Navigation & Aufzeichnung

Die Eingabe von Zielen für die Navigation erfolgt über das Menü Zieleingabe / Suchen. Die weiteren Auswahlmöglichkeiten im Menü Zieleingabe haben folgende Funktionalitäten:

  • Protokoll folgen – lädt einen im internen Speicher des Geräts abgelegten, vorher aufgezeichneten Track
  • Gespeicherte Strecken – lädt eine im internen Speicher des Geräts abgelegte, vorher am Computer erstellte Route (Achtung!!! Route, nicht Strecke – Garmins Menübezeichnung ist irreführend!)
  • Zurück zum Start – routet uns zum Ausgangspunkt des aktuell verwendeten Tracks bzw. der aktuell verwendeten Route zurück, und zwar exakt auf dem gleichen Weg, den wir bisher zurückgelegt haben

Zum Unterschied zwischen Tracks und Routen siehe hier.

Das Untermenü Suchen bietet umfangreiche weitere Möglichkeiten:

  • Favoriten – hinter diesem Menüpunkt sind die Heimatadresse (wird beim Aufruf abgefragt, sofern sie noch nicht angegeben wurde), kürzl. gefun. Elem. (also die letzten benutzten Ziele) sowie Favoriten (d. h. selbst abgespeicherte, benannte Wegpunkte) hinterlegt; weiterhin gibt es die Möglichkeit, alle(!) Favoriten zu löschen
  • Adressen – hier können wir, wie z. B. von Kfz-Navigationsgeräten bekannt, eine konkrete Adresse (Land, Ort, Straße, Hausnummer) eingeben; wie man die Adresseingabe am besten nutzt, erkläre ich in diesem Exkurs
  • Kreuzungen – entspricht Adressen, allerdings werden zwei Straßen als Zielpunkt angegeben und das Gerät ermittelt, ob sich diese kreuzen
  • Städte – schlägt Orte in der näheren Umgebung vor, natürlich können wir manuell auch weiter entfernte Ortschaften eingeben

Weiterhin werden zahlreiche, in diverse Kategorien eingeteilte Points of Interest (POI) als Navigationsziele angeboten. Die POI sind fest im Kartenmaterial hinterlegt und können daher als von Garmin ab Werk mitgelieferte Favoriten verstanden werden. Unter anderem bietet der Edge die POI-Kategorien Restaurants, Tankstellen, Einkaufen und Freizeit an.

Unter Zieleingabe / Suchen / Favoriten rufen wir nun zunächst den Menüpunkt Nach HAUSE auf und geben die Heimatadresse ein bzw. übernehmen die aktuelle Position. Wie eingangs bereits erwähnt, wollen wir unseren ersten Navigationsversuch aber mit Hilfe eines POI durchführen, und zwar wollen wir uns zum nächsten Geldautomaten der Cash Group führen lassen. Natürlich steht es aber jedem frei, ein anderes Ziel zu wählen. Die Bedienungsschritte, die ich jetzt erkläre, bleiben die gleichen. Es ist aus verschiedenen Gründen aber durchaus sinnvoll, für die ersten Gehversuche mit dem Edge Ziele in der näheren Umgebung auszuwählen: Dann ärgert man sich nicht so sehr über verschenkte Zeit, falls mal etwas nicht klappt wie gewünscht.😛

Zunächst rufen wir über Zieleingabe / Suchen / Bank & ATM / Alle Kategorien die Liste mit den entsprechenden, im Gerät hinterlegten POI auf. Die Liste wird dabei automatisch nach der Entfernung zum aktuellen Standort sortiert, die Entfernungs- und Richtungsinformationen zeigt das Gerät in der Fusszeile an. Nun laufen wir mittels des Joysticks durch die Liste, bis wir den ersten Eintrag einer Bank finden, die zur Cash Group gehört; in meinem Fall ist dies eine Filiale der Deutschen Bank in rund 640 Meter Entfernung.

