Archiv

Posts Tagged ‘Garmin Connect’

Weltneuheit zur Eurobike: Garmin Edge 800

26. August 2010 76 Kommentare

Der Garmin Edge 500 und Garmin Edge 605/705 bekommen einen großen Bruder.

Garmin hat heute offiziell den Edge 800 angekündigt. Laut Garmin ist der Edge 800 der erste „reinrassige“ GPS-Radcomputer mit Touchscreen.

Kurz

  • der Edge 800 soll alles können, was man heute von einem modernen GPS-Gerät erwarten kann – einschließlich Routing
  • er wiegt unter 100 Gramm!
  • das Gerät ist so klein und kompakt, dass es auch an einem aerodynamischen Rennrad nicht stört
  • die Bedienung erfolgt über Touchscreen
  • Garmin verzichtet dennoch nicht auf die gewohnten Start/Stop- und Reset-Tasten
  • die Ablesbarkeit der jüngsten Generation von Garmin Touchscreen-Displays ist praktisch gleich wie mit den bekannt hellen und brillanten konventionellen Displays

In Deutschland wird der neue Edge 800 voraussichtlich ab Mitte Oktober in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich sein:

  • Schwarz-Weiß + 2 Lenkerhalterungen (unverb. VK: 399,– €)
  • Schwarz-Blau + 2 Lenkerhalterungen + Textil-Herzfrequenzgurt + Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor (unverb. VK: 479,– €)
  • Schwarz-Blau + 2 Lenkerhalterungen + Textil-Herzfrequenzgurt + Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor + Karte „City Navigator Europa“ auf SD-Karte (unverb. VK: 529,– €)

Technische Daten

  • Unterstützt sowohl Vektor- als auch Rasterkarten (inkl. Custom Maps)
  • PC-Verbindung über schnellen USB-Anschluss
  • Auswertung mit Garmin Training Center (offline), Basecamp (offline), http://connect.garmin.com (online) sowie weitere Online-Trainingsportale (Trainingstagebuch.org)
  • Barometrischer Höhenmesser und elektronischer Kompass
  • Speicher für bis zu 2.000 Runden
  • Speicher erweiterbar mit microSD-Speicherkarten (bis 8 GB)
  • ANT+ kompatibel (hohe Störsicherheit und geringer Energiebedarf)
    • drahtloser Datentransfer von Gerät zu Gerät
    • drahtlos erweiterbar mit Leistungsmesssystemen (z.B. von SRM, CycleOps, Quarq)
  • FirstBeatTM-Technologie: Genaue Kalorienverbrauchsberechnung unter Berücksichtigung der Herzfrequenzvariabilität
  • HotfixTM-Technologie: sehr schnelle Standortbestimmung
  • Akkulaufzeit (fest verbaut): je nach Benutzung bis zu 15 Stunden
  • Gewicht: 95 Gramm
  • Gerätemaße: 5,1 x 10,9 x 2,5 cm
  • Displayauflösung (2,6 Zoll): 176 x 220 Pixel

Bilder


Siehe auch:

https://buy.garmin.com/shop/shop.do?cID=160&pID=69043&ra=true#specsTab

http://www.bikeradar.com/news/article/garmin-edge-800-first-ride-review-27494

Update:

Super Testbericht unter:

http://www.dcrainmaker.com/2010/08/garmin-edge-800-in-depth-first-look.html

Advertisements

Neue Funktionen auf Garmin Connect

Wie im Blog an der einen oder anderen Stelle bereits erwähnt, nutze ich zur Auswertung der mit dem Edge aufgezeichneten Aktivitäten Rob Boyer’s ausgezeichnetes Programm Ascent, das nach wie vor (leider) nur für den Mac verfügbar ist. Aus diesem Grund fristen das Garmin Training Center und auch die von Garmin kostenlos angebotene Online-Lösung Garmin Connect ein recht stiefmütterliches Dasein.

Allerdings nutze ich Garmin Connect, um wirklich wichtige 😉 Aufzeichnungen online abzulegen; zum einen als zusätzliches Backup, zum anderen, um die Daten im Urlaub, bei Freunden oder sonstigen Notfällen komfortabel exportieren und in anderen Lösungen und Programmen weiterverwenden zu können. Da ich heute erstmals seit längerer Zeit wieder mit dem Rennrad in der freien Natur unterwegs war (die zwischenzeitlich selbst hier in Hamburg extrem winterlichen Bedingungen zwangen mich auf die Rolle, nicht zuletzt auch aufgrund langer Arbeitszeiten und dem sich daraus zwangsläufig ergebenden Tageslichtproblems), gab es heute endlich mal wieder etwas zum Hochladen.

Nach dem wie immer etwas schleppenden Login und dem Upload der Daten ins System war ich durchaus positiv überrascht, als ich die Detailseite der Aktivität aufrief: Bei Garmin Connect tut sich etwas! Das Layout der Seite wurde wesentlich überarbeitet und stellt nur zahlreiche Informationen auf einen Blick zur Verfügung, des Weiteren wurde die Funktionalität der Seite wesentlich erweitert.

Neben der auf Wunsch automatischen Berechnung und Einblendung der Durchschnittswerte in die grafische Aufbereitung bietet Garmin Connect nun endlich die bereits vom Vorgänger MotionBased bekannte automatische Korrektur der aufgezeichneten Höhenangaben.

