche Homepage.
    Die einzig offene Frage ist: Warum erkennt der 705 meine SanDisk 2 GB SD-Karte nicht. Gibt es einen Trick?

    • 31. Mai 2009 um 21:26

      Sicher, dass es eine SD- und keine SDHC-Karte ist?

  19. Norbert
    22. Mai 2009 um 23:56

    Hallo,
    1. Problem mit der Installation des neuen Edge 705. Komme in Windows nicht weiter, die 2 Laufwerke werden erkannt, aber die Installation in Windows geht nicht weiter.
    2. Problem:Danach habe ich das Trainigscenter 3.3.4 installiert und hier kommt kurz das Eröffnungsbild und dann die Fehlermeldung “..ein Problem aufgetreten, inst. sie das TC neu” ( funkt. nach der 4. inst immer noch nicht)
    Für eine Hilfe bin ich sehr dankbar
    schöne Grüße aus Franken
    Norbert

  20. Christian
    11. Mai 2009 um 23:48

    Ich glaub es nicht! Da habe ich mich immer gewundert wieso beim Anschliessen des 705 an die USB der Garmin zwar eingeschaltet hat, aber nicht in den Datenübertragungsmodus gewechselt hat. Nur mit 2x Power Taste hat er in den Datei Modus gewechselt. Die Ursache war der USB Treiber von meinem „alten“ Edge 305. Da wäre es sicher hiflreich wenn Garmin für den 705 eine Installationssoftware entwickelt bei der das Vorhandensein von „alter“ Software überprüft wird und diese entweder de-installiert oder zumindest eine Warnung ausgegeben wird.
    Meinen Dank an Thomas für den Tip mit der alten Software.

  21. Thomas
    28. März 2009 um 07:57

    Dirk,
    vielleicht hilft Dir das:
    Ich hatte dasselbe Problem. Bei mir lag es daran, dass ich alte Garmin Software für einen Garmin Etrex Vista, den mir ein Freund vor einigen Jahren geschenkt hat, auf meinem Computer installiert hatte. Wenn das der Fall ist, entferne über alle Garmin Programme einschließlich Garmin USB Treiber. Dann die Setup Dateien für Web Updater, Communicator und Training Center,wie in diesem Blog zuvor beschrieben, aus dem entsprechenden Ordner (oder neuerlich aus dem Internet) installieren. Dann sollte es funktionieren. Viel Glück!
    ..und Steffen, ich darf mich auch zu den unzähligen Dankbaren aus diesem Blog für diese Webseite reihen – Vielen Dank!

  22. dirk
    27. März 2009 um 17:23

    Hallo, ich versuche jetzt seit 2 Tagen das Garmin Training Center zu installieren, bzw. das installieren klappt ja, aber mein 705er wird einfach nicht erkannt, wenn ich das GTC starten will. Die Laufwerke E und F auf dem Edge werden problemlos erkannt und ich hab ihn auch auf upgadated auf die Geräte Software 2.60, alles kein Problem…nur er wird einfach nicht von GTC erkannt und somit kann ich dieses Programm auch gar nicht öffen…wäre für jede Hilfe suuper dankbar….
    Gruß Dirk( diese frage kennst du leider schon ich habe aber die Antwort dazu leider nirgends gefunden sorry) und habe das selbe problem

    • Steffen
      27. März 2009 um 17:27

      Die Antwort heißt: Garmin-Support anrufen.

  23. Dirk
    26. März 2009 um 22:58

    Hallo Steffen
    ich möchte denn edge 705 unter anderem auch zum Wandern benutzen (wenn ich mal nicht trainiere ) reicht dann auch die City Navigator Karte aus oder muß ich doch die Topo Karte Kaufen.

    • Steffen
      27. März 2009 um 17:28

      Wenn Du nur auf Straßen wandern möchtest, tut es der CN.

  24. Stefan
    8. Februar 2009 um 10:09

    Huhu,
    wenn ich den Edge 705 (FW: 2.60) an meinen PC anschließe, habe ich 2 Wechseldatenträger im Explorer. Wozu sind denn dann eigentlich die USB-Treiber (in Mapsource / TrainingsCenter) gut? \Garmin\USB_Drivers. Ich kann sie nicht mal installieren, da das Garmin ja nur als einfacher Wechseldatenträger erkannt wird. Dabei kann ich das Gerät auch nicht benutzen. Ich sehe auf dem Display nur einen PC mit Ladekabel zum Edge. Wann ist der Akku dann voll? Ich bemerke keine Veränderung der Anzeige.