Nach einem Druck auf den Joystick wechselt die Bildschirmansicht: Die genaue Beschreibung und die Adresse des POI werden angezeigt. In der Fusszeile finden wir nun drei Auswahlmöglichkeiten:

  • Gehe z – legt den gewählten POI als Navigationsziel fest und startet das Routing
  • Karte – zeigt den POI auf der Karte an; zurück geht es durch einen kurzen Druck auf die Taste Mode
  • Speich – speichert den gewählten POI als Favorit ab, d. h. er kann jederzeit über Zieleingabe / Favoriten / Favoriten direkt aufgerufen werden

Wir starten also die Navigation über die Schaltfläche Gehe z. Gemäß der gewählten Voreinstellungen fragt uns das Gerät jetzt, ob wir über Straßen geführt werden wollen oder ob der direkte Weg genommen werden soll. Wir wählen Folge Straße. Der Edge berechnet nun die Route und startet anschließend automatisch die Routenführung. Bei aktivem Routing stehen uns übrigens zwei zusätzliche Bildschirmansichten zur Verfügung, nämlich ein Kompass und die Anweisungsliste. Das Umschalten zwischen den verschiedenen Bildschirmansichten erfolgt nach wie vor über einen kurzen Druck auf die Taste Mode. Möchten wir die Navigation abbrechen, wählen wir Zieleingabe / Navigation beenden.

Jetzt können wir losradeln, drücken vorher aber noch die Taste Start/Stop. Dies bewirkt, dass der Weg, den wir nun gemäß der Anweisungen des Geräts zurücklegen werden, aufgezeichnet und als Track im internen Speicher des Edge abgelegt wird. Wozu das gut ist, sehen wir später!😉 Während wir uns bewegen, kündigt der Edge das nächste Manöver per Piepton an. Erreichen wir unser Ziel, wird uns das per doppeltem Quittungston mitgeteilt. Weichen wir von der berechneten Wegführung ab, führt uns das Gerät automatisch auf diese zurück bzw. errechnet nötigenfalls einen neuen Weg zum Ziel.

Sobald wir am Geldautomat angekommen sind, drücken wir einmal kurz die Taste Lap. Anschließend suchen wir über Zieleingabe / Suchen / Einkaufen / Lebensmittel den nächsten Supermarkt und fahren diesen als nächstes Ziel an. Dort angekommen betätigen wir nochmals die Taste Lap und wählen anschließend Zieleingabe / Suchen /  Favoriten / Nach HAUSE. Nun führt uns der Edge zu unserer Heimatadresse. Sobald wir dort angekommen sind, drücken wir die Taste Start/Stop, um die Aufzeichnung zu beenden. Fertig!😀

Um zu verhindern, dass das Gerät spätere, am gleichen Tag durchgeführte Aktivitäten der gerade vorgenommenen Aufzeichnung zuschlägt, drücken und halten wir nun die Taste Lap für etwa drei Sekunden. Dadurch schließen wir die Aufzeichnung des Tracks ab, d. h. er wird geschlossen und als .tcx-Datei im Ordner \ Garmin \ History abgelegt. Achtung: Vergisst man diesen Schritt, werden später am gleichen Tag durchgeführte Aktivitäten nicht als eigener Track aufgezeichnet, sondern an die erste Aufzeichnung des Tages angehängt! Während dies z. B. bei Tagestouren durchaus Sinn macht, ist dieser Effekt aber denkbar ungünstig, wenn man einzelne Aktivitäten eines Tages getrennt erfassen und auswerten möchte. Je nach Einsatzart muss man diesen Schritt also variieren!

Als nächstes wollen wir den aufgezeichneten Track ins Garmin Training Center importieren.

  1. Norbert Stangl
    1. August 2011 um 15:15

    Suche krampfhaft nach einer Möglichkeit, Koordinaten direkt in das Edge 705 einzugeben (z.B. für GeoCaching…). Leider hab ich auch auf dieser ausgezeichneten Seite nichts gefunden. Bitte um Hilfe! Oder es geht tatsächlich nicht…😦

    • Tomlog
      3. August 2011 um 16:15

      Hallo, Du kannst die Koordinaten direkt eingeben.
      Man kann über „Position speichern“ einen Wegpunkt unter den Favoriten anlegen und dann die Koordinaten überarbeiten d.h. die des Caches eintragen und den Namen von z.B. „001“ entsprechend nach Wunsch umbenennen.

      Gruss und viel Erfolg

  2. Andreas
    27. Mai 2011 um 12:16

    Im Höhenprofil des Edge werden die Höhenmeter nach Schwellwert berechnet. Im TCX Format gibt es ja leider keine Möglichkeit diesen Wert abzulegen. Kann die TC Software dennoch diesen Wert aus dem Edge lesen oder notiert ihr Euch den Wert manuell?

