Video-Tutorial: Fahrradrouting

Mit diesem Video möchte ich euch zeigen, wie man Fahrradrouten planen kann und mit dem Garmin Edge 705 nachfahren kann. Während der Radtour soll der Garmin Edge uns natürlich die Richtung ansagen und uns Abbiegehinweise geben.

Ich gehe in diesem Video auch auf die Problematik von unterschiedlichen Kartenmaterial ein, erkläre kurz was GPX-Dateien sind, wie uns der Webservice GPSies.com das Leben erleichtert und wie man die Garmin Software MapSource benutzt.

  1. Ralf
    14. September 2012 um 13:03

    so, jetzt habe ich es auch endlich kapiert, vielen Dank für dieses perfekte Lehrvideo!

  2. Flo
    21. Mai 2011 um 00:13

    Klasse. Danke!

  3. Holger
    18. April 2011 um 18:24

    Hallo Nils,

    Dein Video und der Blog sind einfach nur genial – alles super leicht zu reproduzieren. Ich hab nur ein Problem: ich finde MapSource nicht. Entweder bin ich blind oder blind. Der Link zu RoadTrip bringt RoadTrip, der zu MapSource alles andere. Ich hab auch schon gegoogelt usw. Magst Du mir bitte helfen?
    Vielen Dank und Gruß,

    Holger

  4. Listl
    26. März 2011 um 12:48

    Hallo Nils,habe vielleicht eine ganz dumme Frage.Wie lade ich eine auf openstreet
    map generierte und dann gpx gespeicherte Route auf Gpsies hoch?Bitte step by step.
    Vielen Dank für die Hilfe für einen absoluten Laien.

  5. Dsrenger
    2. August 2010 um 20:27

    Hallo Nils,

    Danke für das schöne Video. Habe viel gelernt.

    Habe eine ROute genauso berechnet wie du es geschrieben hast. Klappte gut.

    Habe mir dann aber gedacht „Warum nicht mal komplett im Mapsource rechnen“.

    Habe also meinen Anfangspunkt und Endpunkt eingegeben und eine Route dazwischen errechnet. Die war zwar anders als die ROute von openrouteservice.org , aber sah insgesamt nicht schlechter aus.

    Warum benutzt du Openrouteservice.org und nicht sofort Mapsource?

    • 3. August 2010 um 09:26

      Ich mache die Schritte nur um die verschiedenen Funktionen zu zeigen und die Begriffe zu erklären.

  6. 28. Juli 2010 um 12:54

    Danke für das Video – jetzt meine Fragen!
    1.Frage)
    Vielleicht bin ich insgesamt zu blöd, für dieses aus meiner Sicht insgesamt nur mäßig gelöste/umstädnlcihe „Routen“ mit dem EDGE. In deinem Video ist die Option „Neu Berechnen“ aus „automatisch“…..an anderer Stelle wird hier im Block die Einstellung „Neu Berechnen“ auf „AUS“ gefordert?

    2.Frage)
    Also der Edge zeigt im Display beim Abfahren einer aufgespielten Route die Abbiegehinweise, wenn es eine mit Mapsource erstellte Route ist, oder z.B. eine GPX-Route mit weniger als 500 Wegpunkten (z.B. mit GPSies.com erstellt)?

    3.Frage)
    Routen (mit Abbiegehinweise) nach einem GPX-Track ist nicht möglich, hier kann man sich nur die Strecke im Display des Edge auf der Karte anzeigen lassen – oder?

    4.Frage)
    Routen (mit Abbiegehinweise) nach eine selbst aufgezeichneten TCX-Datei vom Edge ist nicht möglich, hier kann man sich nur die Strecke im Display des Edge auf der Karte anzeigen lassen – oder?

    Ich werd einfach nicht ganz schlau aus dem Teil……..

    Bin gestern wieder auf Versuchstrecke mit MTB gewesen, hatte die Route im Mapsoucre geplant (Topo V3) – sah im Mapsource klasse aus, nach dem Übertragen auf den Edge waren ab ca. km 25 (Routing mit Abbiegehinweise klappte gut) plötzlich zusätzliche Routenlinien neu im Display – zur Auswahl im Display des Edge stand aber nur die MTB-Strecke aus Mapsource – mmhh?

    • 28. Juli 2010 um 13:19

      noch eine Ergänzung….vielleicht sollte man den Block zum noch besseren Verständis beispielhaft um Beiträge „Routen für das Rennrad“ und „Routen für das MTB“ mit den diveresen Möglichkeiten neu zusammenschrieben? In diesem Bereich schwimmen doch einige!

  7. Ole
    3. Juli 2010 um 20:10

    Hallo Leute!
    Wenn ich eine Route auf Mapsource neu berechnen lasse dann will Garmin mich regelmäßig nicht da langfahren lassen wo ich will. Wie kann ich das dann ignorieren wenn z.B. an der Bundesstraße ein Radweg vorbeiführt den Garmin nicht kennt?
    Danke!

  8. Sven S.
    3. Juli 2010 um 19:51

    Also bezüglich der Trackpunkte ist das Gesagte wohl nicht so ganz richtig..
    Das Gerät kann mit sehr viel mehr Trackpunkten arbeiten.
    Aber dafür muß man das Ganze als GPX Track herunterladen.
    Dann läßt sich auch viel Feinarbeit, die gezeigt wurde vermeiden.

