Vorbereitung

Für unseren ersten Einsatz des Edge schnappen wir uns einfach eines unserer Fahrräder und setzen den Edge in seine Halterung ein. Anschließend schalten wir das Gerät über die Taste An/Aus ein und warten, bis der Kontakt zu ausreichend vielen GPS-Satelliten aufgebaut werden konnte. Nun kann es losgehen! Es ist jedoch zu empfehlen, vorher noch folgendes zu überprüfen:

  • Ist das richtige Fahrradprofil eingestellt? Dies können wir durch einen langen Druck auf die Taste Mode checken – notfalls bitte das korrekte Fahrrad einstellen!
  • Sind die für die Benutzung am Fahrrad sinnvollen Pausen- und Rundenerkennungen aktiviert? Unter Training / Autopause/Runde sollte Auto-Timer Pause auf Wenn angehalten, Auto-Runde Auslösung auf Nach Position und Runde bei auf Start und Runde eingestellt sein!
  • Sind die für die Benutzung am Fahrrad sinnvollen Karteneinstellungen ausgewählt? Unter Einstellungen / Karte sollte Details auf Maximal, Ausrichtung auf In Fahrtrichtg., Autom. Zoom auf An und Auf Str. zeigen ebenfalls auf An gestellt sein!
  • Sind die für die Benutzung am Fahrrad sinnvollen Routingoptionen aktiviert? Unter Einstellungen / Routing sollte Routen berechnen für auf Fahrrad gestellt sein und die Führungsmethode auf Bestätigen, des Weiteren sollen Hauptstraßen vermieden werden!

Nachdem wir alles nochmals überprüft haben, wird uns schlagartig einer der Hauptkritikpunkte am Edge 705 klar: Die verschiedenen Einstellungen sind nicht an ein Fahrradprofil gekoppelt, sondern werden global festgelegt und gelten für alle Profile! Dies führt dazu, dass man nicht mal eben von einem Profil auf das andere wechseln kann und die Trainings-, Karten- und Routingoptionen automatisch angepasst werden – stattdessen muss man die Einstellungen jedes Mal von Hand „nachziehen“. Da man dies gerne mal vergisst, sind nicht gewünschte Ergebnisse nicht auszuschließen, insbesondere wenn man ein Profil zur „speziellen Nutzung“ abseits des Fahrrades vorgesehen hat (siehe hier). Merke: Nach dem Wechseln des Fahrradprofils immer die Einstellungen überprüfen! Sicher ist sicher, sonst landet man schnell auf Straßen, die man eigentlich vermeiden wollte oder produziert einen Track, der am Ende nur eingeschränkt für den gedachten Zweck (z. B. Geo-Imaging) verwendbar ist!

Nachdem nun aber alles passen sollte, machen wir uns an die Navigation mit dem Edge.

  1. Wolfgang
    25. Juli 2009 um 18:53

    Hallo,

    im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem 705. Ich zeichne seit einiger Zeit Strecken für Openstreetmap. Das hat auch bisher super funktioniert. Seit 2Tagen hört das 705 plötzlich mit der Aufzeichnung des Tracks auf. Komisch ist, das die Tour mit km- Angabe usw. da ist. Es ist alles wie immer, nur der Track hört nach ca. 5km auf. Wenn doch die km korrekt sind warum ist dann der Track nicht vollständig. Einen zusätzlich km-Sensor habe ich nicht am Bike.

    Vielleicht habt ihr ja eine Lösung für mein Problem

    Viel Grüße

    Wolfgang

  2. Bernd
    30. Juni 2009 um 23:18

    Seit dem letzten Update funktioniert jetzt gar nichts mehr!
    Gespeicherte Strecken unter „Zieleingabe“ kann ich zwar löschen (auch nur solche, die als „Tracks“ erstellt wurden, bei „Routen“ hab ich nur noch „Nav. starten“ und „auf Karte kopieren“ zur Auswahl!), sie tauchen aber nach erneutem Einstieg in das Untermenü aber wieder frech fröhlich auf! Im Explorer löschen oder überschreiben bringt auch nix, das ganze schein irgendwie im internen Speicher „gefangen“ zu sein! (so gesehen eine ideale Datensicherung ;-)) Hat schon jemand ähnliche Erfahrugen gemacht und weiß Abhilfe???

    • Heinz K.
      1. Juli 2009 um 09:27

      Das ist, glaube ich, immer schon gewesen, nicht erst seit 2.8. Routen kann man nicht direkt auf dem Gerät löschen. Über den Rechner funktioniert es aber -zumindest auf dem Mac. Wenn man die .gpx-Datei über den Mac löscht, sollte man auch den Papierkorb leeren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich den Papierkorb nicht leere, die Routen tatsächlich nicht sauber beseitigt werden. Ob das bei Windoof auch so ist, weiß ich nicht.

    • Michael C.
      24. Juli 2009 um 13:08

      Ich hatte das Problem auch, das nur noch Nvigieren oder auf Karte kopieren möglich war aber kein weiterer befehl vorhanden war, dass man die Strecke löschen möchte.
      Wenn man das insgesamt löschen möchte geht es zumindest über XP so, dass man die Datei „myData,gxp“ markiert und „Entf“ drückt. Wenn danach das Gerät wieder angeschaltet ist und man auf Zieleingabe/Gespeich STrecken geht kommt die Mitteilung „Keine Strecken im Speicher“.