    • Heinz K.
      27. Mai 2011 um 17:20

      Ich verwende das TC nicht sondern die Software bikeXperience. Hier kann man den Schwellwert individuell anpassen und die Höhenwerte „manipulieren“. Wenn der Edge bei der Höhenmessung mal wieder völlig daneben liegt, kann man die Höhenwerte sehr komfortabel korrigieren. bikeXperience läuft auf Linux, Mac OS X und Windoof und ist kostenlos. Probieren lohnt sich. (siehe http://www.bikexperience.de)

      • Andreas
        31. Mai 2011 um 16:22

        Du wirst lachen ich verwende auch BikeXperience. Mit einem Schwellwert von 2 kommt man auch an die Berechnung des Edge heran, trifft aber nicht genau.

  3. Klaus Assmann
    9. Mai 2011 um 14:25

    Hallo Nils

    ich habe den Edge 705 seit nunmehr ein Jahr. FW 3.3 ist aufgespielt. Als Karte beutze ich den City Navigator 2011.2. Eine Route plane ich, wie du in deinem Video Tourital zeigst. Beim Abspielen der Tour auf dem Edge bekomme ich aber keine Abbiegehinweise, sondern nur z. B. als nächstes Südwest. Was mache ich falsch?

    Gruß

    Klaus

    • 9. Mai 2011 um 17:00

      GPX-Track mit GPX-Route verwechselt? Es muss eine GPX-Route sein. Wird auch im Video erklärt.

  4. Andre
    5. August 2010 um 08:39

    Hallo,
    wie bekomme ich es hin, dass ich im Trainingcenter neben der Basemap auch z. B. die Topo Dt. V3 angezeigt bekomme?

    Vorab schon einmla vielen Dank für die Hilfe in diesem Forum.
    Grüße
    Andre

    • Tomlog
      5. August 2010 um 19:38

      Hallo Andre, ist eigentlich ganz einfach.
      Nach der Installation der Topo V3 von der DVD unter Ordner Garmin (Standardroutine) wird diese in das TC eingebunden. Der Aufruf folgt dann über das Auswahlfenster über der Kartendarstellung. Achtung: Einstellung Reiter „Karte“!
      Bei Auswahl „Gesamt“ oder „Hinweise“ erscheint dieses nicht.

      • Andre
        6. August 2010 um 11:25

        Danke Tom für die Antwort.
        So habe ich es auch gemacht, nur erschien das kleine Auswahlfeld gar nicht erst.
        Habe gerade noch mal bei MapSouce und anschl. bei Trainingcenter (in dieser Reihenfolge) ein Internet-Update durchgeführt und wie duchr ein Wunder ist das Auswahlfenster jetzt sichtbar🙂
        Danke für deine Hilfe.

        Hast du einen Tipp, wie ich die Karte meines Nüvi (City Navigator) ebenfalls dort einbinden kann?

        Gruß
        Andre

        • Tomlog
          6. August 2010 um 20:57

          Ist dopch immer wieder erleichternd, wenn’s denn klappt.
          Leider bin ich kein CN- Anwender. Wenn du die Karte direkt vom Nüvi (ohne DVD) laden oder kopieren willst, geht das vielleicht mit dem Mapinstaller(??) oder über die Dateistruktur im Nüvi (kopieren). Sicher haben wir Experten im Blog, die das beherrschen.
          Gruss Tom

  5. Armin
    12. Juli 2010 um 21:50

    Ich habe ein Problem mit den Wegpunkten. Wie und wo kann ich diese im Verzeichnis löschen? Ich habe herausgefunden, dass diese im GPX Ordner sein sollen und in diesem finde ich auch im Current Ordner eine Datei current.gpx in der die Wegpunkte sind. Wenn ich diese Datei lösche kann ich auch keine Wegpunkte mehr ins Mapsource laden, soweit so gut. Wenn ich aber den Garmin starte und danach wieder auslese gibt es wieder die Datei current.gpx mit den Wegpunkten als ob ich nichts gelöscht hätte. Kann mir jemand helfen?
    Danke!!

    • Heinz K.
      13. Juli 2010 um 08:06

      Wenn du die Wegpunkte meinst, die unter „kürzlich gefundene Elemente“ angezeigt werden, dann hast du verloren. Diese Wegpunkte lassen sich nicht löschen. Nur Wegpunkte, die du selbst angelegt hast, können gelöscht werden. Nach einem Hard-Reset sind alle Wegpunkte weg, aber auch alle anderen Benutzerdaten. Hab mich auch darüber geärgert, aber ich denke, das ist eine Unzulänglichkeit mit der man leben kann.

  6. zogisepp
    30. April 2010 um 06:00

    Wenn ich mit meinem Edge fahre und mit dem Mode die Karte wähle (Garmin Trans Alp oder Open source) erscheint ein blauer Ring, ein Dreieck, eine rosa Linie aber leider keinerlei Details der Karte. Ich befürchte, eine Einstellung verändert zu haben, weiß aber nicht welche und schlimmer noch, ich kann das Problem nicht beheben.