  9. Zuckerschnute
    25. Juni 2010 um 15:26

    Hallo zusammen,

    Ich besitze einen Edge705 und vermisse aber das erwähnte Programm MapSource, welches ja kostenpflichtig zu sein scheint ? Gibt es keine kostenlose Alternative ? Was passiert denn, wenn ich eine Strecke aus GPSies direkt auf den Edge lade, was ja auch geht ? Gibts dann Probleme bei der Navigation ? Oder warum der Umweg über MapSource ? Gibts Alternativen ?

    Grüße

      • Zuckerschnute
        25. Juni 2010 um 19:08

        Anscheinend bin ich doch zu blöd:

        Der DL funzt zwar, jedoch nicht die Installation: „Die vorherige MapSourc-Version wurde nicht gefunden, SetUp wird beendet“😦

        Wo bekomme ich denn eine Vollversion und nicht nur ein Update ??

        Danke im Voraus

        • Zuckerschnute
          25. Juni 2010 um 19:23

          So, jetzt habe ich die Lösung des Problems: Man muss zunächst die Garmin Training Center Software installieren, dann kann man MapSource installieren bzw. updaten. Ist natürlich seitens Garmin mit keinem Wort erwähnt. NUnja, jetzt läufts…

    • Zuckerschnute
      25. Juni 2010 um 16:47

      Ok, sorry, ich hab dann doch noch den DL gefunden und werde das Tut mal nachvollziehen😉

    • Sven S.
      4. Juli 2010 um 08:30

      Also, ich würde meinen das Ganze wurde unnötig verkompliziert.
      Es geht auch viel einfacher.
      Entweder nur mit Gpsies oder Openroute.
      Wenn man sich das Ganze als Track statt Route runterlädt kann man da auch viel mehr Trackpunkte verwenden und man wird dann auch ziemlich genau dort langgeführt wo man eigentlich lang will.

      • 4. Juli 2010 um 10:09

        Wenn man aber die Autorouting-Fähigkeiten des Edge nutzen möchte (wie in dem Video) muss es eine Route sein.

  10. PumpB
    10. Juni 2010 um 23:13

    Hallo Nils,

    großartiges Tutorial, so wächst mir der 705er doch mehr und mehr ans Herz!🙂 DANKE🙂

  11. OlliKnolli
    10. Juni 2010 um 14:49

    Hallo Nils,
    danke für diese ausführliche Videosession!
    Ich hätte eine Frage zum Autorouting generell: Meine Planung für meine Radtouren mach ich mit Basecamp. Bei References/Routenplanung hab ich die Funktion „Autorouting“ angeklickt bzw. „Fahrrad“ sowie „vermeiden von nicht asphaltierten Strassen“. Aus einem mir nicht ersichtlichen Grund spuckt mir jedoch Autorouting – wenn ich zwei oder mehrere Punkte auf ein und derselben Strasse als Route planen möchte – nicht den kürzesten, direkten Weg aus, sondern zeichnet einen Umweg?
    Irgendwelche Ideen, was ich das falsche mache bzw. was ich verkehrt herum angeklickt habe?
    danke & lieben gruss
    olliknolli

    • OlliKnolli
      12. Juni 2010 um 20:47

      Hab jetzt endlich den „Fehler“ gefunden -> obwohl die Strasse definitiv eine Asphaltstrasse ist, wird sie jedoch als unpaved gekennzeichnet (ist mitten in Wien im Prater) und somit nimmt er diese Strasse natürlich nicht in die Tourenplanung rein, wenn man unpaved anklickt – eh klar! Jetzt hoffe ich nur, dass mich das Autorouting nicht wirklich auf eine unpaved Strasse schickt.
      Danke aber nochmals für diesen wirklich genialen Blog Nils!

  12. 2. Juni 2010 um 12:37

    Klasse Video NILS!
    Gruss vom Bodensee

  13. 18. Mai 2010 um 16:03

    Hallo, Danke für das Tutorial. Ich denke auch das es erheblich einfacher geht. Ich lade mir den Track von gpsie.com runter, dann in BaseCamp und klicke die Route einfach nach. Das erspart das Löschen von einzelnen Punkten.
    Des weiteren kann BaseCamp auch mehrere Routen in Ordnern ablegen und diese Ordner dann KOMPLETT auf den Edge übertragen. So geht das mit BaseCamp Mac. Denke aber die WinVersion ist ähnlich.

  14. Det
    17. Mai 2010 um 11:25

    Hallo Nils,

    das ist ein super Tutorial, vielen Dank dafür !

  15. Ralf
    16. Mai 2010 um 17:20

    Sehr nett,

    fand ich sehr interessant, besonders die Aussagen bzgl. der Anzahl von Streckenpunkten in Routen (30 / 50 / 500).

    Persönlich verwende ich inzwischen lieber die OSM Radkarte (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Radfahrer/Radkarte) anstatt der Garmin-Karte, was die gezeigten Konvertierungsschritte unnötig macht. Die Karte und dad Routing mit ihr funktioniert wunderbar auf dem Garmin sowie in MapSource. Mittels MapSource lassen sich auch mehrere Karten in einer .img-Datei auf den Garmin übertragen (z.B. CityMaps Europe + Topo Deutschland + OSM Radkare) und auf dem Device auswählen.

    Bzgl. des Exports von Routen Mithilfe MapSource und dem Problem mit dem überschreiben der Routen auf dem Edge bevorzuge ich das kopieren der .gpx-Datei mit dem Explorer ins Filesystem des Edge in das ‚\Garmin\GPX‘-Verzeichnis.

  16. 16. Mai 2010 um 16:27

    Vielen Dank für das tolle Tutorial!!

  1. 30. Juli 2010 um 20:08

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s