    Ist es eigentlich möglich das Laden via USB generell zu unterbinden? – Ich meine jedes mal, wenn ich den Edge benutzt habe und ich meine Daten auslesen will, wird ein Ladezyklus gestartet. Soweit ich weiß überleben Akkus nur eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen (je nach Qualität). Wenn ich also nur 1,5h Rad fahre und ich eigentlich noch 14h Restenergie habe, brauch ich doch eigentlich nicht nachladen.

    • Steffen
      13. Februar 2009 um 13:54

      Die USB-Treiber sind für alte Windows-Versionen, XP und Vista benötigen diese nicht. Und deswegen sollte man sie auch gar nicht erst installieren. Die Ladefunktion via USB lässt sich m. W. nicht deaktivieren.

    • Michael
      29. August 2009 um 22:37

      Hallo, ich habe das gleiche Problem mit dem USB-Treiber und Windows XP.

      Der Treiber lässt sich nicht laden, da der Edge 705 nicht erkannt wird. Es erscheint immer die Meldung, ich solle, wenn es nicht geht, den Edge aus und wieder einschalten! Das hilft garnichts.

      Der Installationsvorgang des USB-Treibers wird einfach nicht abgeschlossen.
      Der Edge wird nur als Wechsellaufwerk erkannt.
      Was kann ich tun???

  25. Frank
    26. Januar 2009 um 11:52

    Hallo, ich versuche jetzt seit 2 Tagen das Garmin Training Center zu installieren, bzw. das installieren klappt ja, aber mein 705er wird einfach nicht erkannt, wenn ich das GTC starten will. Die Laufwerke E und F auf dem Edge werden problemlos erkannt und ich hab ihn auch auf upgadated auf die Geräte Software 2.60, alles kein Problem…nur er wird einfach nicht von GTC erkannt und somit kann ich dieses Programm auch gar nicht öffen…wäre für jede Hilfe suuper dankbar….
    Gruß Frank

  26. Steffen
    19. November 2008 um 14:00

    Das klingt verdammt nach einem defekten GPS-Empfänger: Gerät umtauschen.

  27. Schwatten
    19. November 2008 um 00:09

    Hallo Steffen,

    mein Edge 705 findet einfach kein GPS-Signal. Ich wohne sehr ländlich und stand schon so manche Minute auf freier Fläche, ohne Erfolg.
    Datum und Uhrzeit stimmen ebenfalls nicht. Das Datum ist noch immer das Datum der Erstinstallation (14.11.2008).
    Als Starpunkt wird Kansas City in den USA gezeigt.
    Ich habe schon die aktuelle Firmware (2.50) installiert und auch einen Hard-Reset durchgeführt. Auch hier leider beides ohne Erfolg.

    Was kann ich noch tun?

    Danke und Gruß.
    Schwatten

  28. Steffen
    10. November 2008 um 16:57

    Google kann das zum Beispiel:

    Reset (soft):

    * Wann: Wenn sich das Gerät aufgehängt hat bzw. sich nicht einschalten lässt.
    * Tastenkombination: [mode] + [reset/lap].
    * Wirkung: Der Edge wird zurückgesetzt, ohne dass gespeicherte Informationen verloren gehen.

    Reset (hard):

    * Wann: bei korrupten Daten.
    * Tastenkombination: [mode] + [power] für ein paar Sekunden.
    * Wirkung: Der Edge wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Alle gespeicherten Einstellungen gehen verloren.

  29. Ossinator
    10. November 2008 um 16:54

    Hallo, kann mir jemad sagen, wie man einen Hardreset durchführt?

  30. Steffen
    6. November 2008 um 20:58

    1.Firmware updaten
    2. Vor die Tür gehen, GPS-Signal abwarten, Einstellungen vornehmen

    Das sollte funktionieren.