      Etwas komplizierter wird es wenn man nur einzelne Strecken löschen will. Hierzu muss man sich die Datei „myData.gpx“ bzw. „temp.gpx“ auf den Monitor kopieren, dort mit dem Programm EDITOR öffnen und sich in Ruhe erst einmal die Struktur und den Inhalt der Datei anschauen. Es macht Sinn, nach dem kopieren die ursprüngliche DAtei auf dem Gerät umzubennen (z.B. „nameOLD.gpx“ wobei name für die ursprüngliche Bezeichnung steht) Hierdurch wird sichergestellt, dass bei einem Fehler mit der kopierten Datei der Ursprung wieder hergestellt werden kann.

      Jede Tour beginnt in dieser Datei mit:

      und endet mit:

      Das heisst also, dass man alles dazwischen (einschliesslich der Beginn rte und des Ende rte) markieren und löschen kann.

      Danach kann man die Datei wieder auf das Gerät kopieren, vom PC trennen und das Gerät starten lassen. Danach sollten dann nur noch die gewollten Touren auf dem Gerät sein.

  3. Klemens
    16. Mai 2009 um 22:35

    Hallo noch einmal,

    „Die verschiedenen Einstellungen sind nicht an ein Fahrradprofil gekoppelt, sondern werden global festgelegt und gelten für alle Profile!“

    Das hat mich auch sehr gewundert. Ich habe vorher schon den Garmin Forerunner 305 besessen und da sind die Einstellungen sehr wohl an ein Profil gekoppelt. Dort habe ich beim Laufen zB eingestellt, dass nach jedem Kilometer eine Zwischenzeit (also Autorunde) genommen werden soll. Das ist fürs Radfahren natürlich nicht sonderlich sinnvoll. Wenn ich den EDGE zum Laufen verwende, ist das Umstellen nervig.

  4. Steffen
    11. September 2008 um 23:18

    Die Gartenabdeckung kannst Du direkt bei Garmin auf der Homepage über den MapViewer überprüfen.

    Wenn Du vom RadRoutenPlaner .gps-Dateien auf den Edge spielen willst, musst Du sie als Route exportieren – d. h. als festgelegte Reihenfolge der Wegpunkte, aber ohne dass der exakte Weg zwischen ihnen festgelegt ist. Schau dazu mal in die Hilfe des RRP 6.0, dort ist das relativ verständlich erklärt.

    Keine Sorge, es geht, habe ich nämlich selber schon gemacht.

  5. Sebastian
    11. September 2008 um 22:21

    jep, das volle Programm/Kit, die TOPO Deutschland habe ich auch noch hier liegen. brauche noch die von Südtirol, weisst Du, ob das bei der Italo-karte mit dabei ist, da steht ja nördlicher Gardasee

  6. Steffen
    11. September 2008 um 22:09

    Ah, hast Du ein Kit mit dem RadRoutenPlaner 6.0 erworben!?

  7. Sebastian
    11. September 2008 um 22:02

    ich habe diese Datei mit der beigelegten CD zum Erstellen von Rennradrouten gebaut, ich ging davon aus, dass das klappt. Werd’s noch mal direkt aus dem Programm probieren.
    Dangge ersma aus den Harburger Bergen

  8. Steffen
    11. September 2008 um 21:51

    Genau so funktioniert das auch – bei mir jedenfalls. Vielleicht sind Deine .gpx-Dateien das Problem? Leg doch mal eine in MapSource an und übertrage diese dann auf das Gerät – und zwar direkt aus dem Programm, nicht über den Explorer.

  9. Sebastian
    11. September 2008 um 21:47

    auf Seite 11 im Handbuch steht, dass man eine GPX in den Ordner schieben soll und über das Menu>Zieleingabe>gespeicherte Strecke abrufen kann, wenn ich kein Problem hätte, würde ich nicht fragen

  10. Sebastian
    11. September 2008 um 21:30

    ist anscheinend für Fortgeschrittene…selbst wenn ich dort eine tcx Datei ablege, sagte mir die Kiste „keine…
    und was heisst rtfm?

  11. Steffen
    11. September 2008 um 21:24

    RTFM!😛

  12. Sebastian
    11. September 2008 um 21:22

    ich möchte doch nur die ausgespukte Datei auf das Gerät schieben und nachfahren, wie komm ich den an die Route?

  13. Steffen
    11. September 2008 um 21:07

    Natürlich kann der Edge .gpx verarbeiten. Aber eben nicht als Strecke, sondern nur als Route.

  14. Sebastian
    11. September 2008 um 21:04

    ist schon verwirrend. auf dem Gerät gibt es einen Unterordner der GPX heisst, wo man die Daten hin schieben soll, im Netz kursieren immer gpx-Dateien, die CD aus dem Bundle spuckt eine GPX aus und der kann die gar nicht verarbeiten

  15. Steffen
    11. September 2008 um 20:55

    Ja, kann ich – aber wenn Du das Blog aufmerksam liest, merkst Du es von allein.😉

    .gpx-Dateien sind keine Strecken, sondern Routen. Der Edge verarbeitet als Strecken und Kurse nur .tcx-Dateien.

    .gpx-Dateien kannst Du z. B. bei GPSies in .tcx konvertieren.

  16. Sebastian
    11. September 2008 um 20:53

    ich habe versucht gpx-Daten drauf zu schieben. Ich kann die Datei über den Explorer auch auf dem Gerät sehen. Wenn ich die gespreicherteten Daten dann anzeigen lassen will, sagt das Gerät mir, es seien keine Strecken gespeichert. hast Du ne Ahnung, was ich falsch mache? Habe alles installiert

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s