    Weiß einer vielleicht Rat für mich?

  7. 27. April 2010 um 11:32

    Hallo Michl
    Und wie sah danach der Track aus. Ist der noch zusammenhängend oder zerstückelt?
    Was ich einmal hatte, war dass ausser der Abschalttaste keine andere mehr reagierte – konnte also kein Ansichtswechsel mehr machen. Das war ca. 1km nach dem Start – Dann bin ich nochmal nach Hause gefahren und habe die Tour noch einmal gestartet😉
    Das nennt man GPS-abhängig…

    • Michl
      27. April 2010 um 18:27

      Ja, der Track war noch zusammenhängend – aber da ich bergab unterwegs war fehlten halt ein paar Meter, da das Teil ja auch eine gewisse Zeit zum booten braucht🙂

  8. Tom
    27. April 2010 um 08:26

    Hi Daniel!

    ist mir auch schon öfter passiert, auch mit älteren Firmwares.

    Gerät aus- und wieder einschalten und alles funktioniert wieder…nicht vergessen, die Start-Taste zu drücken, nach neuerlichem Einschalten.

  9. 26. April 2010 um 21:33

    Wobei, vorübergehend war das nicht. Bis Ende der Tour blieb die Höhenanzeige stehen.
    Software ist übrigens 3.10 – also wirklich die Neuste. Mal schauen, ob das wieder vorkommt. Die anderen beide Bikekollegen mit 705 haben das übrigens noch nie gehabt.

    • 27. April 2010 um 14:11

      So lange dieser Fehler nicht regelmäßig bei jeder Tour auftritt und auch nicht jedes Gerät betrifft, dürfte er vorübergehend sein.

  10. 26. April 2010 um 21:00

    Mhm. Nee, das klingt wie ein vorübergehender Hänger der Anzeige, während die Aufzeichnung im Hintergrund offenbar sauber weitergelaufen ist. Interessant ist das aber allemal, bitte weiter beobachten, ob’s nochmal auftritt. Vielleicht lässt sich der Fehler reproduzieren.

    • Uwe
      2. August 2010 um 08:47

      Steffen :
      Mhm. Nee, das klingt wie ein vorübergehender Hänger der Anzeige, während die Aufzeichnung im Hintergrund offenbar sauber weitergelaufen ist. Interessant ist das aber allemal, bitte weiter beobachten, ob’s nochmal auftritt. Vielleicht lässt sich der Fehler reproduzieren.

      Auch bei meinem und des eines Freundes bleibt die Höhenaufzeichnung stehen (nicht die Höhenmessung, die klappt). Diese läuft auch nicht im Hintergrund weiter. Wer kennt das Problem. Es tritt so jede 5. Tour auf.

  11. 26. April 2010 um 13:32

    Hallo Steffen
    Ich habe gestern eine kleine Tour (http://connect.garmin.com/activity/31193313) gemacht und nach ca. 1,5h ist der Höhenmeterzähler bei 380m stehen geblieben – alle anderen Daten liefen weiter ausser der Neigung, die auch nichts mehr anzeigte.
    Das war nun nach ca. 15 Touren das erste Mal, wo mir so was aufgefallen ist. Kennst Du das Phänomen? Im ConnectGarmin (siehe Link) stimmt aber dann alles.
    Das Teil ist 3 Wochen alt und sollte eigentlich die neuste Firmware haben.
    PS: Top Blog – Top Job!

    • 26. April 2010 um 21:10

      Hi Daniel,

      dieses Phänomen ist mir noch nie aufgefallen, mir ist der Edge aber während meinen letzten 2 Touren ca. 5x komplett abgestürzt: Während ich einen Kurs abgefahren bin habe ich zwischen den verschiedenen Ansichten umgeschaltet, beim Umschalten von der „Kursdaten-Anzeige“ auf die Kartenansicht wird der Bildschirm dann auf einmal weiß und man muss den Edge per Einschaltknopf wieder neu einschalten. Der Kurs wird dann direkt wieder auf dem Display angezeigt – aber man muss die Aufzeichnung wieder per Knopfdruck anstarten. Das passiert anscheinend wenn man zu schnell hintereinander zwischen den verschiedenen Ansichten hin und her schaltet. Eindeutig reproduzieren konnte ich den Fehler leider nicht.
      Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Comment pages

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s