Weiterhin ist es möglich, in Garmin Connect hinterlegte Aktivitäten entweder als .tcx- oder .gpx-Datei zu exportieren oder über das installierte Communicator Plugin direkt an den Edge zu senden. Im letzteren Fall kann der Export als Kurs vorgenommen werden, d. h. die Aufzeichnung steht danach als Trainingsprogramm und Virtual Partner zur Verfügung.

Zudem steht nun auch eine Exportfunktion nach Google Earth zur Verfügung, die die aufgezeichneten Daten als .kml-Datei an beliebiger Stelle ablegt. Auch die Darstellung von Umlauten macht offenbar keine Probleme mehr. Eine interessante Funktion für Trainer dürfte zudem die neu eingeführte Möglichkeit sein, den Upload neuer Aktivitäten per RSS-Feed zu veröffentlichen.

Garmin Connect - neue Aktivitäsanzeige

Garmin Connect: Neue Aktivitätsseite

Offenbar entwickelt sich Garmin Connect in die richtige Richtung und scheint im Gegensatz zum Training Center im Fokus der Bemühungen zu stehen. Dafür spricht auch, dass Garmin weitere Funktionalitätserweiterungen ankündigt, z. B. eine zentrale, öffentlich zugängliche Streckenbibliothek nach dem Muster von GPSies.com. Man darf also gespannt sein, was die Zukunft bringt!

Wenn Garmin irgendwann auch die unzweifelhaft vorhandenen Performanceprobleme seiner Onlinelösung in den Griff bekommt, wird das, was lange währt, vielleicht auch endlich mal wirklich gut… 😀

Reparieren von .tcx-Dateien

25. September 2009 8 Kommentare

Folgende Anleitung zum Reparieren von .tcx-Dateien hat Philippe Jacob aus der Schweiz zur Verfügung gestellt. Sie lässt sich sehr gut anwenden, wenn man z. B. unter der FW 2.60/2.70/2.80 mit abbrechenden oder unvollständigen Aufzeichnungen zu kämpfen hat. Vielen Dank an Philippe!

Mir hat diese Seite schon sehr geholfen, deshalb versuche ich auch etwas zur Seite beizutragen. Ich hoffe es wird nicht zu kompliziert. Ich weiss nicht, ob hier schon eine Anleitung zum Reparieren von tcx-Dateien zu finden ist. Da ich aber schon mehr als einmal mit dem Problem konfrontiert war, hier eine solche Anleitung.

Weiterlesen …

Update: Abgleich Datenfelder Edge vs. Handbuch

Unser Bodenseemann Franz-Josef hat seinen Abgleich der Datenfelder, die auf dem Edge ausgewählt werden können, und dem Handbuch aktualisiert. Die neue Fassung des PDF-Dokuments kann über meine iDisk bezogen werden.

Besten Dank an Franz-Josef!

Communicator Plugin für Mac jetzt mit 64 bit-Unterstützung

Die neue Version 2.8.2 des Communicator Plugin, hier heruntergeladen werden kann, unterstützt nun auch den 64 bit-Modus, in dem Safari unter Snow Leopard läuft.

Beta-Plugin für Snow Leopard

2. September 2009 1 Kommentar

Für Snow Leopard stellt Garmin eine Beta-Version des Communicator Plugins zur Verfügung, die hier heruntergeladen werden kann. Getestet habe ich sie noch nicht, das Feedback im Garmin Developer Forum ist aber durchweg positiv. Allerdings soll es zuweilen noch Probleme mit RoadTrip geben

Angeblich funktioniert unter Snow Leopard das alte 32 bit-Plugin im Firefox, aber auch das habe ich nicht getestet. Wer also Erfahrungswerte berichten kann, nur zu!

OS X 10.6 und Garmin – vorerst Finger weg!

22. August 2009 16 Kommentare

Seit einigen Tagen ist die „Gold Master“-Vorabversion von Apple’s neuem Betriebssystem OS X 10.6, Codename Snow Leopard, im Umlauf. Die Gold Master dürfte bis auf Marginalitäten der finalen Version entsprechen, deren offizieller Vertriebsstart für September angekündigt ist.

Von einem Bekannten, der bei Apple im Developer Network registriert ist, habe ich eine Kopie der Gold Master erhalten und testweise auf meinem MacBook installiert. Das System läuft so weit gut und stabil, allerdings verweigert der unter Snow Leopard mitgelieferte Safari 4.0.3 standhaft die Ausführung von Browser-Plugins. Getestet habe ich Speed Download, Glims, AdBlock und natürlich auch das Communicator Plugin – in allen vier Fällen ist nichts zu machen, die Plugins werden nicht erkannt und tauchen im Einstellungen-Menüpunkt von Safari auch nicht auf.

Der ganze Sachverhalt ist etwas rätselhaft, schließlich laufen alle vier Plugins unter OS X 10.5.8 und Safari 4.0.3 vollkommen fehlerfrei. Ich gehe davon aus, dass eine unter 10.6 geänderte SDK-Schnittstelle für das Problem verantwortlich ist. Sofern die Softwarehersteller, insbesondere Garmin, also keine aktualisierten Plugin-Versionen nachschieben, sollte man von einem (vorzeitigen) Update auf 10.6 Abstand nehmen.