Import ins Trainingstagebuch

TrainingstagebuchEs gibt mehrere Möglichkeiten seine Trainingseinheiten vom Garmin Edge zu laden und zu dokumentieren. Dazu gehören natürlich die Programme Garmin Training Center, SportTracks und TrailRunner. Es gibt aber auch mehrere Möglichkeiten sein Training online zu dokumentieren, um somit von (fast) überall einen schnellen Zugriff darauf zu haben. Dazu gehören unter anderem die Internet-Portale Garmin Connect und Trainingstagebuch.org. Das letztere wird hier etwas genauer beschrieben.

Viele Internetbenutzer verwalten bereits ihre E-Mails online bei Web.de, GMX, Google Mail oder Hotmail. Wieso also nicht auch seine Trainingseinheiten online dokumentieren?

Die großen Vorteile von einem Online-Trainingstagebuch gleich zu Beginn:
Wenn man seine Trainingseinheiten in einem Online-Trainingstagebuch dokumentiert muss man sich um nichts kümmern! Keine langen und aufwendigen Software-Installationen auf dem eigenen Computer. Keine Updates und Patches einspielen. Keine Gedanken über Sicherungen machen. Kurz: Weniger Zeit mit „Computerkram“ vergeuden und mehr Zeit für den geliebten Sport!

Trainingstagebuch Navigation

Nach einer kostenlosen Registrierung bei Trainingstagebuch.org können alle Funktionen kostenlos und unverbindlich genutzt werden. Alles was benötigt wird ist eine gültige E-Mail-Adresse.

Ist man einmal angemeldet kann es auch schon losgehen. Als erstes sollten die persönlichen Einstellungen auf die eigene Bedürfnisse angepasst werden.

Einstellungen
Wer möchte kann sein Trainingstagebuch für das Internet freigeben. So erhält jeder ein Leserecht auf die dokumentierten Trainingseinheiten. Wer es etwas privater möchte, kann sein Trainingstagebuch auch nur einzelnen Mitgliedern freigeben. Bei Trainingstagebuch.org heißen diese Mitglieder dann „Motivatoren“.

Freigabe

Um möglichst alle individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Sportler und Sportarten abzudecken, kann das Trainingstagebuch auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Nicht jeder Sportler dokumentiert sein Material oder seine Schlafdauer. Deshalb kann jeder frei wählen, was er dokumentieren und später auswerten möchte.

Eingabe

Des Weiteren können sportliche Ziele, eigene Trainingsbereiche, Sportarten, Strecken und Materialien erfasst werden. Später kann man diese in Trainingseinheiten angeben und einfacher auswerten.

Trainingsbereiche

Hat man sein neues Trainingstagebuch auf seine eigenen Bedürfnisse abgestimmt kann man auch schon die ersten Daten dokumentieren. Für eine einfache Eingabe und Auswertung werden die Daten in drei Bereiche unterteilt:

  1. Trainingseinheiten = absolvierte Trainingseinheiten (das eigentliche Trainingstagebuch)
  2. Trainingsplan = geplante Trainingseinheiten
  3. Tageswerte = hier können Werte wie Körpergewicht und Ruhepuls hinterlegt werden

Die Dokumentation von Trainingseinheiten wird im Folgenden etwas genauer beschrieben:

Trainingseinheiten
Um die Dokumentation seines Trainings so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Manuelle Eingabe („Neue Einheit“)
  2. Import von Trainingsdateien

Die manuelle Eingabe dürfte für Besitzer des Garmin Edge eher uninteressant sein, daher empfiehlt sich hierfür der automatischen Import. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Import über die Webseite
  2. Import mit dem Garmin Communicator Plugin
  3. Import mit dem Programm „Trainingstagebuch.org Uploader“ (gibt es für Windows, Mac und Linux)

Upload

Egal welche Variante gewählt wird, der Import ist denkbar einfach. Man wählt einfach eine Datei aus und lädt diese bei Trainingstagebuch.org hoch. Den Rest macht die Online-Software. Ist die Trainingsdatei einmal gespeichert kann sie natürlich noch manuell angepasst werden. Weitere Informationen wie zur Strecke oder zum Material können nachgetragen werden.

Die Darstellung und grafische Auswertung einer dokumentierten Trainingseinheit zeigt folgendes Video:

Die Trainingseinheiten lassen sich dank umfangreicher Statistiken und grafischen Auswertungen auch über längere Zeiträume einfach auswerten. Die per Flash aufbereiteten Diagramme können individuell erstellt werden.

Auswertung

Wem die Funktionen von Trainingstagebuch.org nicht reichen kann seine hinterlegten Daten auch in Form einer Excel-Tabelle (CSV) oder XML-Datei exportieren und am lokalen Computer weiterbearbeiten. Zudem gibt es auch die Möglichkeit seine Daten in sein Lieblings-Kalenderprogramm (wie Outlook oder iCal) zu abonnieren. Man hat so immer den vollen Zugriff auf seine Trainingsdaten.

Import und Export

Also, holt das Maximale aus euren Garmin Egde Aufzeichnungen. Meldet euch kostenlos bei Trainingstagebuch.org an und testet alles ausgiebig. Fragen und Anregungen nehme ich gerne entgegen.

Tipp: Trainingstagebuch.org hat wirklich sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und viele tolle Funktionen, nehmt euch daher etwas Zeit, um alles zu entdecken.

Weitere Informationen:
Trainingstagebuch Weblog
Videos (die den Einstieg erleichtern) bei YouTube
Updates bei Twitter
Trainingstagebuch.org Fan bei Facebook werden

Über den Autor:
Nils ist Co-Autor des Garmin Edge 705 Blog und zudem Betreiber und Entwickler des kostenlosen Online-Trainingportals Trainingstagebuch.org.

  1. Michael
    8. Juli 2010 um 18:58

    Das Trainingstagebuch wurde mir von einem Garmin- und MAC-User empfohlen und das taugt mir sehr. So recht und schlecht hab ich die wichtigsten Dinge gecheckt, nur eine Frage hab ich schon: Wenn ich eine Datei vom Garmin 705 direkt dowloade, dann hat die Strecke noch keinen Namen. Im Trainingstagebuch soll die Datei jedoch einen begreiflichen Titel haben. Nun muss ich zuerst unter „Srecken“ „neue Strecke“ eine Strecke benennen, dann die Protolldatei ins TB laden und kann erst dann den Namen der Strecke einlesen lassen. Warum kann ich nicht direkt unter „Auswerten „in das Feld „Strecke“ den Namen eintippen? Oder hat das so seine Richtigkeit?

    Danke jedenfalls für den Service und sportliche Grüße – Michael

  2. 2. September 2009 um 08:27

    ich will trainingstaqgebuch mal testen, vorab aber eine frage – kann man ein backup seiner eigenen daten in irgendeiner verarbeitbaren form – csv,… auf seinem eigenen rechner erstellen ?

    danke und lg

    norbert

  3. snowghost
    28. Juli 2009 um 09:21

    zwar kein Online Trainingsplaner, aber ein nettes Tool für den Mac: rubi Track
    Ist optisch wirklich ansprechend und im Mac L&F gehalten. Kostet ein paar €, ist aber m.M. nach den Preis wert.

  1. 22. Juli 2009 um 10:22

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s