  31. Heinrich
    6. November 2008 um 20:43

    p.s.
    im Menü unter „Einstellungen“ „Zeit“ kann ich leider nichts verändern, denn soald hier die Bestätigungstaste betätigt wird, stürzt das Gerät ab und schaltet sich aus.

  32. Steffen
    6. November 2008 um 20:41

    Das ist weder vorgesehen noch nötig – die Uhrzeit stellt sich selbst ein, sobald ein ausreichend starkes GPS-Signal vorliegt. Zeitangaben werden von den Satelliten übernommen.

  33. Heinrich
    6. November 2008 um 20:37

    Hallo,

    habe den neuen Garmin Edge 705 und kann leider noch immer nicht die Uhrzeit einstellen. Habe alles versucht, nur leider ohne Erfolg.
    Kann mir jemand helfen ?

    Vielen herzlichen Dank im voraus….

  34. Toschy
    15. Oktober 2008 um 12:37

    Habe Probleme bei der Installation des Treibers unter Win vista! Windows zeigt den Garmin nicht an, der Updater von Garmin erkennt das Gerät auch nicht.
    Das Gerät zeigt aber an, dass es mit dem PC verbunden ist! Was kann ich tun??

  35. Ralph
    10. Oktober 2008 um 14:19

    Hi Steffen,
    das war aber schnell. Vielen Dank. Werde das nächste Mal die Suchmaschine anstelle Deines Feierabends beanspruchen.
    Gruß Ralph

  36. Steffen
    9. Oktober 2008 um 23:32

    Hallo Ralph,

    aber sicher. Das Update auf 2.40 ist zu empfehlen und wenn Du die Suchfunktion des Blogs benutzt und nach „2.40“ suchst, wirst Du sofort auf das Posting mit dem Downloadlink stoßen.

    Grüße

    Stefen

  37. Ralph
    9. Oktober 2008 um 22:29

    Hallo Steffen,
    habe gerade mit Deinem Tip (ohne Administratorrechte) mein 705er erfolgreich von 2.10 auf 2.30 upgedated. Danke.
    Jetzt gibt es wohl schon die Version 2.40, ist es schon sinnvoll auf sie zu ändern?, wenn ja gibt´s da auch schon so einen link für die ohne „Rechte“ .-)
    Gruß Ralph

  38. Norbert
    7. Oktober 2008 um 23:17

    Hallo,

    wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Ich wusste nicht, das keine Karte im Slot steckt.

    Danke für Deine Hilfe

    Gruß
    Norbert

  39. Steffen
    7. Oktober 2008 um 23:10

    Was ist es für eine SD-Karte? Blanko aus dem Laden oder eine von Garmin mit vorinstallierten Karten drauf?

    Wenn 1., dann formatieren (FAT, Windows). Wenn 2., dann keinesfalls formatieren!

  40. Norbert
    7. Oktober 2008 um 23:05

    Hallo Steffen,
    ist die Karte den ab Werk nicht formatiert?
    Gruß
    Norbert

  41. Steffen
    7. Oktober 2008 um 22:08

    Beim zweiten Laufwerk kann es sich nur um eine eingelegte SD-Karte handeln. Ist diese nicht richtig formatiert, tritt eine Fehlermeldung auf.

  42. Norbert
    7. Oktober 2008 um 20:54

    Hallo,
    wenn ich den 705 mit meinem PC verbinde, werden zwei Laufwerke erkannt (hier E: und F:). Auf das laufwerk „E:“ kann ich z.B. mit dem Windows-Explorer zugerifen. Auf das Laufwerk „F:“ kann ich nicht zugreifen, Windows bringt eine Fehlermeldung -> „Datenträger einlegen“. Ich habe gelesen, das andere Benutzer Dateien zwischen den 705 Laufwerken verschieben. Ansonsten funktioniert das Gerät, will heissen, das ich nach ST exportieren kann und aus MS importieren kann.
    Vielen Dank

    • 6. Januar 2010 um 23:34

      LW F: ist die SD-Karte. Entweder ist sie defekt oder nicht formatiert.

  43. Steffen
    11. September 2008 um 19:45

    Findet nur der WebUpdater das Gerät nicht oder tritt das bei allen Garmin-Anwendungen auf?

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s